DE FR EN
FC Zürich - FC Thun: Stimmen zum Spiel
Happy Birthday Benjamin Kololli

Der FCZ gewinnt gegen den FC Thun mit 3:0

Der FC Zürich gewinnt gegen den FC Thun mit 3:0. Bereits in der ersten Halbzeit lenkte der Stadtclub die Partie durch Treffer von Benjamin Kololli, Stephen Odey und Assan Ceesay in die gewünschte Richtung.

In der ersten Spielminute liess der FCZ die erste Torszene notieren. Kevin Rüegg nutzte den Raum, Thun-Keeper Guillaume Faivre konnte den Abschluss aber blocken. Die Zürcher übernahmen in der Startphase die Spielführung, doch die Gäste aus Thun verzeichneten nach elf Minuten ihre erste gute Möglichkeit, als Yanick Brecher den Torschuss von Marvin Spielmann mit dem Fuss abwehren konnte.

Die Berner Oberländer kamen in der Folge besser ins Spiel und verpassten durch Moreno Costanzos Abschluss, der das Aussennetz streifte, die Führung nur knapp. Nach rund einer halben Stunde war es dann aber erneut der FCZ, welcher sich dem ersten Treffer näherte. Sowohl Marco Schönbächler (27.) als auch Mirlind Kryeziu (27.) und Ceesay (29.) brachten den Ball allerdings nicht im Thuner Tor unter.

Ebendieser Ceesay war es dann auch, welcher in der 30. Minute von Nicola Sutter im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Kololli, der sein 100. Super-League-Spiel absolvierte, sicher (31.). Es folgten fulminante Minuten des Stadtclubs, welcher sich innert fünf Minuten eine Drei-Tore-Führung erspielte. In der 34. Minute behielt Odey bei einer unübersichtlichen Situation im Thuner Sechzehner die Übersicht und erzielte das 2:0, nur eine Zeigerumdrehung später erhöhte Ceesay auf Zuspiel von Marchesano per Kopf auf 3:0.

Auch in der zweiten Halbzeit hatte der FC Zürich gleich zu Beginn eine gute Torchance: Ceesays Schuss verfehlte das Tor der Gäste jedoch knapp (46.). Auf der Gegenseite scheiterte Basil Stillhart mit seinem versuchten Schlenzer aus der Distanz am gut reagierenden Brecher (51.).

Der FCZ verwaltete den Vorsprung in der zweiten Halbzeit geschickt aus einer gesicherten Defensive heraus und gestand den Gästen nur wenig Offensivaktionen zu, wodurch die zweite Halbzeit auch spürbar an Intensität einbüsste. In der 64. Minute gelang der Magnin-Elf dennoch beinahe der vierte Treffer, doch Odey scheiterte nach Zuspiel von Kololli mit seinem Schuss aus kurzer Distanz an der Querlatte (64.).

Thun blieb heute offensiv nicht zwingend genug, um den Stadtclub noch einmal in Bedrängnis zu bringen. Costanzo mit einem Distanzschuss (73.) und Grégory Karlen (80.) per Kopf setzten ihre Versuche übers FCZ-Tor. Die letzte Chance des Spiels hatte dann noch einmal der FC Zürich kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit: Der eingewechselte Simon Sohm wurde von Kololli lanciert, brachte den Abschluss aus spitzem Winkel jedoch nicht wie gewünscht aufs Tor (88.).

Durch den gleichzeitigen 1:0-Erfolg des FC Sion über den Neuchâtel Xamax FCS hat der FCZ den Klassenerhalt rechnerisch gesichert. Neu steht der Stadtclub mit 43 Punkten vorübergehend auf dem vierten Tabellenrang.

Für den FC Zürich geht es am nächsten Mittwoch, 22. Mai 2019, mit der Auswärtspartie beim FC Luzern weiter. Anpfiff in der swissporarena ist um 20:00 Uhr.

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
FC Zürich
3:0 (3:0)
FC Thun
Nef (23.)
Kololli (31.)
Odey (35.)
Ceesay (36.)
Marchesano (60.)
Sutter (30.)
Spielmann (32.)
Letzigrund, Zürich 8727 Zuschauer
Schiedsrichter Pascal Erlachner

FC Zürich

25Brecher
4Omeragic46.
9Ceesay
10Marchesano
13Nef59.
15Odey
22Rüegg (C)
26Sertic
27Schönbächler83.
31M. Kryeziu
70Kolollli

Ersatz

1Vanins (ET)
3Maxsø46.
5Kharabadze
14Domgjoni83.
35Sohm59.
50Kasaï
94Khelifi

FC Thun

1Faivre
4Rodrigues43.
9Sorgic46.
10Stillhard
14Gelmi
16Costanzo
21Ferreira
31Glarner (C)
33Spielmann67.
34Sutter
39Joss

Ersatz

18Ruberto (ET)
6Fatkic43.
8Karlen46.
20Kablan
24Da Silva
25Bigler
37Salanovic67.

News

Vorschau FC Zürich - FC St.Gallen 1879

Vorschau FC Zürich - FC St.Gallen 1879

Letztes Spiel der Saison 2018/2019

Alain Nef beendet aktive Profikarriere

Alain Nef beendet aktive Profikarriere

Neue Aufgaben in den Bereichen Talent- und Teammanagement

Auslaufender Vertrag mit Pa Modou wird nicht verlängert

Auslaufender Vertrag mit Pa Modou wird nicht verlängert

Viel Glück und Erfolg für die Zukunft

Alle News
Werbung