Happy Birthday Martin Büchel
Spieltag kompakt: Alle Infos zur Auswärtspartie in Genf

Der FCZ verliert gegen den Servette FC mit 1:4

Der FC Zürich verliert auswärts beim Servette FC mit 1:4. Den 1:0-Führungstreffer durch Grejohn Kyei glich der Stadtclub im Verlauf der zweiten Halbzeit durch Aiyegun Tosin aus, ehe der eingewechselte Koro Kone mit einem Hattrick für den Schlusstand zugunsten der Genfer sorgte.

Ohne die gesperrten Marco Schönbächler und Nathan, dafür aber mit den Rückkehrern Becir Omeragic und Pa Modou in der Defensive startete der Stadtclub in die Partie. Erfreulich aus Sicht des Stadtclubs war das Comeback von Hekuran Kryeziu, der nach seinem Kreuzbandriss im Verlauf des zweiten Durchgangs eingewechselt wurde und so zum ersten Pflichtspieleinsatz der laufenden Spielzeit kam.

Die ersten Strafraumszenen des Spiels gehörten dem Heimteam. Varol Tasar (7.) und Vincent Sasso (13.) vergaben in der Startphase die besten Chancen, um Servette in Führung zu bringen. Der FCZ fand danach besser ins Spiel und hatte seinerseits eine gute Möglichkeit durch Mimoun Mahi, welche SFC-Keeper Jérémy Frick aber mit einem starken Reflex zunichtemachte.

Auf der Gegenseite gelang den Grenats der Führungstreffer: Kyei verwertete ein Zuspiel von Miroslav Stevanovic und traf zum 1:0 aus Sicht des Heimteams (23.). Die Reaktion der Zürcher folgte aber umgehend. Mahi wurde in der 25. Minute im letzten Augenblick entscheidend am Abschluss gestört und rund zehn Minuten später verpassten der Niederländer und Antonio Marchesano eine Hereingabe von Tosin nur um Zentimeter.

Gegen Ende des ersten Durchgangs verzeichneten die Servettiens dann noch einmal gute Möglichkeiten, um die Führung weiter auszubauen. Kyei mit Abschlüssen in der 37. und der 45. Minute sowie Tasar (43.) waren mit ihren Versuchen aber nicht erfolgreich, womit es beim 1:0-Pausenstand blieb.

Auch zur zweiten Halbzeit änderte sich nichts an der Marschrichtung beider Teams. Sowohl Servette als auch der FCZ suchten ihr Glück in der Offensive und erarbeiteten sich Torchancen in regelmässigen Abständen. Der FC Zürich verzeichnete dabei nach der Pause mehr Spielanteile, was sich auch in den Torabschlüssen widerspiegelte: Marchesano sah seinen Schuss aus spitzem Winkel von Frick geblockt (57.) und Pa Modous Versuch nach einer Ecke wurde auf der Linie geklärt (63.). Wenig später gelang den Zürchern aber der 1:1-Ausgleich. Nach schönem Direktspiel über Hekuran Kryeziu und Marchesano überwand Tosin am Ende den SFC-Schlussmann Frick (64.).

Das Remis hielt allerdings nicht lange an. Der eingewechselte Kone sorgte nur drei Zeigerumdrehungen später für die erneute Führung (67.). Kurz später hatte der Stadtclub durch den ebenfalls in die Partie gekommenen Blaž Kramer Chancen zum wiederholten Ausgleich, doch der Stürmer fand das gegnerische Tor aus aussichtsreicher Position gleich zwei Mal nicht (70.).

Servette nutzte hingegen den vermehrten Raum in der Schlussphase des Spiels und baute die Führung durch Kone in der 79. sowie in der Nachspielzeit zum 4:1-Endstand aus.

Für den FCZ geht es am kommenden Samstag, 22. Februar 2020, mit dem Heimspiel gegen den Neuchâtel Xamax FCS weiter.

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Servette FC
4:1 (1:0)
FC Zürich
Kyei (23.)
Kone (67.)
Kone (79.)
Imeri (93.)
Kone (94.)
Pa Modou (31.)
Domgjoni (41.)
M. Kryeziu (54.)
Tosin (64.)
Omeragic (77.)
Stade de Genève, Genève 7052 Zuschauer
Schiedsrichter Alessandro Dudic

Servette FC

32Frick
2Sauthier (C)
4Rouiller
5Cespedes
8Cognat81.
9Stevanovic
20Tasar90.
21Iapichino
23Sasso
25Kyei65.
29Ondoua

Ersatz

1Kiassumbua (ET)
3Routis
14Maccoppi
15Goncalves
17Imeri81.
18Kone65.
22Alves90.

FC Zürich

25Brecher (C)
4Omeragic
10Marchesano
13Pa Modou
14Domgjoni
15Tosin
22Rüegg
23Mahi68.
31M.Kryeziu
35Sohm55.
70Kololli81.

Ersatz

1Vanins (ET)
7Winter81.
17Bangura
18Kramer68.
33Seiler
71H.Kryeziu55.
77Britto

News

Der FCZ sagt Danke!

Der FCZ sagt Danke!

Danke an das gesamte medizinische Fachpersonal und alle freiwilligen HelferInnen und UnterstützerInnen.

Anzeige