Der FC Zürich verpflichtet Offensivspieler Akaki Gogia
Spieltag kompakt: Alles zum Saisonauftakt in Lugano

Der FCZ gewinnt gegen den FC Lugano mit 2:0

Der FC Zürich gewinnt zum Auftakt in die neue Saison 2021/2022 auswärts gegen den FC Lugano mit 2:0. Adriàn Guerrero brachte den Stadtclub in der ersten Halbzeit in Führung, Antonio Marchesano erhöhte kurz vor der Pause per Elfmeter zum Endstand.

In der Startphase der Partie agierte der FCZ aufsässig und attackierte die Luganesi bereits früh im Spielaufbau. Es dauerte rund zehn Minuten, ehe sich das Heimteam erstmals gefährlich vor das Zürcher Tor kombinieren konnte: Sandi Lovric prüfte Yanick Brecher mit einem Distanzschuss, den der FCZ-Schlussmann sicher abwehrte (11.). Sieben Minuten später liess auch Youngster Nikolas Muci einen weiteren Abschluss folgen, den Brecher aber ebenso festhielt.

Auf der Gegenseite liess der der Stadtclub in der 16. Spielminute die erste gute Chance notieren. Becir Omeragic spielte mit einem steilen Zuspiel in den Strafraum Assan Ceesay frei, welcher seinen Abschluss um wenige Zentimeter am linken Pfosten vorbeisetzte (18.).

Ceesay blieb in der Folge ein steter Aktivposten in der Zürcher Offensive und bereitete zwei Zeigerumdrehungen später den FCZ-Führungstreffer vor: Er legte quer auf Guerrero, welcher in die entfernte Ecke zum 1:0 für den Stadtclub traf. Für den Spanier war es beim Pflichtspieldebüt für den FCZ auch sogleich die Torpremiere (20.).

Lugano blieb auch nach dem Rückstand offensiv bemüht, sah sich allerdings einen defensiv kompakt agierenden FC Zürich gegenüberstehen. So hatten die Luganesi ihre gefährlichste Aktion nach einem Zürcher Fehlpass im Spielaufbau, den Muci jedoch nicht auszunutzen wusste und an Mirlind Kryeziu hängen blieb (29.). Auch Lovric war acht Minuten später per Kopf nicht erfolgreich und sah seinen Abschluss wiederholt von Brecher pariert (37.)

Noch vor dem Pausenpfiff erhöhte der FCZ das Score auf 2:0. Ceesay wurde im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht, den fälligen Elfmeter verwandelte Marchesano sicher und sorgte so für die Zwei-Tore-Führung zur Pause (45.).

Im Verlauf der zweiten Halbzeit mussten die Zürcher nicht nur dem aufziehenden Unwetter standhalten, auch Lugano suchte mit Vehemenz den Anschlusstrefffer. Die FCZ’ler verteidigten aber bis zur letzten Spielminute äusserst beherzt und liessen so keinen Gegentreffer am heutigen Nachmittag zu.

Dem Anschlusstor besonders nah kamen die Tessiner in der 78. Minute, als sie gleich eine Doppelchance verzeichneten: Zuerst scheiterte Demba Ba per Kopf an Brecher, wenige Sekunden darauf setzte Mattia Bottani einen Flachschuss an den Pfosten.

Die FCZ’ler hatten ihrerseits durch die immer weiter offenstehenden Luganesi einige Räume für Gegenstösse, nutzten diese allerdings nicht für weitere Tore. Ceesay setzte seinen Versuch in der 64. Minute übers Tor und kurz vor dem Abpfiff verpasste der eingewechselte Rodrigo Pollero den dritten Zürcher Treffer knapp, als er eine Flanke von Nikola Boranijasevic hauchdünn verfehlte.

Erfreulich war neben dem heutigen Resultat zum Start in die neue Spielzeit auch das geglückte Pflichtspieldebüt mehrerer FCZ’ler: Neben Guerrero kamen auch Hornschuh, Pollero und Boranijasevic zu ihren ersten Pflichtspielminuten für den Stadtclub. Cheftrainer André Breitenreiter feierte ebenso einen erfolgreichen Einstand als Coach.

Weiter geht es für die Breitenreiter-Elf am nächsten Samstag, 31. Juli 2021, mit dem Heimspiel gegen den FC Lausanne-Sport.

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
FC Lugano
0:2 (0:2)
FC Zürich
Hajrizi (44.)
Monzialo (79.)
Guerrero (20.)
Marchesano (45.)
Ceesay (65.)
Kryeziu (79.)
Stadio di Cornaredo, Lugano 2120 Zuschauer
Schiedsrichter Stefan Horisberger

FC Lugano

46Baumann
3Ziegler
4Hajrizi72.
7Facchinetti
10Bottani
14Sabbatini (C)77.
16Lavanchy
20Custodio61.
24Lovric72.
30Daprelà
99Muci46.

Ersatz

12Morosoli (ET)
5Maric
6Covilo72.
17Abubakar46.
18Monzialo72.
19Ba61.
22Guidotti77.

FC Zürich

25Brecher (C)
3Guerrero
4Omeragic
6Aliti
7Krasniqi57.
9Ceesay73.
10Marchesano84.
18Kramer
20Doumbia
23Rohner57.
31M. Kryeziu

Ersatz

1Kostadinovic (ET)
16Hornschuh57.
19Boranijasevic57.
22Gnonto84.
29Pollero73.
36Frei
42Wallner

News

Informationen zum Klassiker gegen den FC Basel 1893

Informationen zum Klassiker gegen den FC Basel 1893

Gästesektor-Tickets im FCZ Fanshop. Einlass in den FCB-Gästesektor über Bändel-System geregelt.

Unser Mannschaftsfoto mit dir!

Unser Mannschaftsfoto mit dir!

Sichere dir deinen Platz auf dem Teamfoto der ersten Mannschaft!

Alle News