Nils Reichmuth unterzeichnet ersten Profivertrag
Spieltag kompakt: Alles zur Partie gegen YB

Der FCZ unterliegt dem BSC Young Boys mit 2:3

Zum Wiederbeginn der Meisterschaft verliert der FC Zürich auswärts beim BSC Young Boys mit 2:3. Der Stadtclub zeigte einen beherzten Auftritt und führte zur Pause durch Tore von Aiyegun Tosin und Benjamin Kololli mit 2:1. Spät in der zweiten Halbzeit drehte YB dank Liga-Topscorer Jean-Pierre Nsame, der einen Hattrick erzielte, die Partie zu seinen Gunsten.

Von Beginn weg machte die Equipe von Cheftrainer Ludovic Magnin einen sehr engagierten Eindruck und kam auch gleich in der ersten Spielminute zur ersten Chance: Antonio Marchesano lancierte Kevin Rüegg, dieser blieb mit seinem Abschluss am herauseilenden YB-Keeper David von Ballmoos hängen. Die beiden Teams begegneten sich in der Startphase mit viel Härte und führten intensive Zweikämpfe. Der Stadtclub verstand es besonders in der ersten Halbzeit, YB mit frühem Pressing unter Druck zu setzen und schaltete bei Balleroberung schnell um. Dennoch hatte das Heimteam die nächste Torchance der Partie, als FCZ-Torhüter Yanick Brecher einen Flachschuss von Michel Aebischer an den Pfosten lenkte (20.).

Auf der Gegenseite gelang dem FC Zürich in der 25. Minute der Führungstreffer. Kololli setzte sich auf der rechten Seite im Zweikampf mit Christian Fassnacht durch, von Ballmoos liess den Abschluss abprallen und Tosin brachte den Nachschuss im Tor unter. Ebendieser Tosin hatte in der 30. Minute gar den zweiten Zürcher Treffer auf dem Fuss, er spitzelte den Ball aber Zentimeter am gegnerischen Tor vorbei.

YB reagierte auf den Rückstand: Zwar wurde ein Treffer von Nsame in der 27. Spielminute aufgrund einer Abseitsposition nicht gegeben, kurz später jubelte der Berner Stürmer dann aber trotzdem. Er traf mit einer Direktabnahme und sorgte so für den 1:1-Ausgleich (32.). Noch vor der Pause sorgte Kololli allerdings für die erneute FCZ-Führung. Er traf per direkt verwandeltem Freistoss aus rund 25 Metern ins hohe Eck und besorgte damit den 2:1-Pausenstand aus Sicht des Stadtclubs (38.).

Auch in der zweiten Halbzeit liessen die FCZ’ler die erste Möglichkeit notieren. Nach wenigen Sekunden kam Marchesano an der Strafraumgrenze zum Schuss, doch sein Versuch landete knapp neben dem Berner Tor (46.). Danach waren es die Young Boys, die vermehrt Druck aufbauen konnten und den FCZ vorzu in die eigene Platzhälfte drückten. Der vermeintliche Ausgleich durch Fassnacht (54.) wurde wegen Abseits aberkannt, gleiches wiederfuhr dem FCZ beim mutmasslichen 3:1-Treffer von Kololli in der 68. Minute.

Die Zürcher verteidigten weiterhin geschlossen, sahen sich aber einen BSC Young Boys gegenüber, der nun vermehrt mit hohen Bällen in die Spitze agierte. Innenverteidiger Jordan Lefort setzte seinen Kopfball in der 77. Minute noch nebens Tor, in der 81. Minute gelang dem Heimteam dann aber der Ausgleich: Nsame prallte der Ball nach einem Schuss des eingewechselten Guillaume Hoarau glücklich ans Bein und von da aus ins Tor. Nur vier Minuten später profitierte Nsame von einer punktgenauen Sulejmani-Ecke und köpfte YB durch seinen Hattrick mit 3:2 in Front (85.).

Beinahe hätte sich er FCZ dennoch für seine Leistung mit einem Punkt belohnt, als Stephan Seiler den Abpraller nach einem Distanzschuss von Simon Sohm nicht an Von Ballmoos vorbeispielen konnte (90.). So blieb es aber beim Sieg für YB.

Damit wartet der FCZ weiterhin auf den ersten Sieg in der Rückrunde. Bereits am kommenden Donnerstag, 25. Juni 2020, bietet sich dem Stadtclub dazu die nächste Möglichkeit. Sodann gastiert der FCZ auswärts beim FC St.Gallen 1879.

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
BSC Young Boys
3:2 (1:2)
FC Zürich
Nsame (32.)
Fassnacht (37.)
Nsame (81.)
Nsame (85.)
Hoarau (90.)
M. Kryeziu (2.)
Tosin (25.)
Kololli (38.)
Seiler (63.)
Tosin (73.)
Stade de Suisse, Bern 300 Zuschauer
Schiedsrichter Alain Bieri

BSC Young Boys

26von Ballmoos
13Ngamaleu66.
16Fassnacht75.
18Nsame
19Mambimbi66.
20Aebischer75.
23Janko46.
25Lefort
28Lustenberger (C)
29Lotomba
35Martins

Ersatz

1Wölfli (ET)
5Zesiger
7Spielmann66.
10Sulejmani75.
11Gaudino75.
21Garcia46.
99Hoarau66.

FC Zürich

25Brecher (C)
4Omeragic
10Marchesano83.
14Domgjoni
15Tosin83.
22Rüegg
24Kempter75.
27Schönbächler62.
31M. Kryeziu
70Kololli83.
71H. Kryeziu

Ersatz

1Vanins (ET)
7Winter
8Janjicic83.
18Kramer83.
33Seiler62.
35Sohm83.
77Britto75.

News

10-tägige Quarantäne für den FCZ

10-tägige Quarantäne für den FCZ

Für sämtliche Spieler und Staffmitglieder, welche beim Auswärtsspiel in Neuchâtel vor Ort waren

Coronafall in der ersten Mannschaft

Coronafall in der ersten Mannschaft

Der FC Zürich folgt den Weisungen des BAG und unternimmt nun die notwendigen Schritte.

Stephan Seiler unterschreibt ersten Profivertrag

Stephan Seiler unterschreibt ersten Profivertrag

Mit Laufzeit bis Sommer 2022

Aiyegun Tosin und Vasilije Janjicic fallen verletzt aus

Aiyegun Tosin und Vasilije Janjicic fallen verletzt aus

Wir wünschen Aiyegun und Vasi eine rasche Genesung und gute Besserung!

Alle News
Anzeige