Der FC Zürich spielt gegen den FC Luzern 0:0-Unentschieden
Benjamin Kololli fällt verletzt aus

Spieltag kompakt: Alles zum Spiel in Luzern

Die Eckdaten zum Spiel:

FC Luzern – FC Zürich
Mittwoch, 16. Dezember 2020, 18:15 Uhr
swissporarena, Luzern
Raiffeisen Super League, 12. Runde

Die Ausgangslage:

Nur drei Tage nach dem letzten Auswärtsspiel bestreitet der FC Zürich bereits die nächste Partie auf fremdem Terrain. Die Equipe von Massimo Rizzo gastiert beim FC Luzern und trifft dabei auf einen formstarken Gegner.

Die Zürcher belegen nach dem 1:0-Sieg in Lugano mit 17 Punkten neu den vierten Tabellenrang. Der erste Auswärtssieg im Cornaredo seit beinahe 20 Jahren war für den FCZ gleichbedeutend mit dem fünften Sieg in den vergangenen acht Partien. Für Blaž Kramer, den Siegtorschützen in Lugano, war es der zweite Saisontreffer. Weiterhin weisen die FCZ'ler die produktivste Offensive der Liga auf - bereits 19 Treffer hat der Stadtclub erzielt.

Nicht mit dabei in Luzern ist mit Benjamin Kololli der bisher treffsicherste FCZ'ler (vier Tore). Der Offensivspieler musste in Lugano aufgrund einer Muskelverletzung frühzeitig ausgewechselt werden.

Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ

Der Gegner:

Luzern steht mit 12 Punkten auf dem siebten Tabellenrang. Die Leuchtenstädter sind in Form: Drei der letzten vier Partien wurden gewonnen, wobei der FCL zwei Mal gegen den FC Sion antrat. Nach dem missglückten Saisonstart mit zwei Punkten aus den ersten sechs Meisterschaftsspielen zeigt die Tendenz der Luzerner klar nach oben.

Bei den erzielten Toren liegt der FCL knapp hinter dem FCZ auf Rang zwei. Das Team von Coach Fabio Celestini hat bisher 18 Treffer geschossen. Jedoch mussten die Zentralschweizer auch 19 Gegentore hinnehmen, wodurch ein negatives Torverhältnis resultiert.

Grossen Anteil an der durchschlagskräftigen Offensive hatte Dejan Sorgic. Der Neuzugang markierte bislang fünf Tore und steht damit an der Spitze des Torschützenklassements der Raiffeisen Super League. Marvin Schulz und Louis Schaub trafen je doppelt, wobei letzterer zudem noch vier Torvorlagen lieferte.

Das erste Saisonduell im Letzigrund entschied der FCZ vor etwas mehr als einem Monat mit 2:0 zu seinen Gunsten. Damals trafen Benjamin Kololli und Antonio Marchesano jeweils vom Elfmeterpunkt aus. Die Bilanz aus den letzten fünf Direktbegegnungen ist ausgeglichen. Sowohl der FCZ als auch der FCL gewannen je zwei Mal, hinzu kommt ein torloses Remis.

Unsere Personalsituation:

Verletzt/Rekonvaleszent: Britto, Kololli, H. Kryeziu
Krank: Janjicic
Fraglich: Omeragic

Das sagt der Interims-Cheftrainer Massimo Rizzo:

"Der FC Luzern befindet sich aktuell im Flow, was auch die letzten Resultate zeigen. Um gegen die Luzerner ein positives Ergebnis zu erzielen, braucht es einen grossen Effort unsererseits."

"Wir wollen an unsere Leistungen anknüpfen, unsere Stärken ausspielen und versuchen ihre Stärken zu neutralisieren. Ich erwarte ein Kampfspiel, in welchem wir von der ersten Sekunde an bereit sein müssen."

News

Super League: Runden 19 bis 27 angesetzt

Super League: Runden 19 bis 27 angesetzt

Der FCZ gastiert am 6. Februar 2021 um 18:15 Uhr in Vaduz.

Happy Birthday Silvan Wallner

Happy Birthday Silvan Wallner

19. Geburtstag

Stephan Seiler fällt mehrere Wochen aus

Stephan Seiler fällt mehrere Wochen aus

Aufgrund einer Fussverletzung

Der FCZ bezwingt den FC Luzern im Testspiel mit 3:1

Der FCZ bezwingt den FC Luzern im Testspiel mit 3:1

Wilfried Gnonto mit einem Doppelpack

Alle News