DE FR EN
Vorschau FC Zürich - FC Lugano
Klassiker im Cup-Halbfinale: Der FCZ empfängt den FC Basel 1893

FC Zürich - SC Kriens: Stimmen zum Spiel

Nach dem 2:1-Sieg gegen den SC Kriens haben wir in der MixedZone und an der offiziellen Medienkonferenz Stimmen zur Partie gesammelt. Beim FC Zürich analysierten Hekuran Kryeziu, Salim Khelifi sowie Cheftrainer Ludovic Magnin die Partie, bei Kriens gaben Sebastian Osigwe, Marco Wiget und Assistenztrainer Nikola Marunic ihre Einschätzung ab.

Hekuran Kryeziu: "Wir sind zwar eine Runde weiter, die Leistung war aber nicht gut. Mit dem Gezeigten können wir nicht zufrieden sein, auch wenn am Ende nur der Sieg zählt und wir glücklich über die Qualifikation fürs Halbfinale sind. Kriens hat heute gekämpft, blitzschnell gekontert und die Räume eng gemacht."

Salim Khelifi: "Die erste Viertelstunde war stark von uns, danach waren wir zu wenig aggressiv und hatten zu viele Ballverluste zu verzeichnen. Kompliment an Kriens für das tolle Spiel, das sie geliefert haben. Es war insgesamt aber zu wenig von unserer Seite. Nun gilt es, in der Meisterschaft zu punkten, denn dort haben wir am Sonntag ein wichtiges Spiel vor uns."

Sebastian Osigwe: "Wir haben ein sehr gutes Spiel gezeigt, leider hat es mit dem Sieg nicht geklappt. Allerdings ist es eine knappe Niederlage und wir können stolz auf unsere heutige Leistung sein."

Marco Wiget: "Ich selber habe noch die grosse Chance zum Führungstreffer, dabei hat mir aber das passende Timing gefehlt. Es war ein gutes Spiel von unserer Seite. Wir haben es dem FCZ heute schwer gemacht und sind enttäuscht über das Ausscheiden."

Nikola Marunic: "Für mich ist es nicht einfach, das Ganze so kurz nach Spielschluss zusammenzufassen. Es ist frustrierend, dass wir am Ende die Niederlage hinnehmen müssen, doch wir können sehr viel Positives mit in die nächsten Meisterschaftsspiele nehmen."

Ludovic Magnin: "Wir sind sehr gut aus der Kabine gekommen und konnten in der Startphase viel Druck erzeugen. Der Treffer zum 1:0 war sehenswert herausgespielt. Danach haben wir keine gute Leistung mehr auf den Platz gebracht. Wir haben zu offensiv gedacht und hatten nicht die passende Balance zwischen Angriff und Defensive. Über weite Strecken bin ich nicht zufrieden mit der heutigen Leistung, dennoch sind wir über die Qualifikation fürs Halbfinale froh. Kriens hat heute eine sehr starke Partie gezeigt."

Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ

News

Vorschau FC Rapperswil-Jona - FC Zürich

Vorschau FC Rapperswil-Jona - FC Zürich

Testspiel in Rapperswil-Jona

Materialwart (100%) gesucht

Materialwart (100%) gesucht

Für die erste Mannschaft des FCZ

Alle News
Werbung