Vorschau FC Thun - FC Zürich
Vorschau auf das Cup-Achtelfinale gegen den BSC Young Boys

Der FCZ verliert das Cup-Achtelfinale gegen den BSC Young Boys mit 0:4

Der FC Zürich verliert das Cup-Achtelfinale gegen den BSC Young Boys mit 0:4. YB entschied die Partie mit je zwei Toren pro Halbzeit für sich. Die Zürcher scheiden damit aus dem Pokalwettbewerb aus.

Im Vergleich zur Aufstellung der Meisterschaftspartie gegen den FC Basel 1893 trat der Stadtclub mit Blaž Kramer im Sturm nur auf einer Position verändert an. An der Seitenlinie stand heute Assistenztrainer Alfons Higl, der den gesperrten Cheftrainer Ludovic Magnin vertrat.

Der FCZ erwischte einen denkbar ungünstigen Start in die Partie: Nach sieben Minuten profitierte Nicolas Moumi Ngamaleu von einem Fehlzuspiel und schob die Kugel an Yanick Brecher vorbei zum 1:0 ins Zürcher Tor.

Die FCZ’ler reagierten allerdings auf den Rückstand und erarbeiteten sich in der Folge einige Chancen zum Ausgleich. Antonio Marchesano lancierte in der elften Minute Aiyegun Tosin, der aus spitzem Winkel an YB-Keeper David von Ballmoos scheiterte. Auch die nächste Zürcher Chance liess nicht lange auf sich warten. In der 14. Minute bekam Marchesano den Ball vom YB-Torhüter vor die Füsse, setzte seinen Schlenzer von der Strafraumgrenze aber knapp am rechten Pfosten vorbei.

YB hatte seinerseits ebenfalls Möglichkeiten zum zweiten Treffer. Nathan rettete in der 17. Minute im letzten Augenblick vor dem einschussbereiten Jean-Pierre Nsame und nur eine Zeigerumdrehung später lenkte Brecher einen satten Schuss von Christian Fassnacht über die Querlatte. Dem FCZ bot sich die beste Chance zum 1:1-Ausgleich in der 20. Minute: Kramer kam im Strafraum an den Ball, liess einen Gegenspieler stehen und zielte in die offene Torecke, woraufhin Von Ballmoos aber blitzschnell reagierte und das Leder von der Linie kratzte.

Der Stadtclub zeigte eine engagierte erste Halbzeit, wusste die Torchancen aber nicht zu nutzen. So verfehlte Tosin nach einem schnellen FCZ-Konter das Berner Tor (35.). YB agierte diesbezüglich deutlich effizienter: Nachdem Brecher noch stark gegen Nsame gehalten hatte (44.), erzielte Fassnacht bei der anschliessenden Ecke das 2:0 per Kopf (45.).

Auch nach der Pause suchte der FC Zürich weiter die Offensive, sah sich jedoch einen defensiv sehr soliden und nun organisierteren BSC YB gegenüberstehen. Insgesamt leisteten sich die Zürcher im zweiten Durchgang auch zu viele Ungenauigkeiten und Ballverluste, die dann jeweils in gefährlichen Kontern der Berner resultierten. Der FCZ hatte seinerseits die besten Möglichkeiten der zweiten Halbzeit rund 20 Minuten vor Schluss, als Tosin seinen Abschluss zu zentral platzierte (70.) und Marchesano das Tor mit seinem Distanzversuch verfehlte (71.).

Besser machte es YB kurz später. Frederik Sörensen stand nach einem Freistoss richtig und drückte den Ball zum 3:0 aus Berner Sicht über die Linie (73.). Der Stadtclub trat daraufhin offensiv kaum mehr in Erscheinung, während die Young Boys die Partie mit der Führung im Rücken kontrollieren konnten. Den Schlusspunkt des Spiels setzte Nsame in der 91. Minute, als er den vierten YB-Treffer erzielte und damit das 4:0-Schlussresultat besorgte.

Der FCZ scheidet somit aus dem Helvetia Schweizer Cup 2019/2020 aus. Weiter geht es für die Zürcher in drei Tagen mit der Auswärtspartie beim FC Thun.

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
BSC Young Boys
4:0 (2:0)
FC Zürich
Ngamaleu (7.)
Gaudino (13.)
Fassnacht (45.)
Assalè (68.)
Sörensen (73.)
Nsame (91.)
Domgjoni (50.)
Marchesano (68.)
Stade de Suisse 13547 Zuschauer
Schiedsrichter

BSC Young Boys

26von Ballmoos (C)
3Sörensen
5Zesiger
11Gaudino
13Ngamaleu79.
16Fassnacht
17Assalè76.
18Nsame
20Aebischer
21Garcia
23Janko81.

Ersatz

1Wölfli
6Petignat
7Spielmann79.
14Bürgy76.
19Mambimbi
29Lotomba81.
60Schüpbach

FC Zürich

25Brecher (C)
3Nathan
4Omeragic
10Marchesano79.
14Domgjoni
15Tosin
18Kramer64.
22Rüegg
27Schönbächler
35Sohm68.
70Kololli

Ersatz

1Vanins (ET)
6Popovic68.
8Janjicic79.
9Ceesay64.
13Pa Modou
17Banguara
77Britto

News

Der FCZ unterliegt dem FC Basel im Klassiker mit 0:4

Der FCZ unterliegt dem FC Basel im Klassiker mit 0:4

Neun FCZ-Spieler mit Super-League-Debüt

Neuansetzungen haben Änderungen der Spielpläne zur Folge

Neuansetzungen haben Änderungen der Spielpläne zur Folge

FC Zürich - FC Sion neu am Dienstag, 28. Juli 2020.

COVID-Update: Weitere Informationen zur FCZ-Quarantäne

COVID-Update: Weitere Informationen zur FCZ-Quarantäne

Einsatzberechtigte Spieler aus der ersten Mannschaft für den Klassiker gegen Basel

Spieltag kompakt: Alles zum Spiel in Basel

Spieltag kompakt: Alles zum Spiel in Basel

31. Runde Raiffeisen Super League

Alle News
Anzeige