DE FR EN
Happy Birthday Joel Untersee
Der FCZ gewinnt gegen GC mit 3:1

FC Zürich - GC: Stimmen zum Spiel

Nach dem 3:1-Erfolg des FCZ im 273. Zürcher Derby gegen den Grasshopper Club Zürich haben wir in der MixedZone und an der offiziellen Medienkonferenz Stimmen zur Partie gesammelt. Bei GC gaben Torhüter Heinz Lindner und Coach Thorsten Fink ihre Einschätzung zur Partie ab, für den Stadtclub fassten Marco Schönbächler, Yanick Brecher, Alain Nef und Assistenztrainer René van Eck das Spiel zusammen.

Marco Schönbächler: "Wir wollten dieses Derby unbedingt gewinnen. Ich bin glücklich, dass ich der Mannschaft nach meiner Einwechslung mit einem Assist noch dabei helfen konnte. Phasenweise dominierte GC das Spiel, danach konnten wir uns in dieser umkämpften Partie aber durchsetzen."

Yanick Brecher: "Nach dem 1:0 agierten wir zu passiv und liessen uns zu weit in die eigene Hälfte drücken. Lange Zeit sah das Spiel nach Unentschieden aus, am Ende konnten wir dieses Derby aber verdientermassen für uns entscheiden. Ich bin froh, dass wir eine Reaktion auf das Spiel in St.Gallen zeigen konnten."

Alain Nef: "Wir mussten eine Reaktion auf das St.Gallen-Spiel zeigen und dies ist uns definitiv gelungen. GC hat in der ersten Halbzeit nach unserem Führungstreffer gut gespielt und uns weit in die eigene Hälfte gedrängt. Nach der Umstellung in der zweiten Halbzeit spielten wir dann besser, am Ende haben wir nicht unverdient gewonnen."

Heinz Lindner: "Wir hatten heute gute Möglichkeiten, um das Spiel zu unseren Gunsten zu entscheiden. Vor allem in der ersten Halbzeit haben wir Kampfgeist bewiesen und die Partie offen gestaltet, phasenweise waren wir die bessere Mannschaft. Im Vergleich zum Spiel gegen den FC Basel war es eine klare Leistungssteigerung, leider haben wir trotzdem verloren. Dass wir aber nach dem Rückstand zurückgekommen sind, zeigt, dass wir grosse Moral beweisen können und motiviert uns für die nächsten Spiele."

Thorsten Fink: "Ich bin nicht zufrieden mit dem Resultat, mit der Leistung meiner Mannschaft allerdings schon. In der ersten Halbzeit haben wir gut mitgehalten und trotz frühem Gegentreffer das Spieldiktat sogar soweit übernommen, dass der FCZ in der Pause die taktische Ausrichtung anpassen musste. Dieses Spiel war ausgeglichen und hätte eigentlich keinen Sieger verdient gehabt."

René van Eck: "Im ersten Durchgang gab es bis auf unseren Treffer nach einer Standardsituation nur wenig Positives unsererseits, GC hat die Partie sehr ausgeglichen gestaltet und uns immer wieder in Bedrängnis gebracht. Die taktischen Anpassungen in der Pause waren allerdings erfolgreich, sodass wir am Ende den Derbysieg feiern konnten."

Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ

News

Der FCZ verliert gegen Lugano mit 0:3

Der FCZ verliert gegen Lugano mit 0:3

Niederlage im Cornaredo

Vorschau FC Lugano - FC Zürich

Vorschau FC Lugano - FC Zürich

30. Runde Raiffeisen Super League

FC Zürich - BSC Young Boys: Stimmen zum Spiel

FC Zürich - BSC Young Boys: Stimmen zum Spiel

Aus der MixedZone und der offiziellen Medienkonferenz

Alle News
Werbung