Happy Birthday Wilfried Gnonto
Aiyegun Tosin verlängert Vertrag vorzeitig bis Sommer 2024

Der FCZ gewinnt den Klassiker gegen den FCB mit 1:0

Der FC Zürich gewinnt den Klassiker gegen den FC Basel 1893 mit 1:0. Den einzigen Treffer des Spiels erzielte Antonio Marchesano kurz nach der Pause auf Zuspiel von Assan Ceesay.

Mit derselben Formation wie schon auswärts in Vaduz trat der FCZ im heutigen Nachtragspiel der vierten Runde gegen den FCB an. Die Zürcher überliessen den Gästen vom Rheinknie zwar mehr Ballbesitz, verteidigten allerdings sehr geordnet und verzeichneten ihrerseits die gefährlicheren Torabschlüsse.

Die erste Chance der Partie hatte Aiyegun Tosin bereits in der dritten Minute: Nach einer Flanke von Benjamin Kololli setzte er seinen Kopfball übers FCB-Tor. Die nächsten Möglichkeiten für den Stadtclub hatte Ceesay nach rund einer Viertelstunde. Gleich zwei Mal innert zwei Minuten sah er seinen Abschluss vom Basler Keeper Djordje Nikolic mit starken Reflexen pariert.

Der FC Basel hatte seine beste Möglichkeit des ersten Durchgangs in der 19. Minute, als Pajtim Kasami mit seinem Schuss aus der zweiten Reihe nur das Aussennetz traf. Ansonsten agierte der FCZ in der Defensive sehr solid und gestand dem Gastclub kaum weitere Torszenen zu. Bis zur Pause boten sich dem FC Zürich gar noch weitere Möglichkeiten, um in Führung zu gehen: Sowohl Fidan Aliti aus der Distanz (31.) als auch erneut Ceesay (39.) reüssierten mit ihren Abschlüssen nicht.

Kurz nach dem Seitenwechsel zeigte sich der FCZ hellwach und erzielte das 1:0-Führungstor (46.). Ceesay behauptete auf der rechten Seite den Ball und flankte zur Mitte, wo Marchesano am ersten Pfosten entscheidend ablenkte und zur Zürcher Führung traf. Das Tor sorgte für Auftrieb in der FCZ-Offensive und sechs Zeigerumdrehungen später verzeichnete der Stadtclub die nächste, hochkarätige Möglichkeit; wiederum brachte Ceesay den Ball zur Mitte, diesmal verpasste Tosin den Ball am zweiten Pfosten um wenige Zentimeter (52.).

Toni Domgjoni (62.) und Marchesano per Kopf (67.) liessen weitere Zürcher Chancen notieren, ehe sich die FCZ’ler weiter in die Defensive zurückzogen und die Führung beherzt verteidigten. Zwar schrammte Kasami in der 74. Minute mit seinem Schlenzer nur knapp am Ausgleich vorbei und auch Tician Tushi kam dem 1:1 mit seinem Kopfball ins Aussennetz nah, ansonsten zeigte sich die Defensive des Stadtclubs aber äusserst gut organisiert und liess dem FCB nur wenig Raum für weitere Offensivaktionen. Somit sicherte sich der FC Zürich drei Punkte im Klassiker.

Mit dem heutigen Sieg schliesst der Stadtclub punktemässig zum heutigen Gegner Basel auf. Die FCZ’ler haben nach dem zweiten Sieg in Folge neu sieben Punkte auf dem Konto und stehen auf dem sechsten Tabellenplatz. Weiter geht es für die Zürcher bereits in drei Tagen an selber Wirkungsstätte: Gegner am Samstag, 7. November 2020, ist der FC Luzern.

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
FC Zürich
1:0 (0:0)
FC Basel 1893
Doumbia (21.)
Marchesano (46.)
van der Werff (21.)
Stadion Letzigrund, Zürich 50 Zuschauer
Schiedsrichter Alain Bieri

FC Zürich

25Brecher (C)
3Nathan
4Omeragic
5Sobiech
6Aliti
9Ceesay74.
10Marchesano83.
14Domgjoni
15Tosin
20Doumbia
70Kololli93.

Ersatz

1Kostadinovic (ET)
7Winter
18Kramer74.
22Gnonto83.
27Schönbächler
42Wallner
71H. Kryeziu93.

FC Basel

1Nikolic
4Cömert
5Widmer
18von Moos73.
20 Frei (C)
21van der Werff
22Bunjaku62.
23Kasami
30Zhegrova73.
96Jorge
98Cabral62.

Ersatz

46Gebhardt (ET)
9van Wolfswinkel62.
10Campo62.
24Tushi73.
28Petretta
72Padula73.
76Hajdari

News

Neue Regeln für Spielverschiebungen

Neue Regeln für Spielverschiebungen

Anpassung der Bestimmungen für Spielverschiebungsgesuche

Der FCZ und der FC Sion trennen sich 2:2-Remis

Der FCZ und der FC Sion trennen sich 2:2-Remis

Alle Tore in der zweiten Halbzeit

Spieltag kompakt: Alles zum Auswärtsspiel in Sion

Spieltag kompakt: Alles zum Auswärtsspiel in Sion

8. Runde Raiffeisen Super League

Statement zur in Aussicht gestellten finanziellen Unterstützung des Spitzensports

Statement zur in Aussicht gestellten finanziellen Unterstützung des Spitzensports

FCZ-Präsident Ancillo Canepa äussert sich zum Entscheid des Bundes

Alle News
Anzeige