Aiyegun Tosin und Silvan Wallner fallen verletzt aus
Spieltag kompakt: Alles zur Auswärtspartie gegen Vaduz

Der FCZ verliert auswärts gegen den FC Vaduz mit 2:3

Der FC Zürich verliert auswärts beim FC Vaduz mit 2:3. Zwar erzielten die Zürcher in der ersten Halbzeit den Führungstreffer durch Antonio Marchesano, nach der Pause drehte das Heimteam allerdings die Partie und ging durch Tore von Milan Gajic, Joël Schmied und Matteo Di Giusto mit 3:1 in Front. Fidan Aliti erzielte in der Schlussphase noch den Anschlusstreffer, zum Ausgleich reichte es dem Stadtclub nicht mehr.

In der ersten Halbzeit liess der FCZ ein klares Chancenplus notieren. Assan Ceesay setzte seinen Abschluss in der 15. Minute ebenso knapp über die Latte wie Marchesano acht Minuten später (23.). Auch Aiyegun Tosin kam zu zwei Abschlüssen: In der 22. Spielminute parierte FCV-Keeper Benjamin Büchel den Schuss aus spitzem Winkel, rund eine Viertelstunde danach kam der Nigerianer frei zum Kopfball und verfehlte das gegnerische Tor (38.).

Vaduz blieb seinerseits wie gewohnt bei Standardsituationen gefährlich, die stehenden Bälle von Ex-FCZ’ler Gajic sorgten wiederholt während der gesamten Partie für Gefahr im Zürcher Strafraum. Die beste Möglichkeit für den FCV im ersten Durchgang hatte Tunahan Cicek in der 38. Minute, als er seinen Flachschuss von Yanick Brecher mit einer starken Parade abgewehrt sah.

Kurz vor der Pause markierte der FC Zürich dann den Führungstreffer: Blerim Dzemaili spielte Ceesay frei, dieser brachte den Ball im Strafraum auf den zweiten Pfosten, wo Marchesano zum 1:0 einschieben konnte (43.). Für Marchesano war es der siebte Saisontreffer.

Das Heimteam kam daraufhin deutlich energischer aus der Kabine, suchte sogleich die Offensive und den Ausgleichstreffer: In der 55. Minute wurde Manuel Sutter im FCZ-Strafraum zu Fall gebracht, den fälligen Strafstoss verwandelte Gajic zum 1:1. Für die Liechtensteiner kam es in der Folge gar noch besser. Schmied traf per Kopf zum 2:1 und brachte die Vaduzer damit erstmals in Front (65.).

Nun suchte der Stadtclub seinerseits den Ausgleich. In der 68. Minute verpassten die Zürcher nach einem Dzemaili-Freistoss und der anschliessenden Hereingabe von Willy Gnonto gleich mehrfach den Ball. Auch Gnonto selbst verpasste das gegnerische Tor mit seinem Schuss aus der Drehung knapp (71.).

Vaduz nutzte den Raum, den der offensiver agierende FCZ für Gegenangriffe bot und erhöhte in der 78. Minute auf 3:1; der ehemalige FCZ-Nachwuchsspieler Di Giusto traf mit einem sehenswerten Weitschuss. Zwar verkürzte der Stadtclub noch einmal das Score und kam durch den ersten Treffer im FCZ-Trikot von Fidan Aliti zum 2:3. Zu weiteren Treffern reichte es dem Team von Massimo Rizzo allerdings nicht mehr.

Für den FC Zürich geht es am nächsten Sonntag, 14. Februar 2021, mit dem Heimspiel gegen den FC Basel 1893 weiter.

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
FC Vaduz
3:2 (0:1)
FC Zürich
Cicek (31.)
Gajic (41.)
Gajic (54.)
Schmied (65.)
Di Gusto (78.)
Rahimi (91.)
Marchesano (43.)
Marchesano (47.)
Winter (58.)
Dzemaili (65.)
Aliti (83.)
Kramer (94.)
Rheinpark Stadion, Vaduz 5 Zuschauer
Schiedsrichter Lukas Fähndrich

FC Vaduz

1Büchel (C)
4Simani
5Schmied
9Sutter76.
11Cicek76.
14Gajic
15Schmid
21Dorn
24Gasser72.
27Obexer
30Lüchinger88.

Ersatz

18Ospelt (ET)
6Rahimi88.
7Di Giusto76.
10Coulibaly76.
22Hug
28Prokopic72.
37Ibrisimovic

FC Zürich

25Brecher (C)
3Nathan
4Omeragic
6Aliti
7Winter78.
9Ceesay
10Marchesano78.
15Tosin73.
21Dzemaili78.
27Schönbächler58.
71H. Kryeziu

Ersatz

1Kostadinovic (ET)
14Domgjoni78.
18Kramer73.
20Doumbia78.
22Gnonto58.
23Rohner78.
31M. Kryeziu

News

Der FC Zürich verpflichtet Nikola Boranijasevic

Der FC Zürich verpflichtet Nikola Boranijasevic

Dreijahresvertrag bis Sommer 2024

Impressionen und Kurzinterviews zum Trainingsstart 2021/2022

Impressionen und Kurzinterviews zum Trainingsstart 2021/2022

Trainingsimpressionen vom 16. Juni 2021 sowie Quotes von André Breitenreiter und Fabian Rohner

Saisonkarten 2021/2022 ab sofort im Verkauf

Saisonkarten 2021/2022 ab sofort im Verkauf

Jubiläums-Aktion als Dankeschön für alle Saisonkarten-BesitzerInnen der vergangenen Spielzeit

Alle News
Anzeige