DE FR EN
Happy Birthday Kevin Rüegg
Vorschau FC Sion - FC Zürich

Der FCZ verliert in Sion mit 1:3

Der FC Zürich verliert auswärts beim FC Sion mit 1:3. Das Heimteam ging in der Startphase dank einem Treffer von Ermir Lenjani in Führung, ehe der Stadtclub durch Mimoun Mahi ausgleichen konnte. Die Sittener entschieden die Partie in Unterzahl durch einen Doppelschlag von Pajtim Kasami für sich.

Im Vergleich zur vergangenen Partie in Luzern startete der FCZ mit drei Veränderungen. Blaž Kramer agierte als Sturmspitze, Mirlind Kryeziu ersetzte den angeschlagenen Nathan in der Innenverteidigung und Antonio Marchesano spielte hinter der Spitze.

Mit der ersten Strafraumszene des Spiels ging der FC Sion mit 1:0 in Führung. Lenjanis Hereingabe kam gefährlich nah in Richtung hinterer Pfosten und senkte sich am Ende über Yanick Brecher hinweg ins Tor (7.). Kurz darauf hatten die Sittener gar die Chance zum 2:0: Bastien Toma profitierte von einem Zürcher Ballverlust im Spielaufbau und blieb allein vor dem Tor an Brecher hängen (11.).

In der Folge kam der Stadtclub besser in die Partie und erzielte nach 20 gespielten Minuten den 1:1-Ausgleich. Mahi verwertete eine sehenswerte Flanke von Antonio Marchesano per Kopf und traf damit zum ersten Mal in einem Pflichtspiel für den FCZ. Und die Zürcher erarbeiteten sich nun Chancen in regelmässigem Abstand: Kramer verpasste die Hereingabe von Willie Britto (25.) und Marchesano traf sieben Minuten später mit seinem Abschluss lediglich das Aussennetz (32.).

Auch aus der Distanz kam der FC Zürich zu Torschüssen. Sowohl Toni Domgjoni (36.) als auch Marco Schönbächler (41.) waren mit ihren Versuchen aber nicht erfolgreich.

Beide Teams starteten verhalten in die zweite Halbzeit. Bis zur 60. Spielminute ergaben sich kaum Strafraumszenen, danach agierten die beiden Kontrahenten zunehmend offensiv. Dem FCZ wurde dann in der 70. Minute ein Elfmeter zugesprochen: Ayoub Abdellaoui brachte im Strafraum Schönbächler zu Fall, Schiedsrichter Nikolaj Hänni entschied auf Penalty. Der zuvor für Marchesano eingewechselte Benjamin Kololli traf mit seinem Strafstoss aber lediglich den linken Aussenpfosten und verpasste so den Zürcher Führungstreffer (71.).

Die Vorteile blieben aber auf Seiten des FCZ. Abdellaoui sah die Gelb-Rote Karte, wodurch Sion für den Rest der Partie dezimiert antreten musste (72.). Kurz darauf kam der Stadtclub auch zur nächsten Chance. Kololli flankte zur Mitte, wo Kramer seinen Kopfball nur knapp übers Walliser Tor setzte (74.).

Entgegen der numerischen Überzahl war es aber der FC Sion, der in der Schlussphase der Partie für die Entscheidung sorgte. Der eingewechselte Kasami sicherte den Wallisern mit einem Doppelschlag in der 81. und 83. Minute den Sieg. Der Offensivspieler profitierte bei seinem ersten Tor von einem Prellball nach einer Ecke und liess beim zweiten Treffer Brecher im FCZ-Tor keine Abwehrmöglichkeit. So entschied Sion die Partie am Ende mit 3:1 für sich.

Für den FC Zürich geht es am kommenden Sonntag, 11. August 2019, mit dem Heimspiel gegen den Neuchâtel Xamax FCS weiter. Anpfiff im Letzigrund ist um 16:00 Uhr.

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
FC Sion
3:1 (1:1)
FC Zürich
Lenjani (7.)
Abdellaoui (43.)
Toma (59.)
Abdellaoui (72.)
Kasami (81.)
Kasami (83.)
Mahi (20.)
Kramer (78.)
Tourbillon, Sion 9800 Zuschauer
Schiedsrichter Nikolaj Hänni

FC Sion

18Fickentscher
3Andersson
6Zock
11Behrami
24Toma
25Fortune
30Abdellaoui
33Lenjani
36Kouassi (C)
40Itaitinga
62Maceiras

Ersatz

75Fayulu (ET)
5Bamert
7Kasami
9Uldrikis
14Grgic
17Song
45Facchinetti

FC Zürich

25Brecher (C)
5Kharabadze
6Popovic
10Marchesano
14Domgjoni
17Bangura
18Kramer
23Mahi
27Schönbächler
31M.Kryeziu
77Britto

Ersatz

1Vanins (ET)
4Omeragic
9Ceesay
34Sauter
35Sohm
70Kololli
94Khelifi

News

Vorschau BSC Young Boys - FC Zürich

Vorschau BSC Young Boys - FC Zürich

5. Runde Raiffeisen Super League

Salim Khelifi wechselt leihweise zu Holstein Kiel

Salim Khelifi wechselt leihweise zu Holstein Kiel

Per sofort für die Saison 2019/2020

Mimoun Mahi fällt verletzt aus

Mimoun Mahi fällt verletzt aus

Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel

Alle News
Anzeige