"Entscheid di!" mit Yanick Brecher
Spieltag kompakt: Alles zum Heimspiel gegen den FC Sion

Der FCZ und der FC Sion trennen sich 1:1-Unentschieden

Der FC Zürich und der FC Sion trennen sich im Letzigrund 1:1-Unentschieden. Luca Clemenza brachte die Gäste in Führung, Blaž Kramer glich das Spiel noch in der ersten Halbzeit aus. Für weitere nennenswerte Aktionen sorgten FCZ-Torwart Yanick Brecher, der einen Penalty von Anto Grgic parierte, und Sion-Verteidiger Wesley, der kurz vor Ende der Partie mit Gelb-Rot vom Platz musste.

FCZ-Cheftrainer Massimo Rizzo startete mit derselben Elf in die Partie wie bereits vor Wochenfrist gegen den FC Basel 1893. Den Zürchern bot sich dann in der Anfangsphase auch die erste gute Torchance der Partie: Antonio Marchesano lancierte Assan Ceesay, dieser blieb mit seinem Flachschuss allerdings an Sion-Keeper Timothy Fayulu hängen (6.).

Die Gäste aus dem Wallis markierten ihrerseits in der zwölften Minute den Führungstreffer. Clemenza schloss nach einer guten Kombination ab und traf an Brecher vorbei in die entfernte Ecke zum 1:0 aus Sicht der Sittener. Die Zürcher Reaktion auf den Rückstand blieb vorerst aus, vielmehr war es der FC Sion, der zu weiteren Möglichkeiten kam. Grgic verpasste in der 24. Minute freistehend per Kopf das Tor nur knapp, sechs Minuten später konnte sich der Ex-FCZ’ler vom Elfmeterpunkt aus versuchen. Zuvor war Fidan Aliti der Ball im Strafraum an die Hand geprallt, Schiedsrichter Lukas Fähndrich entschied auf Penalty. Den fälligen Strafstoss parierte Brecher allerdings und hielt den Stadtclub damit im Spiel.

In der Folge fand der FC Zürich besser in die Partie zurück und erarbeitete sich gute Möglichkeiten zum Ausgleich: Kramer kam auf Zuspiel von Marchesano vor Fayulu zum Torschuss, setzte den ersten Versuch aber an den Pfosten und reüssierte auch beim Nachschuss nicht (37.). Besser machte es der Stürmer dann zwei Zeigerumdrehungen später, als er – wiederum auf Vorarbeit von Marchesano – den Ball zum 1:1 ins Tor lenkte (39.).

Für Aufsehen sorgte in der ersten Halbzeit auch noch Präsidenten-Hündin Chilla, die einen Weg auf das Spielfeld fand und damit für einen kurzen Spielunterbruch sorgte.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich deutlich weniger ereignisreich als der erste Durchgang. Die beiden Teams neutralisierten sich über weite Strecken im Mittelfeld und sorgten mit defensiver Organisation dafür, dass sich auf beiden Seiten kaum nennenswerte Strafraumszenen ergaben. Es dauerte bis zur Schlussviertelstunde, ehe der Stadtclub nochmals gefährlich im gegnerischen Sechzehner auftauchte: Zuerst verpasste der aufgerückte Nathan den Ball und damit den Abschluss (79.) und drei Minuten darauf traf Toni Domgjoni mit seinem Versuch lediglich das Aussennetz. Clemenza vergab für Sion die beste Chance in der zweiten Hälfte, als er aus aussichtsreicher Position deutlich übers Zürcher Tor schoss (68.).

Kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit sah Sion-Aussenverteidiger Wesley dann seine zweite Verwarnung der Partie, wodurch die Gäste in der Schlussphase in Unterzahl agieren mussten. Der FC Zürich konnte aus der kurzen personellen Überzahl allerdings keinen Profit schlagen und die Partie endete 1:1-Remis.

Der Stadtclub spielt damit zum dritten Mal in der laufenden Spielzeit Unentschieden gegen den FC Sion. Die FCZ’ler verbleiben mit 29 Punkten auf dem dritten Tabellenrang und treffen am nächsten Samstag, 27. Februar 2021, auswärts auf den Servette FC.

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
FC Zürich
1:1 (1:1)
FC Sion
Kramer (38.)
Kramer (39.)
Rohner (52.)
Doumbia (74.)
Nathan (79.)
Clemenza (12.)
Wesley (25.)
Hoarau (76.)
Abdellaoui (77.)
Wesley (88.)
Stadion Letzigrund, Zürich 5 Zuschauer
Schiedsrichter Lukas Fähndrich

FC Zürich

25Brecher (C)
3Nathan
4Omeragic
6Aliti
9Ceesay
10Marchesano79.
14Domgjoni90.
18Kramer
20Doumbia
23Rohner
26Khelifi67.

Ersatz

1Kostadinovic (ET)
7Winter90.
19Schättin
27Schönbächler67.
33Seiler
36Frei
71H. Kryeziu79.

FC Sion

1Fayulu
6Zock
7Clemenza83.
11Karlen (C)60.
14Grgic
30Abdellaoui
34Ndoye
52Wesley
70Aguilar83.
77Theler
98Tupta90.

Ersatz

18Fickentscher (ET)
5Bamert90.
8Baltazar83.
15Wakatsuki
23Tosetti83.
68Ruiz
99Hoarau60.

News

Ticketverlosung: FCZ - FC St.Gallen 1879 am 12. Mai 2021

Ticketverlosung: FCZ - FC St.Gallen 1879 am 12. Mai 2021

Teilnahmeberechtigt sind alle Saisonkarten-InhaberInnen 2020/2021

Der FCZ gewinnt gegen Lugano mit 3:0

Der FCZ gewinnt gegen Lugano mit 3:0

Wichtige drei Punkte für den Stadtclub

Spieltag kompakt: Alles zum Heimspiel gegen Lugano

Spieltag kompakt: Alles zum Heimspiel gegen Lugano

32. Runde Raiffeisen Super League

Alle News
Anzeige