Happy Birthday Carson Buschman-Dormond
Spieltag kompakt: Alles zum Cup-Achtelfinale gegen Yverdon

Der FCZ unterliegt Yverdon 10:11 nach Elfmeterschiessen

Der FC Zürich verliert das Cup-Achtelfinale auswärts beim Yverdon Sport FC mit 10:11 nach Elfmeterschiessen. Yverdon ging in der ersten Halbzeit durch Leo Beleck in Führung, Willy Gnonto glich für den Stadtclub in der zweiten Hälfte aus. In der Verlängerung war es erneut Beleck, der seine Farben in Führung brachte, woraufhin Marc Hornschuh für den FCZ ausglich. Im Penaltyschiessen behielten die Waadtländer dann nach insgesamt 26 Schützen das bessere Ende für sich.

In der Startphase des Spiels bekundete der FC Zürich Mühe, um gefährlich vor das gegnerische Tor zu gelangen. Der Challenge-Ligist aus Yverdon verteidigte geschickt, störte den Stadtclub jeweils früh im Spielaufbau und wartete seinerseits auf Gegenstossmöglichkeiten. Die defensive Stabilität, welche die Waadtländer seit geraumer Zeit auch in der Liga besitzen, war auch im Cup sichtbar. Erstmals brenzlig wurde es im YS-Strafraum dann in der 22. Minute: Kryeziu legte nach einer Ecke ab für Hornschuh, dieser sah seinen Schuss jedoch von Mirko Salvi geblockt. Noch gefährlicher wurde es nach einem Guerrero-Freistoss in der 37. Minute, den Antonio Marchesano per Kopf weiterleitete und Salvi zu einer starken Parade zwang.

Vor der Pause dann ging das Heimteam in Führung. Stürmer Beleck traf an FCZ-Keeper Zivko Kostadinovic vorbei zum 1:0 für Yverdon Sport, wodurch die Waadtländer mit einem Treffer Vorsprung in die Pause gingen.

Nach dem Seitenwechsel suchte der FC Zürich vehement den Ausgleich und erarbeitete sich einige Möglichkeiten, um das Score zu egalisieren. Es dauerte allerdings bis zur 71. Minute, ehe Gnonto mit einem satten Volley das 1:1 markierte. Davor waren er und seine Teamkollegen gleich mehrfach entweder an Salvi oder an der eigenen Ungenauigkeit gescheitert. Das Unentschieden hatte bis zum Ende der regulären Spielzeit bestand und so kam es zur Verlängerung.

Der Start in diese verlief wiederum für Yverdon nach Plan: Beleck verwertete einen Steilpass und brachte die Westschweizer so zum wiederholten Mal in Front (94.). Auf diesen Rückstand reagierten die Zürcher erneut und liessen durch Fabian Rohner (96.) umgehend die Ausgleichsmöglichkeit notieren. Es dauerte jedoch bis zur 104. Minute, ehe der Ball seinen Weg zum 2:2 ins Tor fand. Hornschuh schob einen Querpass von Gnonto unter die Latte und glich so für den FCZ aus. Die Zürcher hatten danach gar noch die Chance auf den Siegtreffer, doch Rodrigo Pollero setzte seinen Kopfball aus kurzer Distanz neben den Pfosten (105.).

Weitere Tore fielen in der zweiten Halbzeit der Verlängerung nicht, kurz vor Ablauf der Spielzeit sah Breston Malula noch die Gelb-Rote Karte. Die Partie wurde jedoch im Penaltyschiessen entschieden.

Auch das Elfmeterschiessen war ein stetes Auf und Ab. Früh lag der FCZ zurück, doch auch dank einem gehaltenen Penalty von Kostadinovic gelang dem Stadtclub das Comeback im Shootout. Erst spät wurde das Cup-Achtelfinale entschieden, nachdem Francisco Ninte den entscheidenden und insgesamt 26. Penalty verwandelte.

Für den Stadtclub ist damit die Cup-Kampagne 2021/2022 beendet. Weiter geht es für die Breitenreiter-Elf am kommenden Samstag, 30. Oktober 2021, mit dem Klassiker im Letzigrund gegen den FC Basel 1893.

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Yverdon Sport FC
11:10  n.P. (2:2) n.V. (1:1) 90' (1:0) 45'
FC Zürich
Beleck (43.)
Malula (52.)
Beleck (94.)
Silva (111.)
Malula (118.)
Gnonto (71.)
Hornschuh (104.)
Hornschuh (116.)
Stade Municipal
Schiedsrichter

Yverdon Sport FC

1Salvi
2Blum
4Hajrovic
10Kabacalman (C)79.
16Getaz101.
17Vladi79.
24Zock101.
25Beleck
26Silva
71Malula
88Eberhard

Ersatz

22Martin (ET)
7Mobulu
8Fargues101.
9Eleouet79.
11Ninte
15Jaquenoud101.
18Lusuena79.
19Hautier
70Kalezic

FC Zürich

1Kostadinovic
3Guerrero
9Ceesay46.
10Marchesano (C)
16Hornschuh
19Boranijasevic67.
20Doumbia100.
24Coric67.
29Pollero
31Kryeziu
39Gogia46.

Ersatz

25Brecher (ET)
2Kamberi
5Wallner
6Aliti46.
7Krasniqi100.
22Gnonto46.
23Rohner67.
33Seiler
78Leitner67.

News

Verschärfung des Schutzkonzepts - Keine Gästefans bis Ende 2021

Verschärfung des Schutzkonzepts - Keine Gästefans bis Ende 2021

Schliessung der Gästesektoren aufgrund der epidemiologischen Lage

Happy Birthday Moritz Leitner

Happy Birthday Moritz Leitner

29. Geburtstag

Aiyegun Tosin - Wahrheit oder Lüge?

Aiyegun Tosin - Wahrheit oder Lüge?

Wie gut kennen die FCZ'ler ihre Mitspieler?

Der Stadtclub gewinnt gegen den FC Luzern mit 4:0

Der Stadtclub gewinnt gegen den FC Luzern mit 4:0

Aiyegun Tosin mit einem Doppelpack

Alle News