FC Zürich - FC Thun: Stimmen zum Spiel
Vorschau FC Zürich - FC Thun

Der FCZ besiegt den FC Thun mit 2:0

Der FC Zürich gewinnt das Heimspiel gegen den FC Thun mit 2:0. Kurz vor der Pause ging der Stadtclub durch Simon Sohm in Führung, wenige Minuten nach dem Seitenwechsel erzielte Aiyegun Tosin den 2:0-Schlussstand. Sowohl für Sohm als auch für Tosin war es der erste Pflichtspieltreffer im Trikot des Stadtclubs.

Beim FCZ gab Tosin das Debüt in der Startelf, Kevin Rüegg absolvierte nach seiner Verletzungspause erstmals wieder einige Einsatzminuten in der Schlussphase der Partie.

Die Startphase des Spiels verlief ohne nennenswerte Möglichkeit, ehe der FCZ in der 16. Minute die erste Chance der Partie notieren liess. Denis Popovič setzte seinen Abschluss an der Strafraumgrenze knapp über die Querlatte. Nur eine Minute später hatte auch Thun die erste Möglichkeit: Justin Roths Direktabnahme landete nur Zentimeter neben dem Zürcher Tor (17.).

In der 23. Minute ereignete sich die Schlüsselszene der Partie. Nachdem Mimoun Mahi von Miguel Castroman gefoult worden war und Schiedsrichter Stephan Klossner weiterspielen liess, schaltete sich der VAR ein. Klossner überprüfte die Szene, welche eine Rote Karte für den Thuner zur Folge hatte. Dem FCZ verlieh der Platzverweis sichtlich Auftrieb. Die Zürcher agierten nun spielbestimmend, liessen den direkten Zug zum Tor jedoch vorerst noch vermissen.

Dies änderte sich in der 41. Minute, als Popovič einen Eckball direkt auf das gegnerische Tor zirkelte und Thun-Keeper Andreas Hirzel zu einer Parade zwang. Nur wenige Sekunden später war der Schlussmann der Berner Oberländer dann machtlos, als nach einer weiteren Ecke Pa Modou auf Sohm köpfte und dieser mit dem Rücken zum Tor das 1:0 markierte. Noch vor der Pause hatte der FCZ gar die Chance zum zweiten Treffer, doch Mirlind Kryezius Kopfball fand den Weg ins Tor nicht.

Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte der Stadtclub das Score. Marchesano lancierte Tosin, dieser setzte sich auf der rechten Seite durch und hämmerte den Ball via Lattenunterkante zum 2:0 ins Netz (52.). Trotz numerischer Unterzahl erspielten sich auch die Gäste immer wieder Chancen, um den Anschlusstreffer zu erzielen. So traf Basil Stillhart in der 62. Minute nur das Aussennetz und in der 72., respektive 73. Minute parierte Brecher gleich zwei Abschlüsse von Simone Rapp aus vielversprechender Position.

Der FCZ hatte seinerseits die beste Chance zum dritten Treffer durch Mimoun Mahi, der aus spitzem Winkel mit seinem Versuch am herauseilenden Hirzel hängen blieb (64.). Die letzte nennenswerte Möglichkeit des Spiels hatte Willie Britto. Der Ivorer ging in der 83. Minute in den Abschluss, Hirzel blockierte seinen abgelenkten Schuss aber sicher, womit es beim 2:0-Endstand blieb.

Mit diesem Sieg überholt der FC Zürich den heutigen Gegner in der Tabelle und steht neu mit acht Punkten auf dem sechsten Rang. Bereits am kommenden Mittwoch, 25. September 2019, steht für den Stadtclub das nächste Meisterschaftsspiel auf dem Programm. Der FCZ gastiert im Klassiker beim FC Basel 1893.

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
FC Zürich
2:0 (1:0)
FC Thun
Marchesano (19.)
Sohm (41.)
Tosin (52.)
Kharabadze (79.)
Castroman (23.)
Letzigrund, Zürich 8550 Zuschauer
Schiedsrichter Stephan Klossner

FC Zürich

25Brecher (C)
6Popovic
10Marchesano74.
13 Pa Modou46.
15Tosin
17Bangura
23Mahi
27Schönbächler85.
31 M. Kryeziu
35Sohm
77Britto

Ersatz

1Vanins (ET)
3Nathan
5Kharabadze46.
8Janjicic
14Domgjoni74.
18Kramer
22Rüegg85.

FC Thun

30Hirzel
7Castroman
10Stilhart
13Rapp
14Gelmi
19Roth58.
20Kablan
29Hefti71.
31Glarner (C)
34Sutter
37Salanovic78.

Ersatz

1Faivre (ET)
5Havenaar
6Fatkic58.
11Tosetti71.
21 Vasic78.
33Chihadeh
39Joss

News

Der FCZ unterliegt dem Servette FC mit 0:5

Der FCZ unterliegt dem Servette FC mit 0:5

Niederlage im letzten Heimspiel 2019

Happy Birthday Davide Taini

Happy Birthday Davide Taini

43. Geburtstag

Vorschau FC Zürich - Servette FC

Vorschau FC Zürich - Servette FC

17. Runde Raiffeisen Super League

Alle News
Anzeige