Der FCZ verliert gegen den Servette FC mit 0:1
"Ich freue mich sehr und bin stolz wieder beim FCZ zu sein!"

Spieltag kompakt: Alles zum Heimspiel gegen den Servette FC

Die Eckdaten zum Spiel:

FC Zürich – Servette FC
Sonntag, 20. Dezember 2020, 16:00 Uhr
Stadion Letzigrund, Zürich
Raiffeisen Super League, 13. Runde

Die Ausgangslage:

In der 13. Meisterschaftsrunde gastiert der Servette FC im Letzigrund. Für den FC Zürich ist das Spiel gegen die Servettiens das erste von zwei Heimspielen innert vier Tagen, ehe dann die Weihnachtspause ansteht.

Noch am Mittwoch stand der FCZ in Luzern im Einsatz, wo ein torloses Remis gegen den FCL resultierte. Unter Massimo Rizzo war es in dieser Saison die erste Partie, in welcher der Stadtclub kein Tor erzielen konnte. Im Gegenzug blieb der FC Zürich in drei der letzten vier Spielen ohne Gegentreffer. Die Zürcher belegen aktuell mit 18 Punkten den vierten Tabellenrang.

Nun kommt es auf heimischem Terrain zum zweiten Saisonduell mit Servette. Der Stadtclub hat mit den Grenats noch eine sportliche Rechnung zu begleichen: Beim ersten Aufeinandertreffen Anfang Dezember siegten die Genfer mit 2:1, wobei der FCZ in den Schlussminuten noch selbst den Siegtreffer auf dem Fuss gehabt hatte. Théo Valls erzielte dann wenige Sekunden vor Ablauf der Nachspielzeit den Siegtreffer. An das letzte Heimspiel gegen Servette hat der Stadtclub hingegen gute Erinnerungen. Im Juli siegte der FC Zürich mit 2:0.

Gegen die Genfer muss der FCZ auf Innenverteidiger Nathan verzichten. Der Brasilianer sah gegen Luzern seine vierte Gelbe Karte und sitzt damit eine Sperre ab.

Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ

Der Gegner:

Drei Punkte hinter dem FC Zürich ist der Servette FC auf dem siebten Rang klassiert. Die Servettiens sind seit drei Spielen unbesiegt: Gegen Vaduz (2:0) und den BSC Young Boys (2:1) resultierten Auswärtssiege, zuhause gegen Sion spielten sie zuletzt 1:1-Unentschieden. Nach einem verhaltenen Saisonstart mit fünf Punkten aus den ersten sieben Spielen zeigt die Tendenz der Grenats also deutlich nach oben. Mit dem neuverpflichteten Gaël Clichy in der Startelf blieb man bislang ohne Niederlage. Der Linksverteidiger bringt mit 325 Spielen in der englischen Premier League einige Erfahrung mit auf den Platz.

Insbesondere beim 2:1-Auswärtssieg in Bern setzte Servette ein Ausrufezeichen, denn im Wankdorf hatte zuvor über zwei Jahre lang kein Team mehr einen Auswärtserfolg feiern können.

Die Genfer haben bislang elf Tore in der Meisterschaft erzielt. Die Stürmer Grejohn Kyei (vier Treffer) und Alex Schalk (drei Treffer) waren bislang für knapp zwei Drittel der SFC-Tore verantwortlich. Schalk ist nach seinem Doppelpack gegen YB und mit zusätzlich zwei Assists der Topscorer im Team von Coach Alain Geiger.

Unsere Personalsituation:

Gesperrt: Nathan
Verletzt/Rekonvaleszent: Britto, Kololli
Krank: Janjicic
Fraglich: Omeragic

Das sagt der Interims-Cheftrainer Massimo Rizzo:

"Die Belastung mit den zahlreichen englischen Wochen ist aktuell natürlich hoch für die Spieler, aber das geht allen Mannschaften gleich. Ich bin überzeugt, dass meine Mannschaft morgen bereit sein wird."

"Mit dem Servette FC erwartet uns ein spielerisch starker Gegner mit grossem Potential in der Offensive. Dies haben sie nicht zuletzt auch bei den beiden Auswärtssiegen gegen Vaduz und YB bewiesen."

News

Super League: Runden 19 bis 27 angesetzt

Super League: Runden 19 bis 27 angesetzt

Der FCZ gastiert am 6. Februar 2021 um 18:15 Uhr in Vaduz.

Happy Birthday Silvan Wallner

Happy Birthday Silvan Wallner

19. Geburtstag

Stephan Seiler fällt mehrere Wochen aus

Stephan Seiler fällt mehrere Wochen aus

Aufgrund einer Fussverletzung

Der FCZ bezwingt den FC Luzern im Testspiel mit 3:1

Der FCZ bezwingt den FC Luzern im Testspiel mit 3:1

Wilfried Gnonto mit einem Doppelpack

Alle News