Persönliche Stellungnahme zum Abgang von André Breitenreiter
Vier auslaufende Verträge werden nicht verlängert

Der FCZ verliert gegen den FC Luzern mit 2:3

Der FC Zürich verliert das letzte Spiel der Meistersaison 2021/2022 gegen den FC Luzern mit 2:3. Für den FCZ trafen in der ersten Halbzeit Aiyegun Tosin und Assan Ceesay, ehe die Luzerner die Partie noch vor der Pause durch Ibrahima Ndiaye und Samuele Campo ausglichen. In der zweiten Halbzeit erzielte Filip Ugrinic den 3:2-Siegtreffer für den FCL.

Vor der Partie wurden vor den vor 22’413 Fans im Stadion Letzigrund mit Ousmane Doumbia, Blaž Kramer, Salim Khelifi sowie Moritz Leitner vier Spieler verabschiedet, die in der nächsten Spielzeit nicht mehr für den Stadtclub auflaufen werden.

Mit der ersten Chance der Partie in der zweiten Spielminute erzielte Tosin den Zürcher Führungstreffer. Auf Zuspiel von Assan Ceesay bezwang er FCL-Keeper Marius Müller mit einem Flachschuss in die untere, rechte Ecke. Die nächste Chance bot sich dem Stadtclub nur zwei Minuten später: Antonio Marchesano konnte in der vierten Minute den Torhüter der Gäste mit seinem Heber jedoch nicht überwinden. Fünf Zeigerumdrehungen später kamen auch die Zentralschweizer zur ersten Tormöglichkeit durch Filip Ugrinic, dessen Weitschuss Yanick Brecher jedoch zum Eckball abwehrte (9.).

In einer belebten Partie mit Chancen auf beiden Seiten erhöhte in der 27. Spielminute mit Ceesay der vorherige Vorlagengeber zum 1:0 gleich selbst. Adrián Guerrero lancierte ihn einem langen Ball, er umspielte Müller und schob zum 2:0 aus Zürcher Sicht ein. Die FCZ'ler kamen in der Folge zu weiteren Chancen durch Blerim Dzemaili (30.) der einen Freistoss seitlich des Strafraums nur knapp über das Tor zirkelte, sowie Ceesay (33.), der den Ball knapp neben das Tor köpfte.

Noch vor der Pause gelang es daraufhin dem FCL, das Score auszugleichen: Ndiaye lenkte den Abschluss von Ardon Jashari mit der Fussspitze noch ins Tor (38.) und sieben Minuten später erzielte Campo den Ausgleich zum 2:2-Halbzeitstand.

Gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs hatte der Stadtclub durch Nikola Boranijasevic (46.) und Tosin (47.) weitere Torchancen, diese blieben allerdings ungenutzt. Ebenso kam Mirlind Kryeziu dem neuerlichen Führungstreffer nah, er sah seinen Kopfball im Anschluss an eine Ecke von FCL-Torhüter Müller gleich zum nächsten Eckball abgewehrt.

Mit ihrer ersten zwingenden Strafraumaktion der zweiten Halbzeit markierten die Luzerner dann das 3:2. Ugrinic traf per mit seinem Schuss von der Strafraumgrenze zur Führung für die Zentralschweizer. Diese hielt bis zum Ende stand.

Zwar zeigte sich der Stadtclub gewillt, das letzte Saisonspiel mit einem positiven Resultat abzueschliessen, die FCZ'ler reüssierten mit ihren Abschlüssen aber allesamt nicht. Dem 3:3 sehr nah kamen Kryeziu (64.) und Lindrit Kamberi (71.) per Kopf nach Eckbällen, allerdings blieb beiden FCZ-Verteidigern ein weiterer Treffer verwehrt.

Den Gästen boten sich in der Folge Konterchancen, welche sie allerdings ebenfalls nicht nutzen konnten. Asumah Abubakar scheiterte alleine vor Yanick Brecher am FCZ-Torhüter (73.) und Marvin Schulz verfehlte das leere Tor nach einem Querpass in der 83. Minute.

Für den Stadtclub war die heutige Partie das letzte Pflichtspiel der Spielzeit 2021/2022. Nach den Meisterfeierlichkeiten geht es für die FCZ'ler weiter in die verdienten Ferien, ehe Mitte Juni das Training wieder aufgenommen wird.

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
FC Zürich
2:3 (2:2)
FC Luzern
Tosin (2.)
Ceesay (27.)
Ndiaye (38.)
Campo (45.)
Ugrinic (55.)
Ugrinic (69.)
Stadion Letzigrund, Zürich 22413 Zuschauer
Schiedsrichter Sandro Schärer

FC Zürich

25Brecher (C)
2Kamberi
3Guerrero
6Aliti75.
9Ceesay75.
10Marchesano60.
15Tosin
19Boranijasevic
20Doumbia82.
21Dzemaili60.
31Kryeziu

Ersatz

1Kostadinovic (ET)
7Krasniqi60.
16Hornschuh
18Kramer75.
23Rohner75.
24Coric82.
28Mets
33Seiler60.
39Gogia

FC Luzern

32Müller
2Dräger
5Simani
7Ndiaye74.
9Sorgic64.
10Campo64.
13Frydek
19Ugrinic81.
21Abubakar74.
30Jashari
46Burch (C)

Ersatz

90Vasic (ET)
11Schürpf74.
15Schulz64.
16Tasar74.
17Grether
27Kvasina64.
31Emini81.
34Sidler

News

Heart of Midlothian FC - FC Zürich: Reiseangebot für Fans

Heart of Midlothian FC - FC Zürich: Reiseangebot für Fans

​​​​​​​Reiseangebot für Fans

Der FCZ und Winterthur trennen sich 1:1 unentschieden

Der FCZ und Winterthur trennen sich 1:1 unentschieden

Punkteteilung im Kantons-Derby

Informationen zum Play-off-Hinspiel gegen den Heart of Midlothian FC

Informationen zum Play-off-Hinspiel gegen den Heart of Midlothian FC

Am 18. August 2022, um 19:00 Uhr im St.Galler kybunpark

Alle News