FC Zürich - BSC Young Boys: Stimmen zum Spiel
Happy Birthday Thomas Bickel

Der FCZ unterliegt dem BSC YB mit 0:4

Der FC Zürich verliert das Heimspiel gegen den BSC Young Boys mit 0:4. Für die Gäste traf in der ersten Halbzeit Christian Fassnacht zum 1:0, im zweiten Durchgang erhöhten die Berner durch Michel Aebischer, erneut Fassnacht und Jean-Pierre Nsame auf 4:0.

FCZ-Cheftrainer Ludovic Magnin stellte im Vergleich zur Partie gegen Servette einzig auf der Innenverteidiger-Position um: Umaru Bangura rückte für den angeschlagenen Mirlind Kryeziu in die Startelf.

Der Stadtclub übernahm in der ersten Halbzeit das Spieldiktat und erarbeitete sich bereits in der Startphase hochkarätige Chancen zur Führung. Nathan verfehlte jedoch mit seiner Direktabnahme auf Flanke von Mahi das Tor (8.) und nur eine Minute später traf Marco Schönbächler mit seinem Versuch nur die Querlatte (9.). Die erste YB-Chance hatte Aebischer mit einem Schuss aus der zweiten Reihe, den FCZ-Keeper Yanick Brecher mit dem Fuss abwehrte (20.).

In der 22. Minute gelang dem BSC Young Boys der Führungstreffer. Ulisses Garcia lancierte Fassnacht, der alleine vor Brecher zum 1:0 aus Berner Sicht einschob. Der FCZ reagierte auf den Rückstand und kam zu weiteren Strafraumszenen, um den Ausgleich zu erzielen. So sahen Antonio Marchesano mit einem satten Abschluss (27.) und Schönbächler per Kopf (29.) ihre Versuche jedoch von YB-Torhüter David Von Ballmoos pariert.

Den Zürchern gelang es in der ersten Halbzeit nicht, sich für den geleisteten Aufwand zu belohnen und die Chancen in Tore umzuwandeln. Auch Assan Ceesays vermeintlicher Ausgleich per Kopf kurz vor der Pause (45.) zählte aufgrund einer knappen Abseitsposition nicht. Kurz zuvor hatte der VAR ebenso einen Treffer von Nsame annulliert (41.). So blieb es beim 0:1 zur Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb der FCZ vorerst die aktivere Mannschaft. Ceesay traf in der 50. Minute nach einer Hereingabe von Mahi nur das Aussennetz und sechs Zeigerumdrehungen später war es erneut der gambische Stürmer, der Von Ballmoos mit einem Distanzversuch prüfte (56.).

Auf der Gegenseite bewiesen die Gäste aus Bern Effizienz. Aebischer schlenzte den Ball in der 65. Minute aus der zweiten Reihe in die lange Ecke und zehn Minuten später war es erneut Fassnacht, der mit seinem zweiten persönlichen Tor nach einem Eckball per Kopf den dritten YB-Treffer erzielte (76.). Der Stadtclub hatte auch in der Folge noch Torchancen. Marchesanos abgelenkter Abschluss in der 78. Minute landete aber knapp neben dem linken Pfosten.

YB nutzte in der Schlussphase den sich bietenden freien Raum und kam zu Konterchancen. Fassnacht scheiterte nach Ablauf der regulären Spielzeit zwar an Brecher (91.), in der 93. Minute gelang Liga-Topscorer Nsame aber dennoch das 4:0-Schlussresultat.

Für den Stadtclub steht nun die Nationalmannschaftspause auf dem Programm. In zwei Wochen gastiert der FCZ dann auswärts beim FC Lugano (20. Oktober 2019).

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
FC Zürich
0:4 (0:1)
BSC Young Boys
Schönbächler (18.)
Pa Modou (44.)
Fassnacht (22.)
Bürgy (40.)
Janko (45.)
Nsame (57.)
Aebischer (65.)
Fassnacht (76.)
Nsame (93.)
Letzigrund, Zürich 9618 Zuschauer
Schiedsrichter Aristotelis Diamantopoulos

FC Zürich

25Brecher (C)
3Nathan
9Ceesay
10Marchesano
13Pa Modou88.
14Domgjoni
17Bangura
22Rüegg
23Mahi75.
27Schönbächler67.
35Sohm

Ersatz

1Vanins (ET)
4Omeragic
6Popovic
15Tosin75.
18Kramer
70Kololli67.
77Britto88.

BSC Young Boys

26von Ballmoos
5Zesiger
13Ngamaleu79.
14Bürgy
16Fassnacht
18Nsame
19Mambimbi73.
20Aebischer83.
21Garcia
23Janko
28Lustenberger (C)

Ersatz

1Wölfli (ET)
3Sörensen
6Petignat83.
11Gaudino73.
29Lotomba79.
60Schüpbach
61Ballet

News

Der FCZ unterliegt dem Servette FC mit 0:5

Der FCZ unterliegt dem Servette FC mit 0:5

Niederlage im letzten Heimspiel 2019

Happy Birthday Davide Taini

Happy Birthday Davide Taini

43. Geburtstag

Vorschau FC Zürich - Servette FC

Vorschau FC Zürich - Servette FC

17. Runde Raiffeisen Super League

Alle News
Anzeige