Spieltag kompakt: Alles zur Partie in Thun
Spieltag kompakt: Alles zum Heimspiel gegen Lugano

Der FCZ gewinnt gegen den FC Lugano mit 1:0

Im ersten Heimspiel seit dem Wiederbeginn der Meisterschaft feiert der FC Zürich einen 1:0-Sieg gegen den FC Lugano. Den einzigen Treffer der Partie markierte Antonio Marchesano per Kopf.

Bereits nach einer Minute kam der FCZ zur ersten Möglichkeit des Spiels. Marchesano legte auf für Blaž Kramer, der den Ball aus kurzer Distanz über die Latte setzte. Lugano agierte danach defensiv sehr organisiert und überliess dem Stadtclub kaum Raum für gefährliche Angriffe. So benötigte es einen Sololauf von Aiyegun Tosin, der sich in der 20. Minute gegen zwei Luganesi durchsetzte und Noam Baumann mit seinem Schlenzer zu einer Parade zwang. Auch beim anschliessenden Eckball kam der FCZ dem Führungstreffer nah, als Becir Omeragic das Tor aus der zweiten Reihe knapp verfehlte (21.).

Lugano hatte seine beste Chance im ersten Durchgang durch Eloge Yao, der von einer unzureichenden Befreiungsaktion der Zürcher profitierte und aus kurzer Distanz nur den Pfosten traf (28.).

Nach der Pause nahm der Druck des Stadtclubs fortlaufend zu und die Zürcher fanden stetig einen Weg, in den Strafraum der Gäste einzudringen. Tosin per Kopf (55.) und gleich zwei Mal Marchesano (63. und 65.) konnten mit ihren Versuchen aber nicht reüssieren.

Auf der Gegenseite setzte Lugano durch den Lattentreffer von Jonathan Sabbatini ein Ausrufezeichen (67.). Dieser Weckruf zeigte beim FCZ nochmals Wirkung: Nach einer Ecke von Schönbächler schraubte sich mit Marchesano der kleinste Spieler auf dem Platz in die Höhe und traf per Kopf zur 1:0-Führung für den FC Zürich. Erfreulich war danach auch noch der Einsatz von Henri Koide, der in der 78. Minute zu seinem Pflichtspieldebüt für den FCZ kam.

Lugano suchte in den Schlussminuten nochmals den Ausgleich. Yao sah seinen Abschluss von Omeragic per Kopf auf der Linie geklärt, woraufhin der FCZ-Innenverteidiger angeschlagen ausgewechselt werden musste (77.). In der 88. Minute hatte Filip Holender gar den Ausgleichstreffer auf dem Fuss, doch der Stürmer vergab die Möglichkeit vor Yanick Brecher. So blieb es beim knappen 1:0-Erfolg für den FC Zürich.

Damit feiert der Stadtclub den zweiten Sieg in Serie. Die FCZ’ler behaupten mit neu 38 Punkten den fünften Tabellenrang und schliessen bis auf zwei Zähler zum viertplatzierten Servette FC auf. Weiter geht es für die Magnin-Elf am kommenden Mittwoch, 1. Juli 2020, auswärts beim FC Thun im Berner Oberland.

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
FC Zürich
1:0 (0:0)
FC Lugano
Kramer (16.)
Kempter (56.)
Marchesano (73.)
Janga (26.)
Jefferson (94.)
Letzigrund, Zürich 1000 Zuschauer
Schiedsrichter Adrien Jaccottet

FC Zürich

25Brecher (C)
3Nathan
4Omeragic80.
8Janjicic
10Marchesano80.
15Tosin92.
18Kramer
22Rüegg
24Kempter60.
27Schönbächler
35Sohm80.

Ersatz

1Vanins (ET)
7Winter60.
14Domgjoni92.
31M. Kryeziu80.
43Koide80.
71H. Kryeziu80.
77Britto

FC Lugano
46Baumann
4Kecskés
5Maric (C)
9Janga78.
14Sabbatini
16Lavanchy
18Yao90.
19Gerndt66.
24Lovric90.
30Daprelà
47Selasi78.

Ersatz

1Da Costa (ET)
3Jefferson90.
6Covilo90.
8Lungoyi78.
10Bottani66.
11Holender78.
22Guidotti

News

10-tägige Quarantäne für den FCZ

10-tägige Quarantäne für den FCZ

Für sämtliche Spieler und Staffmitglieder, welche beim Auswärtsspiel in Neuchâtel vor Ort waren

Coronafall in der ersten Mannschaft

Coronafall in der ersten Mannschaft

Der FC Zürich folgt den Weisungen des BAG und unternimmt nun die notwendigen Schritte.

Stephan Seiler unterschreibt ersten Profivertrag

Stephan Seiler unterschreibt ersten Profivertrag

Mit Laufzeit bis Sommer 2022

Aiyegun Tosin und Vasilije Janjicic fallen verletzt aus

Aiyegun Tosin und Vasilije Janjicic fallen verletzt aus

Wir wünschen Aiyegun und Vasi eine rasche Genesung und gute Besserung!

Alle News
Anzeige