Torhüter Novem Baumann kehrt ins Kader der ersten Mannschaft zurück
Spieltag kompakt: Alles zum Heimspiel gegen Servette

Der FCZ gewinnt gegen den Servette FC mit 2:0

Der FC Zürich gewinnt das Heimspiel gegen den Servette FC mit 2:0. Benjamin Kololli markierte in der ersten Halbzeit das 1:0 nach einer Ecke, im zweiten Durchgang erhöhte Kevin Rüegg nach einem Konter zum 2:0-Endstand.

Im Vergleich zur Partie in Thun trat der Stadtclub auf vier Positionen verändert an. Die Zürcher agierten mit einer Dreierabwehr, welche Hekuran Kryeziu zusammen mit dem wiedergenesenen Becir Omeragic und Nathan bildete. Im Sturm kehrte Blaž Kramer nach seiner Gelbsperre zurück ins Team.

Der FCZ zeigte einen verhaltenen Start in die Partie. So waren es die Gäste aus Genf, die nach drei Minuten die erste Möglichkeit der Partie notieren liessen: Varol Tasars Distanzschuss stellte FCZ-Keeper Yanick Brecher allerdings vor keine grösseren Probleme. Gefährlicher für das Zürcher Tor wurde es in der 14. Minute, als Christopher Routis einen direkt getretenen Freistoss nur knapp über die Latte setzte.

Auf der Gegenseite nutze der Stadtclub seine erste Torchance der Partie. Nach einer Eckballvariante kam Kololli im zweiten Versuch an den Ball und hämmerte diesen zum 1:0 unter die Querlatte (19.). Für Kololli war dies der vierte Treffer in den letzten fünf Partien. Die nächste Chance bot sich dem Stadtclub in der 32. Minute wiederum nach einem Eckball, als Nathan per Kopf das Genfer Tor verfehlte.

Die Servettiens investierten nach dem Gegentreffer mehr in die Offensive und verzeichneten mehr Ballbesitz, während der FCZ auf Kontermöglichkeiten lauerte. Auch nach der Pause war es dann ein Zürcher Gegenstoss, der zum zweiten Treffer führte: Kololli behauptete den Ball und lancierte Michael Kempter, der mit seinem Querpass den aufgerückten Rüegg fand (50.). Dieser belohnte seinen insgesamt 101. Pflichtspieleinsatz für den FC Zürich mit seinem vierten Pflichtspieltor.

Kurze Zeit später verpasste der Stadtclub gar das 3:0, als Marchesano seinen Abschluss von Steve Rouiller von der Linie weggeköpft sah (53.). Kramer verpasste den dritten Treffer ebenfalls, als er mit seinem Schuss aus halblinker Position nur das Aussennetz traf. Die FCZ’ler zogen sich in der Folge vermehrt in die Defensive zurück und mussten dem Servette FC noch einige Torchancen zugestehen. Doch sowohl SFC-Captain Anthony Sauthier (77.) als auch Alex Schalk (83.) und Routis (90.) konnten mit ihren Abschlüssen nicht reüssieren.

Mit diesem Sieg schliesst der Stadtclub punktemässig zum heutigen Gegner auf und hat neu 41 Punkte auf dem Konto. Weiter geht es für den FCZ am kommenden Dienstag, 7. Juli 2020, mit der Auswärtspartie beim Neuchâtel Xamax FCS.

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
FC Zürich
2:0 (1:0)
Servette FC
Kololli (19.)
Nathan (30.)
Rüegg (50.)
Kololli (65.)
Marchesano (72.)
Pa Modou (75.)
Seiler (92.)
Rouiller (53.)
Letzigrund, Zürich 1000 Zuschauer
Schiedsrichter Sandro Schärer

FC Zürich

25Brecher (C)
3Nathan
4Omeragic81.
10Marchesano74.
14Domgjoni
18Kramer
22Rüegg
24Kempter71.
27Schönbächler46.
70Kololli81.
71H. Kryeziu

Ersatz

1Vanins (ET)
7Winter81.
13Pa Modou71.
31M. Kryeziu81.
33Seiler74.
35Sohm46.
43Koide

Servette FC

1Kiassumba
2Sauthier (C)
3Routis
4Rouiller
8Cognat69.
14Maccoppi46.
17Imeri
18Kone
20Tasar60.
29Ondoua86.
37Vouillez69.

Ersatz

26Castanheira (ET)
5Cespedes69.
9Stevanovic60.
11Schalk46.
22Alves69.
39Martial86.
40Henchoz

News

SFL-Saison beginnt eine Woche später

SFL-Saison beginnt eine Woche später

Neuer Saisonstart am Samstag/Sonntag 19./20. September 2020

Bundesrat erlaubt Grossveranstaltungen ab Oktober

Bundesrat erlaubt Grossveranstaltungen ab Oktober

Statement von FCZ-Präsident Ancillo Canepa

Vorbereitungsprogramm Saison 2020/2021

Vorbereitungsprogramm Saison 2020/2021

Trainingsstart am 19. August 2020

Alle News
Anzeige