Happy Birthday Mimoun Mahi
Der FCZ bezwingt den FC Luzern im Testspiel mit 5:0

Der Stadtclub gewinnt das Testspiel gegen den FC Wil 1900 mit 4:1

Im zweiten Testspiel der Coronavirus-Pause gewinnt der FC Zürich auswärts gegen den FC Wil 1900 mit 4:1. Für den FCZ trafen Aiyegun Tosin in der ersten Halbzeit sowie Blaž Kramer (2x) und Michael Kempter nach dem Seitenwechsel.

FCZ-Cheftrainer Ludovic Magnin stellte die Startelf im Vergleich zum 5:0-Testspielerfolg gegen den FC Luzern auf sechs Positionen um. Im heutigen Test startete Andris Vanins zwischen den Pfosten, in der Defensive agierte Pa Modou auf der linken Seite neben dem Innenverteidiger-Duo Umaru Bangura und Mirlind Kryeziu. Vasilije Janjicic kam im zentralen Mittelfeld zum Einsatz und im offensiven Mittelfeld spielte Antonio Marchesano auf der "Zehnerposition".

Nach einer ausgeglichenen Startphase mit wenigen Torszenen auf beiden Seiten näherte sich der FC Wil in der elften Minute erstmals dem Zürcher Strafraum: Philipp Muntwiler probierte mit einem Distanzschuss von der Mittellinie, Vanins zu überraschen, doch der Ball verfehlte das FCZ-Tor. Besser machten es die Wiler dann eine Minute später, als Valon Fazliu eine punktgenaue Flanke von Kwadwo Duah zur 1:0-Führung direkt verwertete (12.).

Der Stadtclub reagierte sogleich auf den Rückstand. In der 15. Minute parierte Wil-Keeper Zivko Kostadinovic zwar noch den Abschluss von Benjamin Kololli, drei Zeigerumdrehungen später war er dann aber machtlos: Nach einem Ballverlust der Äbtestädter schaltete der FCZ schnell um, Kololli legte quer auf Tosin und dieser traf zum 1:1-Ausgleich (18.). Danach liessen beide Teams den Ball zwar gut durch die eigenen Reihen laufen, doch es entstanden kaum weitere Strafraumszenen im ersten Durchgang. Die beste Möglichkeit zur erneuten Wiler Führung hatte Duah in der 40. Minute, doch der Offensivspieler schob den Ball aus aussichtsreicher Position rechts am Tor vorbei.

Einwechselspieler sorgen für die Entscheidung

Gleich nach dem Seitenwechsel brachte der eingewechselte Kramer den FC Zürich in Front. Der Stürmer profitierte von einer zu kurz geratenen Rückgabe der Wiler Defensive, umspielte Kostadinovic und markierte so das 2:1 mit seinem ersten Ballkontakt im Spiel (46.). Rund zehn Minuten später tauchte Kramer erneut vor dem Wiler Schlussmann auf, scheiterte mit seinem versuchten Heber jedoch (56.).

Während der FC Wil in der Folge offensiv eher harmlos blieb, boten sich dem Stadtclub zunehmend Möglichkeiten für Gegenangriffe, die jedoch nicht zielgerichtet genug vorgetragen wurden. So dauerte es bis zur 77. Spielminute, ehe der FCZ die nächste Torchance notieren liess. Der aufgerückte Bangura prüfte Kostadinovic mit einem Distanzversuch, der den Torhüter der Ostschweizer vor gewisse Probleme stellte.

Das Score erhöhten die Zürcher dann aber erst in der Schlussphase, nachdem der 16-jährige Alessandro Paunescu in der 86. Minute mit seinem satten Abschluss noch an Yanick Brecher gescheitert war und somit den Ausgleich für die Wiler verpasst hatte. Kramer verarbeitete ein Zuspiel von Michael Kempter zum 3:1 (87.) und den Schlusspunkt setzte dann Kempter in der Nachspielzeit gleich selbst: Auf Flanke von Stephan Seiler erzielte er den 4:1-Endstand per Kopf.

FC Wil 1900 - FC Zürich 1:4 (1:1)
IGP Arena, Wil – Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit

Tore: 12. Fazliu 1:0, 18. Tosin 1:1, 46. Kramer 1:2, 87. Kramer 1:3, 90. Kempter 1:4

FC Zürich: Vanins (46. Brecher); Winter (46. Seiler), Bangura, M. Kryeziu, Pa Modou (46. Pedersen); H. Kryeziu (46. Domgjoni), Janjicic; Tosin (46. Kramer), Marchesano (61. Zumberi), Schönbächler (70. Koide); Kololli (70. Kempter)

Bemerkungen: Zürich ohne Britto, Kharabadze, Mahi, Nathan, Sohm (alle verletzt/rekonvaleszent), Rüegg (Militär), Omeragic, Sauter (Nationalmannschaft).

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
FC Wil 1900
1:4 (1:1)
FC Zürich
Fazliu (12.)
Tosin (18.)
Kramer (46.)
Kramer (87.)
Kempter (90.)
IGP Arena, Wil
Schiedsrichter

News

10-tägige Quarantäne für den FCZ

10-tägige Quarantäne für den FCZ

Für sämtliche Spieler und Staffmitglieder, welche beim Auswärtsspiel in Neuchâtel vor Ort waren

Coronafall in der ersten Mannschaft

Coronafall in der ersten Mannschaft

Der FC Zürich folgt den Weisungen des BAG und unternimmt nun die notwendigen Schritte.

Stephan Seiler unterschreibt ersten Profivertrag

Stephan Seiler unterschreibt ersten Profivertrag

Mit Laufzeit bis Sommer 2022

Aiyegun Tosin und Vasilije Janjicic fallen verletzt aus

Aiyegun Tosin und Vasilije Janjicic fallen verletzt aus

Wir wünschen Aiyegun und Vasi eine rasche Genesung und gute Besserung!

Alle News
Anzeige