DE FR EN
Vorschau FC Black Stars - FC Zürich
Der FCZ gewinnt gegen den FC St.Gallen mit 2:1

FC Zürich - FC St.Gallen 1879: Stimmen zum Spiel

Nach dem ersten Zürcher Saisonsieg haben wir in der MixedZone und an der offiziellen Medienkonferenz Stimmen zur Partie gesammelt. Für den FCZ fassten Torschütze Antonio Marchesano, Marco Schönbächler, Yanick Brecher und Cheftrainer Ludovic Magnin das Spiel zusammen. Beim FC St.Gallen 1879 analysierten Silvan Hefti, Moreno Costanzo und Coach Peter Zeidler den Match.

Antonio Marchesano: "Am Ende haben wir verdient gewonnen. Wir haben seit Saisonbeginn hart für diesen Sieg gearbeitet. Heute haben wir guten Fussball gezeigt, auch wenn wir uns am Ende die drei Punkte verdienen mussten. Dieser Erfolg gibt Selbstvertrauen, denn wir wollten diesen Dreier unbedingt holen. Nun folgt die erste Cuprunde und mit dem FC Black Stars ein schwieriger Gegner, auf den wir uns seriös vorbereiten müssen."

Marco Schönbächler: "Am Schluss mussten wir zwar um die drei Punkte kämpfen, aber heute war das Wettkampfglück auf unserer Seite. Es war ein gutes Spiel unsererseits und eine tolle Mannschaftsleistung. Der Sieg war wichtig für uns, damit wir uns für den Aufwand belohnen konnten, den wir bisher betrieben haben. Nun gilt es, genauso weiterzumachen."

Yanick Brecher: "Am Freistoss bin ich dran, den müsste ich halten. Ich freue mich, dass ich im Gegenzug mit einem Big Save am Schluss die drei Punkte festhalten konnte. Nun können wir mit etwas mehr Ruhe weiterarbeiten und uns weiter steigern."

Silvan Hefti: "Unsere Abwehr war heute nicht sattelfest genug, sodass wir zwei Gegentore erhalten haben, bei denen wir nicht gut agiert haben. Wir müssen nach vorne schauen, das Spiel schnell abhaken und uns auf den nächsten Gegner vorbereiten."

Moreno Costanzo: "Wir konnten heute leider nicht an die Leistung gegen YB aus der Vorwoche anknüpfen. Am Ende haben wir mehrere grosse Chancen zum Ausgleich, aber der FCZ war schlussendlich ein Quäntchen besser."

Peter Zeidler: "Wir sind nicht zufrieden mit der Leistung heute. Gratulation an den FCZ, der Sieg ist sicher nicht unverdient. Uns ist es heute nicht gelungen, das auf den Platz zu bringen, was wir eigentlich wollten. Mit dem Ergebnis zur Pause waren wir zufrieden, denn der FCZ war in der ersten Halbzeit offensiv stets gefährlich. Am Ende reichte es beinahe noch zum Ausgleich, doch Yanick Brecher hat herausragend pariert."

Ludovic Magnin: "Kompliment an mein Team, das sich in einer schwierigen Phase an den Gameplan gehalten und fussballerische Lösungen gesucht hat. Trotz Rückschlag vor der Pause mit dem 1:1-Ausgleich haben wir bis zum Ende eine gute Leistung gezeigt."

Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ

News

Anzeige