Züridütsch-Quiz mit Andy Gogia, Marc Hornschuh und Mo Leitner
Länderspielpause: Sieben FCZ'ler mit ihren Nationalteams im Einsatz

Der FCZ verliert das Testspiel gegen den VfB Stuttgart mit 0:1

Der FC Zürich unterliegt dem deutschen Bundesligisten VfB Stuttgart im Testspiel während der Nationalmannschaftspause mit 0:1. Den einzigen Treffer der Partie, welche auf dem VfB-Trainingsgelände ausgetragen wurde, erzielte Alou Kuol in der Schlussminute.

Die erste Halbzeit war geprägt von Zweikämpfen und Ballstafetten im Mittelfeld, konkrete Torchancen blieben bis auf einen direkten Freistoss von Antonio Marchesano (5.) zunächst jedoch auf beiden Seiten aus.

In der 21. Spielminute verzeichnete der Stadtclub dann die beste Möglichkeit zur Führung. Marchesano verlagerte das Spiel auf die rechte Seite, wo sich Blaž Kramer und Fabian Rohner mit einem Doppelpass durchkombinierten. Rohner setzte seinen Abschluss jedoch aus spitzem Winkel ins Aussennetz.

Vier Zeigerumdrehungen später parierte FCZ-Torhüter Zivko Kostadinovic einen Flachschuss von Alexis Tibidi mit einem schnellen Reflex. Die Stuttgarter kamen ihrerseits auch noch zu zwei weiteren Abschlüssen. Sowohl Tanguy Coulibaly (37.) als auch Philipp Klement mit einem Freistoss waren allerdings nicht erfolgreich und so ging es torlos in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel hatte Stuttgart mehr Ballbesitz, die Zürcher verteidigten jedoch kompakt und liessen wenig zu. In der 71. Minute prüfte der eingewechselte Kuol Kostadinovic mit einem Schlenzer, der FCZ-Torhüter entschärfte den Ball jedoch und lenkte ihn zur Ecke. Ebendieser Kuol erzielte dann nach einem Abspielfehler in der Zürcher Abwehr mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer für das Heimteam.

Der Stadtclub, welcher während der zweiten Halbzeit insgesamt acht Wechsel vornahm, konnte seine Angriffe in der zweiten Hälfte zu wenig konsequent zu Ende spielen. Mit Alan Omerovic sowie Selmin Hodza gaben zwei Spieler aus der U21 ihr Debüt in der ersten Mannschaft und auch Leandro Aversa von der zweiten Mannschaft kam zu einem Teileinsatz.

Für den FCZ geht es am Samstag, 20. November 2021, mit der Auswärtspartie gegen den FC Sion in der Meisterschaft weiter.

VfB Stuttgart - FC Zürich 1:0 (0:0)
VfB Stuttgart Trainingszentrum, Stuttgart – Spiel ohne Zuschauer

Tore: 90. Kuol 1:0

FC Zürich: Kostadinovic (78. Omerovic); Kamberi, Hornschuh (78. Hodza), Wallner (78. Aversa); Rohner (61. Boranijasevic), Seiler, Doumbia (45. Janjicic), Gogia; Marchesano (45. Koide); Kramer (61. Tosin), Pollero (61. Guerrero)

VfB Stuttgart: Müller; Ito (75. Maglica), Anton, Stenzel; Tibidi (61. Kuol), Mangala (61. Karazor), Klement, Förster (75. Bazzoli); Klimowicz (61. Laupheimer), Coulibaly, Cissé

Bemerkungen: FC Zürich ohne Buschman-Dormond, Coric, Khelifi, Leitner (alle verletzt/rekonvaleszent). Aliti, Ceesay, De Nitti, Gnonto, Krasniqi, Kryeziu, Omeragic (alle Nationalmannschaft) Brecher, Dzemaili (nicht im Aufgebot).

Bild: FCZ Bild: FCZ
Bild: FCZ Bild: FCZ
Bild: FCZ Bild: FCZ
Bild: FCZ Bild: FCZ
Bild: FCZ Bild: FCZ
Bild: FCZ Bild: FCZ
Bild: FCZ Bild: FCZ
Bild: FCZ Bild: FCZ
Bild: FCZ Bild: FCZ
Bild: FCZ Bild: FCZ
Bild: FCZ Bild: FCZ
Bild: FCZ Bild: FCZ
Bild: FCZ Bild: FCZ
Bild: FCZ Bild: FCZ
Bild: FCZ Bild: FCZ
Bild: FCZ Bild: FCZ
Bild: FCZ Bild: FCZ
Bild: FCZ Bild: FCZ
Bild: FCZ Bild: FCZ
Bild: FCZ Bild: FCZ
Bild: FCZ Bild: FCZ
VfB Stuttgart
1:0 (0:0)
FC Zürich
VfB Stuttgart Trainingszentrum, Stuttgart
Schiedsrichter

News

Verschärfung des Schutzkonzepts - Keine Gästefans bis Ende 2021

Verschärfung des Schutzkonzepts - Keine Gästefans bis Ende 2021

Schliessung der Gästesektoren aufgrund der epidemiologischen Lage

Happy Birthday Moritz Leitner

Happy Birthday Moritz Leitner

29. Geburtstag

Aiyegun Tosin - Wahrheit oder Lüge?

Aiyegun Tosin - Wahrheit oder Lüge?

Wie gut kennen die FCZ'ler ihre Mitspieler?

Der Stadtclub gewinnt gegen den FC Luzern mit 4:0

Der Stadtclub gewinnt gegen den FC Luzern mit 4:0

Aiyegun Tosin mit einem Doppelpack

Alle News