Vorschau RC Strasbourg Alsace - FC Zürich
1. Runde Helvetia Schweizer Cup: FCZ trifft auf den FC Black Stars

Der FCZ bezwingt den FC Rapperswil-Jona im Testspiel mit 3:1

Im dritten Testspiel der Vorbereitung gewinnt der FC Zürich gegen den FC Rapperswil-Jona mit 3:1. Bereits in der ersten Halbzeit führte der Stadtclub dank Toren von Antonio Marchesano, Salim Khelifi sowie Assan Ceesay mit 3:0. Nach dem Seitenwechsel konnte Merlin Hadzi kurz vor Schluss für den FCRJ verkürzen.

Trotz Temperaturen über 30 Grad kamen die Zürcher gut in die Partie. Bereits in der siebten Minute flankte Mimoun Mahi in den Strafraum, wo Ceesay das Spielgerät per Kopf allerdings am Tor vorbeisetzte.

Der FCZ hatte in der Startphase mehr Ballbesitz und versuchte durch schnelles Kombinationsspiel zum Erfolg zu kommen. In der 27. Minute spielte Testspieler Dagou Willie Britto, der erneut während einer Halbzeit als Rechtsverteidiger agierte, einen scharfen Ball zur Mitte. Diesen legte Ceesay für Marchesano ab, welcher zum 1:0 traf.

Sechs Zeigerumdrehungen später kam Rapperswil zu einer ersten guten Chance. Ex-FCZ’ler Nicolas Stettler setzte sich auf der rechten Seite durch und legte quer für Nicolas Eberle, welcher den Ball aus kurzer Distanz aber über das Gehäuse schoss.

Noch vor der Pause konnte der Stadtclub den Vorsprung mit zwei weiteren Treffern ausbauen. Zuerst traf Khelifi, von Mahi freigespielt, zum 2:0 (35.), danach erhöhte Ceesay nach einer Kopfballvorlage von Britto zum 3:0-Halbzeitstand (44.).

Wie bereits in den ersten beiden Tests wechselte FCZ-Cheftrainer Ludovic Magnin in der Pause durch und brachte zehn neue Feldspieler. Einzig Andris Vanins, welcher den FCZ als Captain aufs Feld führte, spielte während 90 Minuten.

Der FC Rapperswil-Jona, welcher ebenfalls einige neue Akteure einwechselte, kam in der 51. Minute zu einer weiteren Möglichkeit. Shpetim Sulejmani scheiterte mit seinem Distanzversuch jedoch am gut reagierenden FCZ-Torhüter Vanins.

Auch in der zweiten Halbzeit verzeichnete der FC Zürich viel Ballbesitz, spielte jedoch etwas weniger zielstrebig und konsequent nach vorne wie noch in den ersten 45 Minuten. Nichtsdestotrotz kamen die Zürcher zu zwei weiteren guten Chancen. Blaž Kramer konnte einen Steilpass von Schönbächler mit dem Innenrist aber nicht verwerten (69.) und auch in der 80. Minute blieb dem slowenischen Stürmer der Torerfolg verwehrt nachdem er seinen Abschluss vom Rapperswil-Torhüter zum Corner abgewehrt sah.

Eine Zeigerumdrehung später gelang den Rosenstädtern der Anschlusstreffer. Nach einem schnell vorgetragenen Gegenstoss traf Hadzi ins linke obere Eck zum 1:3-Schlussstand aus Rapperswiler Sicht.

Das nächste Testspiel bestreitet die Magnin-Elf dann am kommenden Mittwoch, 3. Juli 2019, auswärts gegen den Racing Club Strasbourg Alsace.

FC Rapperswil-Jona - FC Zürich 1:3 (0:3)
Sportanlage Eschewies, Eschenbach - 500 Zuschauer

Tore: 21. Marchesano 0:1, 35. Khelifi 0:2, 44. Ceesay 0:3, 81. Hadzi 1:3

FC Zürich (1. Halbzeit): Vanins; Britto (Testspieler), Bangura, Sauter, Kharabadze; Sen (Testspieler), Zumberi; Khelifi, Marchesano, Mahi; Ceesay

FC Zürich (2. Halbzeit): Vanins; Maouche, Kamberi, M. Kryeziu, Kempter; Schönbächler, Aliu, Sohm, Kololli; Kasaï, Kramer

Bemerkungen: Zürich ohne H. Kryeziu, Omeragic, Rüegg, Winter (alle verletzt/rekonvaleszent). Domgjoni, Hadzikic (nicht im Aufgebot). Andereggen, Rohner, Sarr (U21).

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
FC Rapperswil-Jona
1:3 (0:3)
FC Zürich
Hadzi (81.)
Marchesano (21.)
Khelifi (35.)
Ceesay (44.)
Sportanlage Eschewies 500 Zuschauer
Schiedsrichter

News

Der FCZ unterliegt dem Servette FC mit 0:5

Der FCZ unterliegt dem Servette FC mit 0:5

Niederlage im letzten Heimspiel 2019

Happy Birthday Davide Taini

Happy Birthday Davide Taini

43. Geburtstag

Vorschau FC Zürich - Servette FC

Vorschau FC Zürich - Servette FC

17. Runde Raiffeisen Super League

Alle News
Anzeige