DE FR EN
FC Zürich - GC: Stimmen zum Spiel
Vorschau FC Zürich - Grasshopper Club Zürich

Der FCZ gewinnt gegen GC mit 3:1

Der FC Zürich gewinnt das 273. Zürcher Derby gegen den Grasshopper Club Zürich mit 3:1. Nachdem Levan Kharabadze den Stadtclub bereits früh in Führung gebracht hatte, glich Raphael Holzhauser für GC noch vor der Pause per Elfmeter aus. In der zweiten Halbzeit sorgten dann Andreas Maxsø und Toni Domgjoni für den 3:1-Endstand.

Dem FCZ gelang ein optimaler Start in die Partie. Bereits in der siebten Minute traf Kharabadze nach einer Ecke von Benjamin Kololli per Kopf zum 1:0. Nach dem Führungstreffer des Stadtclubs kamen die Grasshoppers besser in die Partie und dem Ausgleich in der 15. Minute sehr nahe, als Julien Ngoys abgelenkter Abschluss an der Querlatte landete. Nur eine Minute schoss Marco Djuricin nur knapp am FCZ-Tor vorbei.

Es entwickelte sich in der Folge eine ausgeglichene Partie, wobei es den Grasshoppers gelang, den FC Zürich mit schnellen Vorstössen und Überzahlsituationen in Bedrängnis zu bringen. Die GC-Angriffsbemühungen wurden belohnt: In der 38. Minute verwandelte Raphael Holzhauser einen Hand-Elfmeter sicher und glich so zum 1:1 aus. Noch vor der Pause wurde es erneut gefährlich für das Tor von Yanick Brecher. Aleksandar Cvetkovic brachte einen Kopfball gefährlich auf das Tor des Stadtclubs und zwang Brecher so zu einer sehenswerten Parade.

Nach dem Seitenwechsel agierte der FCZ wieder offensiver und kam beinahe zum erneuten Führungstreffer, doch Kharabadze hämmerte den Ball aus der zweiten Reihe an die Querlatte (49.). Der Stadtclub – heute aufgrund der Sperre von Ludovic Magnin von Assistenztrainer René van Eck gecoacht – suchte die Offensive nun gezielter und liess diverse Chancen notieren. Zuerst brachte Adrian Winter den Ball nicht wie gewünscht in Richtung Tor (65.), danach prüfte der eingewechselte Marco Schönbächler GC-Keeper Lindner mit einem Abschluss aus kurzer Distanz (71.). Drei Zeigerumdrehungen später schloss erneut Winter ab und setzte den Ball knapp neben den Pfosten.

Die Schlussphase brach an und der FCZ wusste die letzten Minuten der Partie auszunutzen. In der 81. Spielminute fiel der Ball dem aufgerückten Andreas Maxsø vor die Füsse und dieser schob zum 2:1 für den Stadtclub ein. Es war dies für Maxsø wie schon zuvor für Kharabadze der erste Treffer im FCZ-Trikot. Kurz darauf jubelten die FCZ-Fans erneut: Schönbächler legte ab für Domgjoni und dessen satter Schuss landete via Innenpfosten im Tor (85.).

Dem Grasshopper Club Zürich gelang keine Reaktion mehr auf diesen FCZ-Doppelschlag und so feiert der FC Zürich den dritten Sieg im dritten Zürcher Derby dieser Saison. In der Tabelle überholt der Stadtclub den FC St.Gallen 1879 wieder und steht mit 28 Punkten auf dem vierten Rang.

Nun geht es für die Equipe von Cheftrainer Ludovic Magnin am kommenden Donnerstag, 14. Februar 2019, in der UEFA Europa League gegen die SSC Neapel weiter. Anpfiff im Stadion Letzigrund ist um 21:00 Uhr.

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
FC Zürich
3:1 (1:1)
Grasshopper Club Zürich
Kharabadze (7.)
Maxsø (35.)
Kololli (72.)
H. Kryeziu (78.)
Maxsø (80.)
Domgjoni (85.)
M. Kryeziu (90.)
Djuricin (6.)
Holzhauser (38.)
Gjorgjev (44.)
Taipi (88.)
Letzigrund, Zürich 11013 Zuschauer
Schiedsrichter Adrien Jaccottet

FC Zürich

25Brecher
3Maxsø
5Kharabadze
7Winter89.
10Marchesano66.
13Nef (C)
14Domgjoni
15Odey
17Bangura
70Kololli82.
71H. Kryeziu

Ersatz

1Vanins (ET)
9Ceesay
27Schönbächler66.
31M. Kryeziu89.
37Dixon
41Zumberi
94Khelifi82.

Grasshopper Club Zürich

1Lindner (C)
3Rhyner
5Cvetkovic
9Djuricin70.
10Ravet
13Goelzer
20Ngoy80.
26Holzhauser
29Diani
30Bajrami83.
35Gjorgjev

Ersatz

27Matic (ET)
6Taipi83.
15Mallé80.
17Kamber
18Kastrati
21Tarashaj70.
22Zesiger

News

Hekuran Kryeziu fällt mehrere Monate aus

Hekuran Kryeziu fällt mehrere Monate aus

Kreuzbandriss im linken Knie

Der FCZ verliert gegen Lugano mit 0:3

Der FCZ verliert gegen Lugano mit 0:3

Niederlage im Cornaredo

Vorschau FC Lugano - FC Zürich

Vorschau FC Lugano - FC Zürich

30. Runde Raiffeisen Super League

Alle News
Werbung