Der FCZ gewinnt gegen den FC St.Gallen 1879 mit 3:1
Halb-Saisonkarten 2021/2022

Spieltag kompakt: Alles zum Heimspiel gegen den FC St.Gallen 1879

Die Eckdaten zum Spiel:

FC Zürich – FC St.Gallen 1879
Samstag, 18. Dezember 2021, 18:00 Uhr
Stadion Letzigrund, Zürich
Credit Suisse Super League, 18. Runde

Wichtig: Der Gästesektor bleibt aufgrund des SFL-Entscheides geschlossen.

Die Ausgangslage:

Mit dem 3:1-Auswärtssieg beim FC Lausanne-Sport gelang dem FC Zürich der fünfte Vollerfolg in Serie. Damit steht der Stadtclub nach 17 absolvierten Partien mit 37 Zählern an der Spitze der Credit Suisse Super League. Zum Abschluss der ersten Saisonphase empfängt der FCZ morgen Samstag im heimischen Letzigrund den FC St.Gallen 1879.

Die Breitenreiter-Elf stellt mit 40 erzielten Toren die bislang produktivste Offensive der Liga. Bester Torschütze in den eigenen Reihen ist weiterhin Assan Ceesay mit zehn Treffern, gefolgt von Antonio Marchesano mit acht Toren. Wilfried Gnonto, der gegen Lausanne einen Doppelpack erzielte, steht mittlerweile bei vier Treffern. Beste Vorlagengeber bleiben Adrián Guerrero und Assan Ceesay mit je sechs Assists.

In den vergangenen vier Partien zeichnete sich der FCZ besonders auch durch seine defensive Stabilität aus, wobei die Zürcher nur einen Gegentreffer hinnehmen mussten.

Die Duelle mit den Ostschweizern gestalteten sich in der Vergangenheit ausgeglichen. Aus den letzten drei Begegnungen resultierten ein 1:1-, ein 2:2- und ein 3:3-Unentschieden. Den letzten Sieg gegen die Espen gab es für den FCZ in der abgelaufenen Saison, als der Stadtclub einen 0:2-Rückstand in einen 3:2-Erfolg drehen konnte.

Der Gegner:

Der FCSG erspielte sich in den ersten 17 Runden dieser Saison 16 Punkte und steht damit auf dem achten Tabellenplatz. Aus den letzten vier Meisterschaftsspielen resultierten für die Ostschweizer gegen den FC Lausanne-Sport (0:1), den FC Sion (1:3) und den Grasshopper Club Zürich (0:4) drei Niederlagen und ein 1:1-Unentschieden gegen den FC Lugano. Zuvor konnten die Espen sowohl gegen den FC Basel 1893 (1:0) als auch gegen den amtierenden Meister BSC Young Boys (3:1) gewinnen.

Die Zeidler-Elf erzielte in der Meisterschaft bisher 21 Tore und liegt damit im ligaweiten Vergleich auf dem achten Zwischenrang. Bester Scorer auf Seiten der Espen ist Elie Youan, der mit sechs Treffern und drei Vorlagen an fast der Hälfte aller St.Galler Tore beteiligt war. Dahinter folgen Kwadwo Duah (drei Tore, ein Assist) und Víctor Ruiz (zwei Treffer, drei Vorlagen). Den 21 erzielten Treffern stehen im selben Zeitraum 36 Gegentore gegenüber.

Bei den Gästen wird Captain Lukas Görtler aufgrund seiner vierten gelben Karte gesperrt sein und nicht gegen den FCZ auflaufen.

Unsere Personalsituation:

Gesperrt: Aliti
Verletzt/Rekonvaleszent: Buschman-Dormond

Das sagt unser Cheftrainer André Breitenreiter:

"Auch in dieser Woche war der Fokus in den Trainings sehr hoch. Wir werden auch im letzten Spiel der ersten Saisonphase gegen den FC St.Gallen 1879 nochmals alles geben, um die sehr gute Vorrunde positiv abzuschliessen."

"St.Gallen hat eine qualitativ hochwertig zusammengestellte Mannschaft, die einen klaren Spielstil verfolgt und es ihren Gegnern an jedem Tag sehr schwierig machen kann."

News

Spieltag kompakt: Alles zum Heimspiel gegen den Servette FC

Spieltag kompakt: Alles zum Heimspiel gegen den Servette FC

19. Runde Credit Suisse Super League

5 Fragen an Marinko Jurendic

5 Fragen an Marinko Jurendic

Unser Sportchef spricht unter anderem über die Wintervorbereitung, das Trainingslager in der Türkei und die Ziele für die zweite Saisonhälfte.

Alle News
Anzeige