FC Zürich - Neuchâtel Xamax FCS: Stimmen zum Spiel
Vorschau FC Zürich - Neuchâtel Xamax FCS

Der FCZ und Neuchâtel Xamax trennen sich 2:2-Unentschieden

Der FC Zürich und der Neuchâtel Xamax FCS trennen sich 2:2-Remis. Der Stadtclub ging kurz vor der Pause durch Marco Schönbächler in Führung, musste in der zweiten Halbzeit allerdings den Ausgleich durch Mārcis Ošs hinnehmen. Dem FCZ gelang zwar durch Assan Ceesay der erneute Führungstreffer, doch Gaëtan Karlen glich in der Nachspielzeit für Xamax in Unterzahl zum 2:2-Endstand aus.

FCZ-Cheftrainer Ludovic Magnin schickte dieselbe Startelf auf den Platz wie schon vor Wochenfrist beim FC Sion. Die ersten Möglichkeiten der Partie sahen die 9'619 Zuschauer im Letzigrund bereits in den Anfangsminuten. Bei Xamax setzte Charles-André Doudin den Kopfball nur knapp übers Zürcher Tor (1.) und auf Seiten des Stadtclubs verfehlte Antonio Marchesano per Kopf (2.).

Marchesano gehörte mit Mimoun Mahi und Schönbächler zu den auffälligsten Zürchern in der ersten Halbzeit. In der neunten Minute musste Xamax-Keeper Laurent Walthert eine abgefälschte Marchesano-Flanke über die Querlatte lenken und drei Minuten später verpasste ebendieser Marchesano zusammen mit Schönbächler einen Querpass von Mahi nur um Zentimeter. Der FCZ erarbeitete sich weitere Chancen und verzeichnete mehr Ballbesitz, wohingegen die Gäste aus Neuenburg auf Konter lauerten. In der 23. Minute sah wiederum Marchesano seinen Abschluss aus spitzem Winkel von Walthert per Fuss abgewehrt, zwölf Minuten später parierte der Xamax-Goalie auch den Abschluss von Mahi (34.). Die beste Möglichkeit der Xamaxiens hatte Taulant Seferi nach einem Gegenstoss in der 32. Minute, er setzte seinen Abschluss allerdings ins Aussennetz.

Der FCZ hingegen ging noch vor der Pause in Führung: Schönbächler behielt nach einer schnell vorgetragenen Passkombination über Mahi, Toni Domgjoni und Blaž Kramer die Ruhe vor dem Tor und schob zum 1:0 für den Stadtclub ein.

Nach der Pause kamen die Neuenburger besser in die Partie und erzielten nach 63 Minuten den Ausgleich. Ošs kam bei einer Ecke direkt zum Abschluss und traf zum 1:1. Dann folgten turbulente Minuten: Pietro Di Nardo sah in der 69. Minute nach einem Foul an Domgjoni die direkte Rote Karte. Vier Minuten später sprach Schiedsrichter Adrien Jacottet dem FCZ nach einem Handspiel von Igor Djuric einen Freistoss an der Strafraumgrenze zu, doch der VAR revidierte das Urteil und entschied auf Elfmeter (73.). Mahi übernahm die Verantwortung, traf mit seinem Versuch aber nur die Querlatte.

Dennoch erzielte der Stadtclub den erneuten Führungstreffer. Mahi setzte sich auf der linken Seite durch und spielte in die Mitte, wo der eingewechselte Assan Ceesay mit einer wuchtigen Direktabnahme das 2:1 markierte (77.). Und der FCZ hätte gar die Chance auf den dritten Treffer gehabt. Levan Kharabadze traf in der zweiten Minute der Nachspielzeit mit einem sehenswerten Distanzschuss nur die Torumrandung. Im Gegenzug gelang Xamax kurz vor Ende der wiederholte Ausgleich: Karlen setzte in der 94. Minute zum Fallrückzieher an und traf mit seinem Versuch zum 2:2-Endstand (94.).

Für den FCZ geht es bereits am kommenden Mittwoch, 14. August 2019, mit dem nächsten Heimspiel weiter. Gegner sodann ist der FC St.Gallen 1879.

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
FC Zürich
2:2 (1:0)
Neuchâtel Xamax FCS
Schönbächler (44.)
Schönbächler (49.)
Bangura (59.)
Ceesay (77.)
Popovic (80.)
Sohm (89.)
Gomes (45.)
Oss (63.)
Di Nardo (69.)
Djuric (71.)
Ramizi (88.)
Karlen (94.)
Letzigrund, Zürich 9619 Zuschauer
Schiedsrichter Adrien Jaccottet

FC Zürich

25Brecher (C)
5Kharabadze
6Popovic
10Marchesano84.
14Domgjoni78.
17Bangura
18Kramer64.
23Mahi
27Schönbächler
31M. Kryeziu
77Britto

Ersatz

1Vanins (ET)
3Nathan84.
4Omeragic
9Ceesay64.
34Sauter
35Sohm78.
94Khelifi

Neuchâtel Xamax

30Walthert (C)
4Netzike
6Di Nardo
7Corbaz77.
10Doudin83.
14Nuzzolo
16Seydoux
17Seferi52.
23Gomes
25Oss
55Djuric

Ersatz

32Minder (ET)
8Ramizi77.
11Karlen52.
19Haile-Selassie83.
27Xhemajli
28Mulaj
29Sylvestre

News

Der FCZ unterliegt dem Servette FC mit 0:5

Der FCZ unterliegt dem Servette FC mit 0:5

Niederlage im letzten Heimspiel 2019

Happy Birthday Davide Taini

Happy Birthday Davide Taini

43. Geburtstag

Vorschau FC Zürich - Servette FC

Vorschau FC Zürich - Servette FC

17. Runde Raiffeisen Super League

Alle News
Anzeige