Zusammenarbeit mit Massimo Rizzo wird verlängert
Spieltag kompakt: Alles zum Heimspiel gegen Luzern

Der FCZ gewinnt gegen Luzern mit 2:0

Der FC Zürich gewinnt das Heimspiel gegen den FC Luzern mit 2:0 und feiert damit den dritten Sieg in Folge. Für den Stadtclub markierten Benjamin Kololli und Antonio Marchesano die Tore, beide trafen vom Elfmeterpunkt.

Die erste gefährliche Torchance erspielte sich der FCZ in der 12. Minute: Aiyegun Tosin legte Blaž Kramer den Ball in den Lauf, doch der Stürmer setzte seinen Abschluss knapp an der entfernten Ecke vorbei. Rund acht Minuten später gelang den Zürchern der vermeintliche Führungstreffer. Becir Omeragic spielte einen starken Seitenwechsel auf Kololli, dessen Flanke Kramer fand; der Slowene traf per Kopf (20.). Allerdings schaltete sich der VAR ein und annullierte das Tor aufgrund einer Abseitsposition.

Kurz darauf überschlugen sich die Ereignisse: Kramer wurde von FCL-Captain Lucas im Strafraum gefoult, es resultierte ein Elfmeter für den FCZ und die Rote Karte für Lucas (22.). Den Penalty verwertete Kololli sicher zum 1:0 (23.). Der Stadtclub hatte in der Folge mehr Ballbesitz, liess den Ball durch die eigenen Reihen laufen und erarbeitete sich vor der Halbzeit weitere Strafraumszenen. Luzern verzeichnete in der ersten Halbzeit keinen Abschluss auf das Zürcher Tor, einzig Martin Frýdek liess bereits in der Startphase einen Schuss notieren (6.).

In der 45. Minute wiederholte sich dann das bereits Geschehene: Kololli traf mit einem sehenswerten Schlenzer zum vermeintlichen 2:0, erneut wurde der Treffer aber wegen eines Abseits annulliert. Nur wenige Augenblicke später entschied Schiedsrichter Lukas Fähndrich erneut auf Penalty, nachdem Marvin Schulz der Ball im Strafraum an die Hand prallte. Diesmal verwandelte Marchesano den Elfmeter (45.).

Dem FCZ boten sich im Verlauf des zweiten Durchgangs gute Chancen auf Konter, doch die Zürcher nutzten die Überzahlsituationen zu wenig konsequent. In der 61. Spielminute kam es zu numerischem Gleichstand auf dem Spielfeld – Tosin sah die Gelb-Rote Karte. Der FC Luzern verzeichnete in der Folge mehr Spielanteile und kam daraufhin zur gefährlichsten Aktion aus Sicht der Zentralschweizer: Tsiy Ndenge traf in der 66. Minute den Pfosten. Auch Silvan Sidler (84.) und erneut Frýdek (88.) scheiterten mit ihren Versuchen knapp.

Die Zürcher liessen den FCL abgesehen von diesen Szenen kaum offensiv in Erscheinung treten und sicherten sich am Ende verdient weitere drei Punkte.

Neu hat der Stadtclub damit zehn Punkte auf dem Konto und steht vorübergehend auf dem dritten Tabellenrang. Nun stehen zwei Wochen Nationalmannschaftspause auf dem Programm. Für die FCZ’ler geht es am 22. November 2020 mit der Auswärtspartie beim FC Sion weiter.

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
FC Zürich
2:0 (2:0)
FC Luzern
Kololli (23.)
Tosin (39.)
Marchesano (45.)
Nathan (47.)
Doumbia (54.)
Tosin (61.)
Brecher (89.)
Lucas (22.)
Schaub (34.)
Sorgic (35.)
Bürki (77.)
Alounga (90.)
Stadion Letzigrund, Zürich 50 Zuschauer
Schiedsrichter Lukas Fähndrich

FC Zürich

25Brecher (C)
3Nathan
4Omeragic
6Aliti
10Marchesano60.
14Domgjoni
15Tosin
18Kramer
20Doumbia60.
42Wallner
70Kololli84.

Ersatz

1Kostadinovic (ET)
7Winter84.
19Schättin
22Gnonto
27Schönbächler60.
43Koide
71H. Kryeziu60.

FC Luzern

32Müller
4Knezevic
5Lucas (C)
7Ndiaye68.
8Ndenge81.
9Sorgic
10Schaub
13Frydek
14Carbonell68.
15Schulz
29Tasar29.

Ersatz

1Zibung (ET)
6Bürki68.
22Alounga81.
23Alabi
30Jashari
31Emini68.
34Sidler29.

News

Neue Regeln für Spielverschiebungen

Neue Regeln für Spielverschiebungen

Anpassung der Bestimmungen für Spielverschiebungsgesuche

Der FCZ und der FC Sion trennen sich 2:2-Remis

Der FCZ und der FC Sion trennen sich 2:2-Remis

Alle Tore in der zweiten Halbzeit

Spieltag kompakt: Alles zum Auswärtsspiel in Sion

Spieltag kompakt: Alles zum Auswärtsspiel in Sion

8. Runde Raiffeisen Super League

Statement zur in Aussicht gestellten finanziellen Unterstützung des Spitzensports

Statement zur in Aussicht gestellten finanziellen Unterstützung des Spitzensports

FCZ-Präsident Ancillo Canepa äussert sich zum Entscheid des Bundes

Alle News
Anzeige