5 Fragen an Wilfried Gnonto
Spieltag kompakt: Alles zur Auswärtspartie gegen den Servette FC

Der FCZ unterliegt dem Servette FC mit 1:3

Der FC Zürich verliert auswärts beim Servette FC mit 1:3. Zwar ging der Stadtclub durch einen sehenswerten Distanztreffer von Fabian Rohner in Führung, doch die Genfer drehten die Partie dank zwei Treffern von Miroslav Stevanovic und einem Elfmetertor von Théo Valls.

Nach einer verhaltenen Startphase beider Teams war es der FCZ, der sogleich mit dem ersten Abschluss das Führungstor erzielte. Rohner traf aus rund 20 Metern unhaltbar in den Winkel und brachte den Stadtclub mit 1:0 in Front (13.).

Auf den Rückstand reagierten die Servettiens vehement und sorgten in der Folge für viel Druck auf das Zürcher Tor. FCZ-Torwart Yanick Brecher musste gegen Valls (23.) und Alex Schalk (25.) wiederholt eingreifen, beim 1:1-Ausgleich von Stevanovic blieb er dann allerdings ohne Abwehrchance: Der Offensivspieler der Genfer traf nach einer Ecke per Kopf (26.).

Die Zürcher agierten nach dem Gegentreffer wieder geordneter und warteten Kontermöglichkeiten ab. Sowohl Salim Khelifi (36.) als auch Antonio Marchesano (39.) reüssierten mit ihren Abschlussversuchen jedoch nicht, womit es mit dem 1:1-Unentschieden in die Kabine ging.

Servette startete deutlich zwingender in die zweite Halbzeit. Schalk setzte in der 48. Minute seinen Schuss knapp neben das Zürcher Tor, nur 60 Sekunden später traf Grejohn Kyei mit seinem Abschluss nur den Pfosten (49.). Rund zehn Minuten später musste Brecher entscheidend eingreifen, als Schalk einen tückischen Schuss in die nahe Ecke abgab – beim anschliessenden Eckball fiel dann aber der zweite Gegentreffer. Stevanovic profitierte von einer Vorlage von Vincent Sasso und traf per Fallrückzieher zum 2:1 aus Sicht der Genfer (62.).

In der 67. Minute musste der Stadtclub dann das dritte Gegentor hinnehmen: Valls verwandelte einen Strafstoss sicher zum 3:1, zuvor war Steve Rouillier im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht worden.

Dem FC Zürich boten sich in der Folge einige Chancen, um mit dem Anschlusstreffer zurück in die Partie zu finden. Der eingewechselte Willy Gnonto verpasste das 2:3 in der 76. Minute, als er nach einem abgefälschten Abschluss von Marchesano frei vor dem Tor an den Ball kam. Drei Minuten später verfehlten gleich mehrere FCZ’ler im Sechzehner die Hereingabe von Rohner (79.). Ein weiteres Tor gelang dem Stadtclub am heutigen Abend nicht.

Weiter geht es für den FCZ bereits am kommenden Donnerstag, 4. März 2021, mit dem Heimspiel gegen den FC Luzern.

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Servette FC
3:1 (1:1)
FC Zürich
Rouiller (19.)
Stevanovic (26.)
Valls (45.)
Stevanovic (62.)
Valls (67.)
Rohner (13.)
Brecher (54.)
Khelifi (57.)
Stade de Genève, Genève 5 Zuschauer
Schiedsrichter Luca Piccolo

Servette FC

32Frick
2Sauthier (C)
3Clichy
4Rouiller
8Cognat
9Stevanovic91.
10Schalk75.
15Valls81.
23Sasso
25Kyei75.
29Ondoua91.

Ersatz

1Kiassumbua (ET)
5Cespedes91.
17Imeri75.
18Kone75.
19Severin91.
24Mendy81.
33Vouilloz

FCZ

25Brecher (C)
4Omeragic
6Aliti
9Cessay
10Marchesano
14Domgjoni
23Rohner88.
26Khelifi63.
27Schönbächler75.
42Wallner
71H. Kryeziu

Ersatz

1Kostadinovic (ET)
7Winter88.
19Schättin
22Gnonto63.
33Seiler75.
36Frei

News

Anzeige