FC Zürich - FC Lugano: Stimmen zum Spiel
Vorschau FC Zürich - FC Lugano

Der FCZ verliert gegen Lugano mit 0:4

Der FC Zürich verliert gegen den FC Lugano zum Saisonauftakt 2019/2020 mit 0:4. Trotz gutem Start ins Spiel lag der Stadtclub zur Pause bereits mit 0:3 im Rückstand, nachdem Mijat Maric, Marco Aratore und Francisco Rodriguez innert 15 Minuten drei Treffer für Lugano erzielten. In der zweiten Halbzeit besorgte der eingewechselte Bálint Vécsei den 4:0-Endstand aus Sicht der Gäste.

Dabei zeigte der FCZ einen verheissungsvollen Start in die Partie. Bereits in der zweiten Minute erspielte sich der Stadtclub die erste Chance des Spiels, als Antonio Marchesano mit einem Steilpass Assan Ceesay lancierte und dieser – aus einer Abseitsposition – an Lugano-Keeper Noam Baumann scheiterte. Nur vier Minuten später sah Benjamin Kololli seinen Abschluss aus kurzer Distanz ebenfalls von Baumann pariert.

Der FC Zürich zeigte sich weiterhin energisch und suchte den direkten Weg zum Tor. In der 22. Spielminute sahen die 9'430 Zuschauer dann die nächste Torchance: Kolollis Abschluss auf Vorarbeit von Marchesano wurde von Baumann abgewehrt und auch den Nachschuss blockte die Tessiner Defensive.

Im Gegenzug gelang Lugano dann der Führungstreffer. Jonathan Sabbatini wurde im Strafraum zu Fall gebracht und Maric verwertete den fälligen Strafstoss zur 1:0-Führung für die Luganesi. Neun Zeigerumdrehungen später bauten die Gäste die Führung aus: Aratore traf mit einem sehenswerten Schlenzer zum 2:0 aus Tessiner Sicht (39.).

Die Reaktion des Stadtclubs liess nicht lange auf sich warten. Simon Sohm probierte es aus der Distanz und zielte mit seinem Versuch nur Zentimeter am linken Pfosten vorbei (43.) Noch vor der Pause gelang den Gästen aber der dritte Treffer. Ex-FCZ’ler Rodriguez behauptete im Strafraum den Ball und sorgte für den 3:0-Pausenstand (45.).

Zur Pause wechselte FCZ-Cheftrainer Magnin ein erstes Mal und brachte Mimoun Mahi für Salim Khelifi in die Partie. Der Marokkaner und der Slowene Blaž Kramer kamen heute zu ihrem ersten Pflichtspieleinsatz für den FC Zürich. Neben den beiden Debütanten Mahi und Kramer gab Izer Aliu in der 74. Minute sein Pflichtspiel-Comeback nach fast zehn Monaten Verletzungspause.

Die erste gute Chance im zweiten Durchgang gehörte wiederum dem FCZ: Levan Kharabadzes Distanzversuch wurde von Baumann jedoch entschärft (62.). Während Lugano das Resultat geschickt verwaltete und defensiv geordnet stand, fehlte dem Stadtclub in den zweiten 45 Minuten die Präzision und die offensive Durchschlagskraft. So kam es auf beiden Seiten zu deutlich weniger Offensivszenen als noch in der ersten Halbzeit.

Dennoch traf Lugano in der 79. Minute zum vierten Mal. Bálint Vécsei profitierte von Mattia Bottanis Vorarbeit und schob den Ball zum 4:0-Endstand über die Linie. Der FCZ blieb offensiv bemüht, der Torerfolg blieb der Magnin-Elf am heutigen Nachmittag jedoch verwehrt. Alius Schuss aus rund 20 Metern landete über dem Tor (84.) und kurz vor Abpfiff hatte auch Mahi nach einer Hereingabe von Willie Britto noch seinen ersten Treffer für den Stadtclub auf dem Fuss. Der Marokkaner verfehlte das Ziel allerdings knapp, womit es beim 0:4 aus Zürcher Sicht blieb.

Weiter geht es für den FC Zürich am kommenden Wochenende auswärts gegen den FC Luzern. Anpfiff der Partie am Sonntag, 28. Juli 2019, ist um 16:00 Uhr.

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
FC Zürich
0:4 (0:3)
FC Lugano
Aliu (76.)
Maric (30.)
Aratore (36.)
Aratore (39.)
Rodriguez (45.)
Baumann (64.)
Vecsei (79.)
Letzigrund, Zürich 9430 Zuschauer
Schiedsrichter Alain Bieri

FC Zürich

25Brecher (C)
3Nathan
5Kharabadze
6Popovic
9Ceesay
10Marchesano58.
17Bangura
35Sohm74.
70Kololli
77Britto
94Khelifi46.

Ersatz

1Vanins (ET)
14Domgjoni
18Kramer58.
21Aliu74.
23Mahi46.
31M. Kryeziu
34Sauter

FC Lugano

46Baumann
4Kecskes
5Maric
10Bottani80.
14Sabbatini (C)
16Lavanchy
19Gerndt
20Custodio
30Daprelà
68Rodriguez55.
70Aratore63.

Ersatz

1Da Costa (ET)
6Covilo
9Holender80.
17Vecsei55.
21Obexer63.
28Sulmoni
57Marzouk

News

Der FCZ unterliegt dem Servette FC mit 0:5

Der FCZ unterliegt dem Servette FC mit 0:5

Niederlage im letzten Heimspiel 2019

Happy Birthday Davide Taini

Happy Birthday Davide Taini

43. Geburtstag

Vorschau FC Zürich - Servette FC

Vorschau FC Zürich - Servette FC

17. Runde Raiffeisen Super League

Alle News
Anzeige