Der FCZ-Fanclub Letzi präsentiert die Wahl zum Spieler der Saison 2019/2020
Bundesrat erlaubt Grossveranstaltungen ab Oktober

SFL-Saison beginnt eine Woche später

Medienmitteilung der Swiss Football League:

Ab dem 1. Oktober 2020 sind Grossveranstaltungen mit mehr als 1000 Personen wieder erlaubt. Die Swiss Football League (SFL) hat sich deshalb entschieden, den ursprünglich auf 11. September geplanten Saisonstart um eine Woche nach hinten zu verschieben. Damit können für alle Klubs die gleichen Bedingungen geschaffen werden.

Am Mittwoch hatte der Bundesrat entschieden, ab dem 1. Oktober 2020 Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen unter strengen Schutzmassnahmen und nach Bewilligung durch die Kantone wieder zu erlauben. Diese neue Ausgangslage veranlasste die SFL, den für das Wochenende vom 11.-13. September 2020 geplanten Start in die Saison 2020/2021 zu überdenken.

Verschiebung aus Fairnessgründen
Nach eingehender Analyse ist die SFL zum Schluss gekommen, den Saisonstart um eine Woche nach hinten zu verschieben. Damit beginnt die neue Spielzeit in der Brack.ch Challenge League (BCL) am Freitag, 18. September, in der Raiffeisen Super League (RSL) am Samstag, 19. September. Diese Lösung schafft für alle 20 SFL-Klubs die gleichen Bedingungen mit einem Heim- und Auswärtsspiel unter der bisherigen Regel von maximal 1000 anwesenden Personen.

Die wegfallende 1. Runde der RSL wird unmittelbar vor der Winterpause unter der Woche vor Weihnachten angesetzt (neu M14, 22.-24.12.2020). In der BCL wird die geplante Startrunde in eine Wochentagsrunde im Monat Oktober umgewandelt (M5, 19.-21.10.2020). Der Ende September vorgesehene Spieltag findet neu in der ersten November-Woche stattfinden (M8, 2.-4.11.2020).

Definitive Ansetzungen folgen demnächst
Die Veröffentlichung der Spielpläne der RSL und BCL für die Saison 2020/21 sowie die detaillierte Ansetzung der ersten neun Runden ist für die kommende Woche vorgesehen.

Anzeige