Vorschau auf das internationale Testspiel gegen den SCR Altach
Vorschau auf die Testspiele gegen den Hallescher FC

Der FCZ gewinnt beide Testspiele gegen den Hallescher FC mit 4:3 und 2:1

Erstes Testspiel

Das erste Testspiel gegen den Hallerscher FC gewinnt der FC Zürich mit 4:3. In einer unterhaltsamen und offensiven Partie ging der Stadtclub vier Mal in Führung, Halle gelang drei Mal der zwischenzeitliche Ausgleich. Benjamin Kololli erzielte einen Hattrick, zudem traf Mimoun Mahi.

Bereits in der fünften Minute liess der FCZ die erste Chance des Spiels notieren. Ein direkt getretener Freistoss von Marchesano landete an der Querlatte. Nur eine Minute später gingen die Zürcher dann in Führung. Kololli profitierte von einem Zuspiel von Aiyegun Tosin und schob zum 1:0 ein.

Der FCZ hatte in der Startphase einige Strafraumszenen, wobei Mirlind Kryeziu (12.) und Kololli (13.) mit ihren Versuchen jeweils knapp scheiterten. Auf der Gegenseite erzielten die Hallenser in der 14. Spielminute den Ausgleich. Jonas Nietfeld verwertete eine genaue Flanke zum 1:1. Die Reaktion des FCZ folgte in der 19. Minute: Mahis abgelenkter Abschluss wurde zur optimalen Vorlage für Kololli, der den Abpraller zum 2:1 aus Zürcher Sicht im Tor unterbrachte.

Halle griff vornehmlich über die Flügel an und erarbeitete sich so immer wieder gute Torszenen. Allen voran war es Pascal Sohm, der sich im Verlauf der Partie immer wieder geschickt in Abschlussposition brachte. In der 27. Minute musste sich FCZ-Torhüter Andris Vanins erstmals gegen den Stürmer auszeichnen, als er mit einem Flachschuss aus der Drehung für Gefahr sorgte. Und wenige Augenblicke vor dem Halbzeitpfiff hatte der grossgewachsene Offensivspieler eine weitere Chance, verfehlte die Hereingabe vor dem Tor jedoch um wenige Zentimeter.

Auf Seiten des Stadtclubs hatte Tosin noch vor der Pause die Möglichkeit auf das 3:1, alleine vor Tom Müller fand er aber keinen Weg am HFC-Keeper vorbei (40.).

Kurz nach dem Seitenwechsel markierte Halle den wiederholten Ausgleich durch Pascal Sohm (49.) Dem Stadtclub bot sich nur 60 Sekunden später die Möglichkeit, umgehend wieder in Führung zu gehen: Marchesano brachte das Leder aber in zwei Anläufen nicht an Müller und der HFC-Defensive vorbei. Dennoch gelang dem FCZ in der 59. Minute zum dritten Mal das Führungstor. Zuerst scheiterte zwar Simon Sohm an HFC-Keeper Müller und der eingewechselte Kempter am Pfosten, den zweiten Nachschuss verwertete dann aber Mahi und brachte die Zürcher so wiederholt in Front.

Der Vorsprung hielt jedoch nur drei Minuten an, ehe Pascal Sohm seinen zweiten Treffer des Spiels erzielte und damit für die Hallenser zum 3:3 ausglich.

Das letzte Tor der Partie erzielte dann noch einmal Kololli, der damit einen Hattrick markierte. Nach einer Hereingabe von Rüegg blieb Mahi mit dem Abschluss an Torwart Müller hängen, den Abpraller drückte der Kosovare zum 4:3-Endstand über die Linie. Vor Ablauf der Spielzeit hatte der heute sehr auffällig agierende Flügelspieler gar noch zwei weitere hochkarätige Tormöglichkeiten, doch in der 90. Minute blieb ihm der vierte persönliche Treffer durch eine Rettungsaktion auf der Linie von Toni Lindenhahn und einem Lattentreffer in der darauffolgenden Aktion verwehrt.

Hallescher FC - FC Zürich 3:4 (1:2)
Miracle Resort, Türkei – 150 Zuschauer

Tore: 6. Kololli 0:1, 14. Nietfeld 1:1, 19. Kololli 1:2, 49. Pascal Sohm 2:2, 59. Mahi 2:3, 62. Pascal Sohm 3:3, 74. Kololli 3:4

FC Zürich: Vanins; Rüegg, Omeragic (46. Kempter), M. Kryeziu, Britto; Sohm, Domgjoni; Tosin, Marchesano, Kololli; Mahi

Bemerkungen: Zürich ohne Kharabadze (verletzt/rekonvaleszent). Hadzikic, Pa Modou (nicht im Aufgebot).

