Vorschau FC Sion - FC Zürich
Sion - FCZ: Gästesektor-Tickets im Fanshop

Der FCZ unterliegt Borussia Dortmund im Testspiel mit 0:6

Der FC Zürich verliert im Testspiel gegen Borussia Dortmund mit 0:6. Für den deutschen Vizemeister trafen Thomas Delaney und Paco Alcácer (2x), Jadon Sancho erzielte drei Tore.

Die Partie wurde aus Sicherheitsaspekten unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen und im Vorfeld nicht angekündigt. Dies, weil die Sportanlage Ri-Au in Bad Ragaz nicht über die benötigte Infrastruktur für die Austragung eines (internationalen) Testspiels verfügt.

Beim FCZ kamen neben einigen Akteuren, die schon am Sonntag in Luzern gespielt hatten, heute auch Spieler zum Einsatz, die bisher noch nicht oder nur kurz eingesetzt wurden. Insgesamt standen zu Beginn fünf Spieler mit Jahrgang 1999 und jünger in der Startformation.

Bereits nach zwei Minuten tauchte die Borussia erstmals gefährlich vor dem Zürcher Tor auf. Marcel Schmelzers Flanke aus dem Mittelfeld erreichte Raphaël Guerreiro, der den Ball nur knapp verpasste. Auch der Stadtclub kam in der Startphase zu Strafraumszenen: So wurde Yassin Maouches Abschluss erst im letzten Moment entscheidend geblockt (5.) und bei der Ecke im Anschluss kam Becir Omeragic freistehend zum Kopfball. Marvin Hitz, der Schweizer Torhüter in Diensten der Dortmunder, konnte den Abschluss allerdings parieren (6.).

Dem deutschen Vizemeister gelang in der neunten Spielminute der Führungstreffer. Mo Dahoud spielte Sancho frei und dieser überlistete FCZ-Keeper Andris Vanins mit einem Flachschuss in die weite Ecke. Der BVB verzeichnete in der Folge mehr Ballbesitz und erspielte sich weitere Torchancen. Guerreiro scheiterte in der 15. Minute mit seinem Abschluss noch an Vanins, leitete eine Viertelstunde später aber das zweite Dortmunder Tor ein. Delaney verwertete seine Hereingabe im Rücken der Abwehr und traf zum 2:0 (30.).

Der FC Zürich hatte fünf Zeigerumdrehungen später die Möglichkeit zum Anschlusstreffer: Blaž Kramer verpasste die Flanke von Levan Kharabadze allerdings knapp (35.). Noch vor der Pause erzielte Dortmund zwei weitere Treffer. Alcácer verwandelte einen direkt getretenen Freistoss (38.) und kurz vor dem Seitenwechsel erzielte der spanische Stürmer gar das 4:0 (45.).

Zur zweiten Halbzeit wurde die Zürcher Elf noch einmal deutlich verjüngt. FCZ-Cheftrainer Ludovic Magnin wechselte fünf neue Spieler ein, womit das Durchschnittsalter der Feldspieler auf Seiten des Stadtclubs auf 19,9 Jahre sank.

Auch nach dem Seitenwechsel übernahm der BVB das Spieldiktat. Der stark aufspielende Sancho erhöhte in der 56. Minute auf 5:0. Dabei liess der 19-jährige englische Nationalspieler gleich mehrere FCZ’ler aussteigen und erzielte seinen zweiten persönlichen Treffer. Die schwarzgelbe Defensive rund um Nationalverteidiger Manuel Akanji agierte auch im zweiten Durchgang sehr solid und liess den FCZ kaum zu Offensivaktionen kommen. Matteo Di Giusto liess die beste Zürcher Chance notieren, sein Abschluss fiel jedoch zu zentral aus und wurde von Hitz geblockt (58.).

Das Spieltempo nahm im Verlauf der zweiten Halbzeit ab, auch weil die Borussen dieses geschickt aus dem Spiel nahmen und den Ball immer wieder sehenswert durch die eigenen Reihen laufen liessen. Dennoch kam der BVB in der Schlussphase zu weiteren Tormöglichkeiten: Alcácer blieb in der 80. Minute auf Zuspiel von Sancho an Vanins hängen, fünf Minuten später setzte ebendieser Sancho dann den Schlusspunkt. Mit einem Distanzschuss erzielte er das 6:0-Endresultat aus Sicht der Dortmunder (85.).

Für den FCZ geht es in der Meisterschaft am kommenden Samstag, 3. August 2019, mit der Auswärtspartie in Sion weiter.

Borussia Dortmund - FC Zürich 6:0 (4:0)
Sportanlage Ri-Au, Bad Ragaz - SR: Nikolaj Hänni

Tore: 9. Sancho 1:0, 30. Delaney 2:0, 38. Alcácer 3:0, 45. Alcácer 4:0, 56. Sancho 5:0, 85. Sancho 6:0

FC Zürich (1. Halbzeit): Vanins; Omeragic, Bangura, Sauter; Britto, Maouche, Aliu, Kharabadze; Zumberi; Kramer, Ceesay
FC Zürich (2. Halbzeit): Vanins; Sadiku, Catari, Maouche, Sauter; Seiler, Zumberi; Di Giusto, Aliu, Kasaï; Kramer (62. Sulejmani)

Borussia Dortmund: Hitz; Piszczek, Akanji, Balerdi (67. Zagadou), Schmelzer; Delaney, Dahoud; Guerreiro, Raschl (79. Pherai), Sancho; Alcácer

Bild: BVB Bild: BVB
Bild: BVB Bild: BVB
Borussia Dortmund
6:0 (4:0)
FC Zürich
Sancho (9.)
Delaney (30.)
Alcácer (38.)
Alcácer (45.)
Sancho (56.)
Sancho (85.)
Sportanlage Ri-Au
Schiedsrichter Hänni

News

Vorschau FC St.Gallen - FC Zürich

Vorschau FC St.Gallen - FC Zürich

18. Runde Raiffeisen Super League

FCSG-FCZ: Keine Tickets mehr im Fanshop

FCSG-FCZ: Keine Tickets mehr im Fanshop

Weitere Tickets an den Tageskassen und über die Kanäle der Südkurve

Der FCZ unterliegt dem Servette FC mit 0:5

Der FCZ unterliegt dem Servette FC mit 0:5

Niederlage im letzten Heimspiel 2019

Alle News
Anzeige