Ticketverlosung: FCZ - FC Lugano am 26. September 2020
Spieltag kompakt: Alles zum Spiel beim BSC Young Boys

Der FCZ verliert gegen den BSC Young Boys mit 1:2

Der FC Zürich verliert zum Auftakt der Meisterschaft 2020/2021 auswärts beim BSC Young Boys mit 1:2. Benjamin Kololli brachte den Stadtclub früh in Führung, ehe YB durch Felix Mambimbi ausgleichen konnte. Christian Fassnacht erzielte in der zweiten Halbzeit den 2:1-Siegtreffer.

In der Zürcher Defensive bildeten heute erstmals Lasse Sobiech sowie Simon Sohm die Innenverteidigung, auf der rechten Aussenverteidigerposition kam der 18-jährige Silvan Wallner zum Einsatz.

Dem FCZ gelang in der fünften Spielminute der frühe Führungstreffer: Assan Ceesay setzte sich auf der linken Seite gegen mehrere Gegenspieler durch und fand mit seinem Zuspiel Kololli, der per Volley zum 1:0 für den Stadtclub traf. YB reagierte auf den Rückstand und erarbeitete sich in der Folge einige gute Torszenen. In der neunten Minute parierte FCZ-Keeper Yanick Brecher den satten Schuss von Ulisses Garcia, noch in derselben Minute setzte Jean-Pierre Nsame einen Kopfball nach einer Ecke knapp drüber.

Die Berner näherten sich dem Ausgleich weiter und nachdem Fassnacht per Kopf noch die Latte getroffen hatte (15.), markierte Mambimbi nach einer der zahlreichen, gefährlichen YB-Standardsituationen den Ausgleich: Brecher konnte einen Kopfball von Cédric Zesiger nicht blocken und Mambimbi drückte den Ball zum 1:1 über die Linie (24.).

Kololli hatte für den Stadtclub weitere Chancen in der ersten Halbzeit, doch sowohl aus der Distanz in der 17. Minute als auch vier Zeigerumdrehungen später aus spitzem Winkel sah er seinen Abschluss von YB-Torhüter Guillaume Faivre gehalten (21.). Auch Sobiech kam per Kopf nach einem Kololli-Freistoss zu einer guten Möglichkeit, verfehlte das Tor am zweiten Pfosten jedoch. Kurz vor der Pause musste Kololli dann mit muskulären Problemen vom Feld, für ihn kam Salim Khelifi ins Spiel.

Das Heimteam trat auch im Verlauf der ersten Halbzeit dominant auf, während der FC Zürich mit viel Körpereinsatz und Laufbereitschaft dagegenhielt und defensiv geschlossen agierte.

Nach zehn gespielten Minuten in der zweiten Halbzeit erhielt Hekuran Kryeziu, der bereits in der ersten Halbzeit verwarnt worden war, die zweite Gelbe Karte und musste damit frühzeitig vom Platz. Der Stadtclub sah sich in der Folge einem äusserst dominanten BSC YB gegenüber, der die numerische Überzahl auszunutzen wusste. Mambimbi scheiterte in der 67. Minute noch an Brecher, kurz später verwertete Fassnacht eine Flanke von Garcia und traf zum 2:1 für die Berner (69.). Daraufhin sah allerdings auch Zesiger die Gelb-Rote Karte, womit die beiden Teams das Spiel mit je zehn Akteuren beendeten (70.).

Der FC Zürich reagierte noch einmal auf den Rückstand und warf zur Schlussphase hin viel in die offensive Waagschale. Ceesay verpasste eine Hereingabe von Marchesano in der 75. Minute nur um wenige Zentimeter am zweiten Pfosten. Auch Adrian Winter, der zusammen mit Kramer für die Schlussminuten in der Zürcher Offensive agierte, hatte in der Nachspielzeit noch zwei Möglichkeiten: Nach einem weiten Einwurf brachte er per Kopf zu wenig Druck hinter den Ball und wenig später reüssierte er auch mit seinem versuchten Schlenzer von der Strafraumgrenze nicht. So blieb es beim knappen 2:1-Erfolg der Young Boys.

Für den FCZ geht es am nächsten Samstag, 26. September 2020, mit dem Heimspiel gegen den FC Lugano weiter.

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
BSC Young Boys
2:1 (1:1)
FC Zürich
Zesiger (16.)
Mambimbi (24.)
Fassnacht (69.)
Zesiger (70.)
Kololli (5.)
Ceesay (28.)
H.Kryeziu (44.)
Magnin (Trainer) (45.)
H.Kryeziu (55.)
Stadion Wankdorf, Bern 1000 Zuschauer
Schiedsrichter Urs Schnyder

BSC Young Boys

91 Faivre
4Camara
5Zesiger
8Sierro
13Ngamaleu84.
16Fassnacht89.
18Nsame89.
19Mambimbi73.
21Garcia84.
28Lustenberger (C)
36Hefti

Ersatz

43Neuenschwander (ET)
10Sulejmani84.
11Gaudino73.
15Elia89.
17Siebatcheu89.
24Maceiras
25Lefort84.

FC Zürich

25 Brecher (C)
5Sobiech
9Ceesay84.
10Marchesano
14Domgjoni
19Schättin84.
35Sohm
42Wallner
43Koide59.
70Kololli44.
71H.Kryeziu

Ersatz

1Kostadinovic (ET)
3Nathan59.
7Winter84.
18Kramer84.
77Britto
26Khelifi44.
33Seiler
Anzeige