Henri Koide fällt verletzt aus
1. Runde Schweizer Cup: Der FCZ trifft auf den FC Solothurn

Der FCZ verliert das Testspiel gegen Feyenoord Rotterdam mit 0:1

Der FC Zürich verliert das Testspiel gegen Feyenoord Rotterdam mit 0:1. Bereits früh gelang den Niederländern das einzige Tor des Spiels durch Luis Sinisterra. Der Stadtclub verfehlte die Ausgleichschance per Elfmeter, in der zweiten Halbzeit hielt auch Yanick Brecher einen Penalty.

Nach rund drei Minuten lag Feyenoord bereits in Führung. Sinisterra verwertete einen Steilpass in die Spitze und traf mit einem Lob an Brecher vorbei zum 1:0. Es dauerte einen Augenblick, ehe die Zürcher die erste Strafraumszene notieren liessen. Blaž Kramer verarbeitete eine Hereingabe von Nikola Boranijasevic per Volley, setzte diesen aber über die Latte (13.).

Fünf Minuten später bot sich dem FCZ die Möglichkeit zum Ausgleich: Nach einem Handspiel im Strafraum scheiterte Antonio Marchesano vom Elfmeterpunkt allerdings an Feyenoord-Torhüter Ofir Meir Marciano (18.). Nur kurz darauf kam der Stadtclub zur nächsten Torszene gegen den holländischen Traditionsclub. Bei einem scharf zur Mitte getretenen Freistoss von Vasilije Janjicic verpasste Marc Hornschuh vor dem Tor nur um wenige Zentimeter (22.).

In der ersten wie auch in der zweiten Halbzeit zeigten die FCZ’ler einige ansehnliche Ansätze im Spielaufbau, sahen sich dabei aber einen äusserst solide organisierten Kontrahenten gegenüber, welcher dem Stadtclub besonders im zweiten Durchgang kaum Strafraumszenen zugestand.

Yanick Brecher konnte sich wie sein Gegenüber Marciano mit einem gehaltenen Penalty auszeichnen. Rund zehn Minuten vor Spielende parierte der FCZ-Keeper den Elfmeter von Robert Bozenik und bewahrte den Stadtclub so vor einem weiteren Gegentor (79.).

Erfreulich war das Debüt von U21-Spieler Ardi Morina, welcher in der 81. Minute eingewechselt wurde und so erste Spielminuten mit der ersten Mannschaft sammeln konnte.

Das nächste Testspiel bestreitet der FC Zürich am kommenden Samstag, 10. Juli 2021, gegen den FC Vaduz. Kick-off ist um 16:00 Uhr.

Feyenoord Rotterdam - FC Zürich 1:0 (1:0)
Sportplatz Schruns, Schruns – Spiel ohne Zuschauer – SR: Felix Ouchan

Tore: 3. Sinisterra 1:0

FC Zürich (1. Halbzeit): Brecher; Aliti, Kryeziu, Hornschuh; Guerrero, Janjicic, Doumbia, Boranijasevic; Marchesano, Kramer, Rohner

FC Zürich (2. Halbzeit): Brecher; Frei, Wallner, Kamberi, Britto; Krasniqi, Seiler; Buschman-Dormond, Reichmuth (81. Morina), Gnonto; Ceesay

Bemerkungen: FC Zürich ohne Omeragic (Nationalmannschaft/Ferien), Dzemaili, Khelifi, Koide, Tosin (verletzt/rekonvaleszent).

Bild: Feyenoord Rotterdam Bild: Feyenoord Rotterdam
Bild: Feyenoord Rotterdam Bild: Feyenoord Rotterdam
Bild: Feyenoord Rotterdam Bild: Feyenoord Rotterdam
Bild: Feyenoord Rotterdam Bild: Feyenoord Rotterdam
Bild: Feyenoord Rotterdam Bild: Feyenoord Rotterdam
Bild: Feyenoord Rotterdam Bild: Feyenoord Rotterdam
Bild: Feyenoord Rotterdam Bild: Feyenoord Rotterdam
Bild: Feyenoord Rotterdam Bild: Feyenoord Rotterdam
Bild: Feyenoord Rotterdam Bild: Feyenoord Rotterdam
Bild: Feyenoord Rotterdam Bild: Feyenoord Rotterdam
Bild: Feyenoord Rotterdam Bild: Feyenoord Rotterdam
Bild: Feyenoord Rotterdam Bild: Feyenoord Rotterdam
Feyenoord Rotterdam
1:0 (1:0)
FC Zürich
Sinisterra (3.)
Sportplatz Schruns, Schruns
Schiedsrichter Ouchan

News

Der FCZ und GC trennen sich 3:3-Remis

Der FCZ und GC trennen sich 3:3-Remis

Rodrigo Pollero trifft im 276. Zürcher Derby doppelt

Alle News