DE FR EN
FC Zürich - Neuchâtel Xamax FCS: Stimmen zum Spiel
Happy Birthday Assan Ceesay

Der FCZ gewinnt gegen Xamax mit 2:1

Der FC Zürich gewinnt gegen den Neuchâtel Xamax FCS mit 2:1. Nachdem die Gäste in der zweiten Halbzeit in Führung gegangen waren, drehte der Stadtclub die Partie innert drei Minuten durch Tore von Benjamin Kololli und Stephen Odey.

Taktisch agierte der FCZ in einem 3-5-2-System, wobei zu Beginn Grégory Sertic, Umaru Bangura und Andreas Maxsø die Verteidigungslinie bildeten. Nachdem Hekuran Kryeziu in der 20. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, rückte Sertic ins defensive Mittelfeld und die Innenverteidiger-Position wurde durch Mirlind Kryeziu besetzt.

Die Startphase der Partie verlief ohne nennenswerte Torszenen. Xamax verzeichnete in einer ereignisarmen ersten Halbzeit die erste Chance, als sich Raphaël Nuzzolos Freistoss knapp am Zürcher Tor vorbeidrehte (22.). Die erste gute Möglichkeit hatte der FCZ dann in der 37. Spielminute: Toni Domgjoni brachte den Ball scharf zur Mitte, wo Odey allerdings nicht wie gewünscht ablenken konnte. Noch vor der Pause hatte auch Mirlind Kryeziu die Chance zum Führungstreffer, doch sein Abschluss nach einer Ecke von Sertic landete über dem Tor der Xamaxiens. Somit endeten die ersten 45 Minuten torlos.

Zur Halbzeit wechselte Ludovic Magnin ein zweites Mal und brachte Fabio Dixon für Simon Sohm in die Partie. Der FCZ liess dann auch die erste Chance der zweiten Hälfte notieren. Sertics Freistoss gelangte im Strafraum auf Odey, der per Fussspitze abzulenken versuchte, jedoch an Laurent Walthert im Xamax-Tor scheiterte (53.). Auf der Gegenseite erzielte Neuchâtel Xamax den Führungstreffer. Pietro Di Nardo verwertete eine Hereingabe von Nuzzolo und brachte die Gäste mit 1:0 in Front (55.).

Der Stadtclub reagierte auf den Rückstand. Nachdem Domgjoni (60.) und Kololli (63.) mit ihren Versuchen nicht erfolgreich gewesen waren, sorgte Letzterer in der 73. Minute für den Ausgleich. Zuerst scheiterte Kololli zwar per Kopf noch an Walthert, verwertete dann aber den Nachschuss gleich selbst und erzielte das 1:1. Nur drei Minuten später jubelten die Zürcher erneut. Kololli behauptete den Ball nach einer Spieleröffnung von Mirlind Kryeziu im Strafraum und legte auf für Odey, der zur 2:1-Führung einschieben konnte.

Den Vorsprung verwaltete der FCZ bis zum Ende der Partie und hatte kurz vor Schluss gar noch die Chance zum dritten Treffer. Der eingewechselte Assan Ceesay kam in der Nachspielzeit noch zum Abschluss, sein Versuch landete allerdings abgelenkt knapp neben dem Tor. Dank des 2:1-Sieges hat der FCZ nun 33 Zähler auf seinem Konto und rückt in der Tabelle auf den vierten Platz vor.

In den kommenden zwei Wochen ruht der Ligabetrieb, während viele FCZ’ler in ihre entsprechenden Nationalmannschaften einrücken werden. Die nächste Partie findet dann am Samstag, 30. März 2019, auswärts gegen den FC Sion statt.

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
FC Zürich
2:1 (0:0)
Neuchâtel Xamax FCS
Domgjoni (53.)
Rüegg (66.)
Bangura (70.)
Kololli (73.)
Odey (76.)
M. Kryeziu (85.)
Di Nardo (55.)
Letzigrund, Zürich 8562 Zuschauer
Schiedsrichter Adrien Jaccottet

FC Zürich

25Brecher
3Maxsø
5Kharabadze
14Domgjoni
15Odey87.
17Bangura
22Rüegg (C)
26Sertic
35Sohm46.
70Kololli
71H. Kryeziu20.

Ersatz

1Vanins (ET)
9Ceesay87.
27Schönbächler
31M. Kryeziu20.
37Dixon46.
41Zumberi
94Khelifi

Neuchâtel Xamax FCS

30Walthert (C)
3Kamber
4Di Nardo
7Corbaz
8Ramizi77.
9Pululu
14Nuzzolo
25Oss
27Xhemajli83.
31Fejzulahi80.
55Djuric

Ersatz

32Minder (ET)
6Pickel77.
10Doudin
11Karlen
17Tréand80.
20Sejmenovic
99Ademi83.

News

Happy Birthday Ludovic Magnin

Happy Birthday Ludovic Magnin

40. Geburtstag

Der FCZ verliert gegen Lugano mit 0:3

Der FCZ verliert gegen Lugano mit 0:3

Niederlage im Cornaredo

Vorschau FC Lugano - FC Zürich

Vorschau FC Lugano - FC Zürich

30. Runde Raiffeisen Super League

FC Zürich - BSC Young Boys: Stimmen zum Spiel

FC Zürich - BSC Young Boys: Stimmen zum Spiel

Aus der MixedZone und der offiziellen Medienkonferenz

Alle News
Werbung