DE FR EN
Auswärtspartie in Luzern: Tickets im Fanshop
Der FCZ gewinnt gegen den FC Thun mit 3:0

FC Zürich - FC Thun: Stimmen zum Spiel

Nach dem 3:0-Erfolg über den FC Thun haben wir in der MixedZone und an der offiziellen Medienkonferenz Stimmen zur Partie gesammelt. Für den FC Zürich analysierten Kevin Rüegg, Yanick Brecher, Antonio Marchesano und Cheftrainer Ludovic Magnin das Spiel, bei Thun gaben Marvin Spielmann und Coach Marc Schneider ihre Einschätzungen ab.

Kevin Rüegg: "Uns ist ein guter Start in die erste Halbzeit gelungen. Danach hatte Thun ein wenig mehr vom Spiel, aber wir haben uns Chancen erarbeitet und diese auch genutzt. Wir sind glücklich über den Sieg, bereits ab morgen geben wir aber weiter Gas, denn wir wollen uns noch weiter oben klassieren."

Yanick Brecher: "Das war ein souveränes Spiel unsererseits, in der zweiten Halbzeit haben wir die Führung gut verwaltet. Wir hatten eine sehr starke Phase im ersten Durchgang, als wir drei Tore innert kurzer Zeit erzielen. Dank dem Sieg haben wir nichts mehr mit dem Abstieg zu tun. Nun brauchen wir zwei Siege aus den letzten zwei Spielen, dann reden wir um die europäischen Plätze mit."

Antonio Marchesano: "Es war ein sehr gutes Spiel unsererseits, in der ersten Halbzeit lief vieles für uns und wir konnten das Momentum nutzen. Ein erstes Ziel ist nun geschafft, jetzt folgen schwierige Spiele gegen Luzern und St.Gallen um die Europa-League-Plätze. Es warten gute Gegner auf uns, wir müssen uns aber keineswegs verstecken."

Marvin Spielmann: "Wir waren gut im Spiel und hatten Chancen zur Führung, der Penalty hat uns dann aus dem Tritt gebracht. Danach kassieren wir zwei weitere Tore innert kürzester Zeit, das darf nicht passieren. Den Cupfinal will ich nicht als Entschuldigung dafür gelten lassen. Dennoch blicken wir nach vorne, der Fokus gilt nun dem Finale in Bern."

Marc Schneider: "Gratulation dem FCZ zu den drei Punkten. Wir hatten sechs rabenschwarze Minuten in der ersten Halbzeit. Heute hatten wir nicht die gewünschte Durchschlagskraft und haben zu wenig Druck aufs gegnerische Tor ausgeübt. Wir müssen die Partie schnell aufarbeiten und abhaken, denn nun wartet der Cupfinal."

Ludovic Magnin: "Heute haben wir fussballerisch wieder zeigen können, zu was wir fähig sind. Wir sind sehr erleichtert über den Klassenerhalt und können uns nun wieder nach oben orientieren. Aus den letzten vier Spielen haben wir neun Punkte geholt und Charakter in dieser Drucksituation gezeigt. Uns erwarten gegen Luzern und St.Gallen direkte Begegnungen um die Europa-League-Plätze."

Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ

News

Der FC Zürich bezwingt den RB Leipzig mit 4:1

Der FC Zürich bezwingt den RB Leipzig mit 4:1

Sieg gegen den deutschen Bundesligisten

Nathan stellt sich vor

Nathan stellt sich vor

Innenverteidiger Nathan im Videoporträt

Vorschau auf das Testspiel gegen RB Leipzig

Vorschau auf das Testspiel gegen RB Leipzig

Letzter Test vor dem Meisterschaftsstart

Alle News
Anzeige