DE FR EN
Gästesektor-Tickets für die Partie in St.Gallen
Happy Birthday Levan Kharabadze, Salim Khelifi & Mirlind Kryeziu

Der FCZ gewinnt das letzte Testspiel gegen den FC Flora Tallinn mit 4:1

Der FC Zürich gewinnt das letzte Testspiel der Winterpause gegen den FC Flora Tallinn mit 4:1. Benjamin Kololli, Marco Schönbächler und Stephen Odey brachten den Stadtclub in der ersten Halbzeit mit 3:0 in Front, ehe die Esten kurz vor der Pause verkürzten. Den Schlussstand besorgte der eingewechselte Adrian Winter in der zweiten Halbzeit.

Schon früh im Spiel gelang dem FCZ der Führungstreffer. Nach einem Zusammenspiel mit Odey kam Kololli im Strafraum zum Abschluss und erzielte das 1:0 (4.). Nur eine Minute später doppelte Kololli auf Zuspiel von Hekuran Kryeziu beinahe nach, doch Tallinn-Keeper Aland Richard parierte den Abschluss.

Der FC Zürich agierte in der ersten Halbzeit mit viel Zug aufs Tor und sorgte mit schnellen Ballstafetten und klugen Seitenwechseln immer wieder für Wirbel rund um das Tor des Gegners. In der 18. Minute kam Salim Khelifi nach einem Doppelpass mit Schönbächler zum Abschluss, welcher allerdings nicht platziert genug war.

Mirlind Kryeziu ersetzte in der 25. Minute bereits Umaru Bangura, welcher das Spielfeld nach einem Zweikampf in der Luft angeschlagen verliess. Ebendieser Kryeziu war es dann auch, welcher sich wenige Minuten später am zweiten Zürcher Treffer beteiligte: Er lancierte Odey in der Offensive und der FCZ-Stürmer steckte den Ball durch auf Schönbächler. Dieser umdribbelte den estnischen Torhüter und schob zum 2:0 ein.

Der Stadtclub erarbeitete sich weitere Möglichkeiten. Nach 35 Minuten schloss Khelifi nach einem Dribbling ab, sah seinen Schlenzer allerdings von Richards Fingerspitzen pariert. Eine Zeigerumdrehung später gelang der Magnin-Elf dann das dritte Tor, als Odey auf Zuspiel von Kololli zum 3:0 einschieben konnte.

Bis zur Pause hätte die FCZ-Führung gar noch höher ausfallen können. Sowohl Andreas Maxsø per Kopf (37.) als auch Khelifi per Flanke (45.) trafen jedoch nur die Querlatte. Flora Tallinn setzte offensiv nur wenige Akzente, nutzte aber eine Möglichkeit kurz vor dem Seitenwechsel. Vlasiy Sinjavskiy verschaffte sich mit einer Körpertäuschung Platz und liess einen platzierten Flachschuss in die entfernte Ecke folgen (42.).

Zur zweiten Halbzeit trat der FCZ unverändert an und liess sogleich die nächste Chance der Partie notieren, als Khelifi seinen Abschlussversuch im Strafraum knapp neben das Tor setzte. Es folgte eine Phase mit wenigen Torszenen, in welcher der estnische Rekordmeister Tallinn versuchte, mit schnell vorgetragenen Gegenstössen zum Erfolg zu kommen. In der 77. Minute brachte Magnin mit Assan Ceesay, Alain Nef, Adrian Winter, Lavdim Zumberi und Antonio Marchesano noch einmal frische Kräfte in die Partie.

Die beste Chance für den FC Flora hatte Mark Anders Lepik, welcher den Ball mit seinem versuchten Fallrückzieher aus guter Position knapp verfehlte. Auf der Gegenseite schaltete sich Winter nur kurze Zeit nach seiner Einwechslung optimal in den Angriff ein, als er nach einem Kololli-Freistoss den Ball schnell verarbeitete und per Lupfer für den 4:1-Endstand sorgte.

Für den Stadtclub startet am kommenden Wochenende die zweite Saisonphase der Raiffeisen Super League. Am Sonntag, 3. Februar 2019, gastiert die Equipe von Ludovic Magnin um 16:00 Uhr im kybunpark beim FC St.Gallen 1879.

FC Zürich – FC Flora Tallinn 4:1 (3:1)
Sportanlage Heerenschürli, Zürich-Schwamendingen - 150 Zuschauer - SR: Fedayi San

Tore: 4. Kololli 1:0, 30. Schönbächler 2:0, 36. Odey 3:0, 42. Sinjavskiy 3:1, 80. Winter 4:1

FC Zürich: Brecher; Rüegg, Bangura (25. M. Kryeziu), Maxsø (77. Nef), Kharabadze; Domgjoni (77. Zumberi), H. Kryeziu; Khelifi (77. Winter), Schönbächler (77. Marchesano), Kololli; Odey (77. Ceesay)

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
FC Zürich
4:1 (3:1)
FC Flora Tallinn
Kololli (4.)
Schönbächler (30.)
Odey (36.)
Winter (80.)
Sinjavskiy (42.)
Heerenschürli 150 Zuschauer
Schiedsrichter San

News

Vorschau SSC Neapel - FC Zürich

Vorschau SSC Neapel - FC Zürich

Sechzehntelfinal-Rückspiel der UEFA Europa League

Antonio Marchesano und Joel Untersee fallen mehrere Wochen aus

Antonio Marchesano und Joel Untersee fallen mehrere Wochen aus

Mit einem Muskelfaserriss und einer Fraktur des zweiten Lendenwirbels

Florent Malouda kommt zum FCZ

Florent Malouda kommt zum FCZ

Zur Unterstützung des Trainerstabs in der ersten Mannschaft und Academy sowie für nationale und internationale Kooperationsprojekte

Alle News
Werbung