Die SFL führt auf nächste Saison einen einheitlichen Matchball ein
Der FCZ gewinnt gegen den FK Spartaks Jürmala mit 3:1

Die bisherigen Nationalmannschaftseinsätze der FCZ'ler

Aktuell sind zahlreiche FCZ-Spieler der ersten Mannschaft mit ihren Nationalteams unterwegs. Nachfolgend ein erster Überblick zu ihren Einsätzen: ‪

Die Letten, bei welchen Andris Vanins als Captain während 90 Minuten zwischen den Pfosten stand, verloren das EM-Qualifikationsspiel zuhause gegen den Tabellenführer Polen mit 0:3. Robert Lewandowski war mit einem Hattrick für sämtliche Treffer verantwortlich. Für Vanins war es das 100. Länderspiel für Lettland.

In der Vorqualifikation zum Africa Cup of Nations 2021 schaffte sich Gambia beim 1:1-Remis auswärts gegen Dschibuti eine gute Ausgangslage fürs Rückspiel am 13. Oktober 2019 in Banjul. Sowohl Assan Ceesay als auch Captain Pa Modou kamen während der gesamten Partie zum Einsatz. Cessay gab dabei den Assist zum Ausgleich.

Denis Popovič wurde bei der 1:2-Auswärtsniederlage im EM-Qualifikationsspiel gegen Nordmazedonien in der 48. Minute eingewechselt. In der Tabelle liegen die Slowenen nach sieben absolvierten Partien mit elf Zählern auf dem vierten Rang.

Beim 1:0-Sieg von Kosovo im Testspiel gegen Gibraltar wurde Benjamin Kololli als linker Aussenverteidiger während der ersten Halbzeit eingesetzt.

Izer Aliu, welcher für die Schweizer U20-Nationalmannschaft nachnominiert wurde, blieb sowohl in den Testspielen gegen England (0:1) als auch gegen die Tschechische Republik (1:1) ohne Einsatz. Gegen Tschechien konnte Maren Haile-Selassie, welcher vom Stadtclub aktuell an den Neuchâtel Xamax FCS ausgeliehen ist, den Ausgleich erzielen.

Die Schweizer U19 verlor das erste Testspiel gegen Slowenien mit 1:3, konnte sich dann aber zwei Tage später beim 2:1-Sieg für die Niederlage revanchieren. Im ersten Testspiel kam Becir Omeragic, der die U19 als Captain auf den Platz führte, während 90 Minuten zum Einsatz. Genauso der an den FC Wil 1900 ausgeliehene Bledian Krasniqi. Ilan Sauter und Simon Sohm wurden im ersten Test nicht eingesetzt.
Beim 2:1-Erfolg wurden die Schweizer dann von Simon Sohm (90 Minuten) als Captain angeführt, Ilan Sauter spielte in der Innenverteidigung durch. Omeragic und Krasniqi blieben im zweiten Aufeinandertreffen ohne Einsatz gegen Slowenien.

Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ
Anzeige