Happy Birthday Izer Aliu
Vorschau auf das Testspiel gegen den FC Vaduz

Der FCZ und der FC Vaduz trennen sich 3:3-Unentschieden

Der FC Zürich und der FC Vaduz trennen sich in einem torreichen Testspiel 3:3-Unentschieden. Die Liechtensteiner gingen mit einem Doppelschlag innert drei Minuten mit zwei Toren in Führung, doch der Stadtclub konnte noch vor dem Seitenwechsel dank Treffern von Blaž Kramer und Henri Koide zum 2:2 ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel gelang Vaduz der neuerliche Führungstreffer, doch der FCZ glich die Partie durch Shpetim Sulejmani erneut aus.

Beim Stadtclub bildeten heute zu Beginn Silvan Wallner aus der U18 sowie die U21-Spieler Michael Kempter und Stephan Seiler die Abwehr rund um Innenverteidiger Nathan. Insgesamt kamen zehn Kaderspieler aus der U21 und der U18 zum Einsatz.

Beide Mannschaften starteten mit viel Intensität in das Testspiel und führten harte Zweikämpfe. Der FCZ zog von Beginn weg ein Pressing auf und setzte Vaduz bereits früh im Spielaufbau unter Druck. Dennoch waren es die Gäste, die zur ersten Chance der Partie kamen. Manuel Sutter sah seinen Abschluss aber von Osman Hadzikic im Zürcher Tor geblockt (9.). Besser machten es die Liechtensteiner dann rund eine Viertelstunde später. Innert drei Minuten zog die Mannschaft von Coach Mario Frick auf 2:0 davon, nachdem Dominik Schwizer (23.) und Sutter (26.) für den FCV getroffen hatten.

Die Reaktion des Stadtclubs folgte umgehend: Kramer verwertete ein Zuspiel von Antonio Marchesano und erzielte mit einem satten Schuss aus der zweiten Reihe den 1:2-Anschlusstreffer (28.). Zehn Minuten später gelang den Zürchern dann der Ausgleich. Denis Popovič brachte eine Eckball-Variante flach in den Rückraum auf Lavdim Zumberi, dessen Schuss liess Vaduz-Keeper Gion Chande abprallen und Koide verwertete die Vorlage zum 2:2 (38.).

Gegen Ende der ersten Halbzeit kam der FCZ immer besser in die Partie und hatte noch vor dem Seitenwechsel eine weitere Möglichkeit durch Aiyegun Tosin, der seinen abgelenkten Schuss aber neben das gegnerische Tor setzte (45.).

Nach der Pause startete der FCZ energisch und liess die erste Chance nach gut zwei gespielten Minuten notieren, als der eingewechselte Yasha Schärer eine Hereingabe von Kempter direkt verwertete, mit seinem Abschluss das Tor jedoch verfehlte (47.). Vaduz hingegen erzielte in der 53. Minute den erneuten Führungstreffer: Denis Simani traf per Kopf nach einer Flanke von Ex-FCZ’ler Milan Gajic zum 3:2 für die Liechtensteiner.

Dem Stadtclub gelang allerdings der wiederholte Ausgleich. Nach einer Ecke von Zumberi nickte Sulejmani am ersten Pfosten zum 3:3 ein und markierte so das zweite Zürcher Tor nach einer Standardsituation (63.). Beide Teams blieben bis zum Ende des Spiels engagiert, die Intensität der Partie nahm jedoch zunehmends ab. Weitere Grosschancen blieben danach aus, auch wenn der FCV in der Schlussviertelstunde durch Gajic und Felipe Dorta noch zu Distanzversuchen kam. Der eingewechselte U18-Torhüter Luka Deronjic blieb somit ohne Gegentreffer.

Weiter geht es für den FCZ in neun Tagen mit dem Meisterschafts-Heimspiel gegen den FC Luzern am Samstag, 23. November 2019.

FC Zürich - FC Vaduz 3:3 (2:2)
Sportanlage Heerenschürli, Zürich – 100 Zuschauer

Tore: 23. Schwizer 0:1, 26. Sutter 0:2, 28. Kramer 1:2, 38. Koide 2:2, 53. Simani 2:3, 63. Sulejmani 3:3.

FC Zürich (1. Halbzeit): Hadzikic; Kempter, Wallner, Nathan, Seiler; Zumberi, Popovič; Koide, Marchesano, Tosin; Kramer.
FC Zürich (2. Halbzeit): Hadzikic (61. Deronjic); Kempter (61. Kissling), Wallner, Catari, Seiler; Zumberi, Popovič (61. Luburic); Koide, N. Reichmuth, Schärer; Sulejmani.

Bemerkungen: Zürich ohne Kharabadze, H. Kryeziu, M. Kryeziu, Mahi, Winter (alle verletzt/rekonvaleszent). Aliu, Bangura, Britto, Ceesay, Domgjoni, Janjicic, Kololli, Omeragic, Pa Modou, Rüegg, Sauter, Sohm, Vanins (alle Nationalmannschaft). Brecher, Schönbächler (kein Aufgebot).

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
FC Zürich
3:3 (2:2)
FC Vaduz
Kramer (28.)
Koide (38.)
Sulejmani (63.)
Schwizer (23.)
Sutter (26.)
Simani (53.)
Sportanlage Heerenschürli, Zürich 100 Zuschauer
Schiedsrichter

News

Happy Birthday Davide Taini

Happy Birthday Davide Taini

43. Geburtstag

Vorschau FC Zürich - Servette FC

Vorschau FC Zürich - Servette FC

17. Runde Raiffeisen Super League

Halb-Saisonkarten ab dem 10. Dezember 2019 verfügbar

Halb-Saisonkarten ab dem 10. Dezember 2019 verfügbar

Verkaufsstart der Halb-Saisonkarten 2019/2020

Alle News
Anzeige