 

Zweites Testspiel

Auch das zweite Testspiel gegen den Hallescher FC konnte der FC Zürich für sich entscheiden. Ein frühes Tor und ein später Penaltytreffer durch Marco Schönbächler sicherten dem Stadtclub den 2:1-Sieg, nachdem Halle zwischenzeitlich durch Mathias Fetsch ausgeglichen hatte.

Erfreulich war in dieser Partie neben dem Ergebnis auch das Comeback von Adrian Winter, der nach seinem Kreuzbandriss im vergangenen März 2019 erstmals wieder zu einem Einsatz im Fanionteam kam. Drei Tage zuvor spielte der Flügelspieler bereits während 45 Minuten im Testspiel mit der U21, wo er zwei Assists beim 6:0-Sieg beisteuerte.

Kurz nach Anpfiff ging der FCZ bereits in Führung. Schönbächler traf auf Flanke von Lavdim Zumberi per Direktabnahme zum 1:0 (2.). Verglichen mit dem ersten Test des Tages war die zweite Partie deutlich ereignisarmer und durch mehr Unterbrüche geprägt. Mit der ersten zwingenden Möglichkeit erzielte der HFC dann in der 26. Minute den Ausgleich. Fetsch traf per Kopf nach einer Hereingabe von Dennis Mast zum 1:1.

In der 35. Minute bot sich dem FCZ dann die nächste gute Chance nach einer Standardsituation. Nathan setzte seinen Kopfball aber knapp übers gegnerische Gehäuse und weil auf der Gegenseite auch Fetsch mit seinem Kopfballversuch in der 41. Minute am Tor vorbeizielte, ging es mit dem Remis in die Pause.

Die erste Möglichkeit nach dem Pausentee gehörte dem FCZ: Vasilije Janjicic lancierte mit seinem Steilpass Blaž Kramer, der seinen Abschluss aber von Kai Eisele im HFC-Tor pariert sah (52.). Nur eine Minute später hatte auch Adrian Winter das Tor bei seinem Comeback auf dem Fuss, doch der Flügelspieler brachte den Ball nicht wunschgemäss im Tor unter.

Der FCZ war in der zweiten Halbzeit optisch überlegen, woraus aber nicht allzu viele Strafraumszenen entstanden. Janjicic und Izer Aliu bekundeten in der 66. Spielminute dann Pech im Abschluss: Erst landete Janjicics Versuch am Pfosten, beim Nachschuss durch Aliu reagierte Eisele stark und wehrte den Abschluss zur Ecke ab.

Den Schlusspunkt des Spiels setzte dann Schönbächler mit seinem Elfmetertreffer (84.). Im Vorfeld war Stephan Seiler im Strafraum zu Fall gebracht worden, woraufhin der Schiedsrichter folgerichtig auf Penalty entschieden hatte. Schönbächler verwandelte den Strafstoss souverän in der linken, unteren Ecke und sicherte so dem Stadtclub den zweiten Sieg im zweiten Testspiel des Tages.

Hallescher FC - FC Zürich 1:2 (1:1)
Miracle Resort, Türkei – 150 Zuschauer

Tore: 2. Schönbächler 0:1, 26. Fetsch 1:1, 84. Schönbächler 1:2

FC Zürich: Brecher; Winter (60. Sauter), Nathan, Bangura, Seiler; H. Kryeziu (60. Ceesay), Janjicic; Aliu, Zumberi (42. Popovič), Schönbächler; Kramer

Bemerkungen: Zürich ohne Kharabadze (verletzt/rekonvaleszent). Hadzikic, Pa Modou (nicht im Aufgebot).

 

Hallescher FC
3:4 (1:2)
FC Zürich
Nietfeld (14.)
Pascal Sohm (49.)
Pascal Sohm (62.)
Kololli (6.)
Kololli (19.)
Mahi (59.)
Kololli (74.)
Miracle Sport Center 150 Zuschauer
Schiedsrichter

News

Der FCZ verliert gegen Luzern mit 2:3

Der FCZ verliert gegen Luzern mit 2:3

Niederlage zum Auftakt der zweiten Saisonphase

Spieltag kompakt: Alles zum Rückrundenauftakt gegen Luzern

Spieltag kompakt: Alles zum Rückrundenauftakt gegen Luzern

19. Runde Raiffeisen Super League

Alle News
Anzeige