Gästesektor-Tickets für das Auswärtsspiel gegen den FC Lugano
Marc Hornschuh verlängert Vertrag bis Sommer 2023

Der FCZ und Lausanne-Sport trennen sich 2:2 unentschieden

Der FC Zürich trennt sich zuhause im Letzigrund mit dem FC Lausanne-Sport 2:2 unentschieden. Im ersten Heimspiel als Schweizer Meister konnten Assan Ceesay und Antonio Marchesano den Spielstand in der zweiten Halbzeit zweimal egalisieren, nachdem die Lausanner sowohl in der ersten als auch der zweiten Hälfte in Führung lagen.

Wie bereits gegen den FC St.Gallen 1879 nutzte FCZ-Cheftrainer André Breitenreiter die aktuelle Situation, um einige Änderungen in der Zürcher Startelf vorzunehmen. So kam Zivko Kostadinovic zu seinem ersten Startelfeinsatz in der laufenden Meisterschaft. Für den 30-jährigen Torhüter war es zudem der erste Einsatz in der höchsten Spielklasse. Die Dreier-Abwehrkette setzte sich aus Lindrit Kamberi, Marc Hornschuh und Karol Mets zusammen. Auch auf der Position der Aussenverteidiger wurde rotiert und so spielten Fabian Rohner auf der rechten Seite und Akaki Gogia auf der linken Seite. Im Mittelfeld agierten Stephan Seiler und Ante Coric, im Sturm spielten Blaž Kramer und Willy Gnonto von Beginn an.

Die erste Torchance der Partie gehörte den Gästen. Goduine Koyalipous Kopfball aus kurzer Distanz konnte Kostadinovic aber souverän parieren (6.), um nur drei Zeigerumdrehungen später bereits den nächsten Schuss von Koyalipou abzuwehren.

Die ersten Möglichkeiten für die FCZ’ler hatten Kramer mit einem Kopfball nach einem Corner (16.) und Gnonto, der sich auf der rechten Seite mit einer Einzelaktion durchsetzte, das Leder aus spitzem Winkel aber links am Tor vorbeischoss (24.).

In der 32. Minute gingen die Waadtländer durch Koyalipou in Führung. Nach einem langen Ball fand sich der Stürmer allein vor dem Tor und erzielte das 0:1 aus Zürcher Sicht. Der Treffer wurde zuerst aufgrund einer Abseitsposition aberkannt, ehe der VAR eingriff und den Treffer gab. Dieser Rückstand für den FCZ war gleichzeitig auch der Pausenstand.

Zur Halbzeit nahm FCZ-Coach Breitenreiter einen Dreifach-Wechsel vor. Neu ins Spiel kamen Ceesay, Ousmane Doumbia und Adrián Guerrero. In der 47. Spielminute verzeichnete der eben eingewechselte Ceesay bereits eine erste gute Möglichkeit, blieb im Eins-gegen-Eins mit Castella jedoch am Lausanne-Torhüter hängen. Neun Minuten später liess der 28-jährige Gambier die Zürcher mit dem Ausgleich zum 1:1 allerdings jubeln. Nach einer Flanke von Marchesano köpfte Ceesay vor 11’304 ZuschauerInnen zu seinem 19. persönlichen Saisontreffer ein.

Im Anschluss gelang es den Waadtländern, nach 63 Minuten ihre Führung durch einen Elfmeter wieder herzustellen. Kostadinovic ahnte zwar die richtige Ecke, blieb bei Stjepan Kukuruzovics Penalty zum 2:1 jedoch chancenlos.

Nach 67 gespielten Minuten sah Doumbia seinen Torschuss geblockt, ehe Gnonto an den Ball kam und das vermeintliche 2:2 erzielte. Der Treffer wurde jedoch wegen eines Handspiels von Doumbia in der Entstehung des Tores aberkannt. Die FCZ’ler kamen in der Folge zu weiteren Chancen, Ceesay (81.) traf jedoch nur den Pfosten und Khelifi (83.) sowie Dzemaili (85.) schossen über das Tor.

Auch ein weiterer Kopfball von Ceesay verpasste das Tor (87.), ehe Marchesano in der 92. Minute noch zum 2:2-Ausgleich traf. Ein langer Ball von Kostadinovic kam auf Ceesay, welcher das Spielgerät auf Marchesano im Zentrum köpfte, der mit seinem 13. persönlichen Saisontreffer den Endstand herstellte.

Der FCZ steht nach dem Unentschieden neu bei 76 Zählern. Weiter geht es für die Zürcher nächsten Donnerstag, 19. Mai 2022, um 20:30 Uhr, mit dem letzten Auswärtsspiel der Saison gegen den FC Lugano im Stadio di Cornaredo.

Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZBild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZBild: Keystone/FCZ
Bild: Keystone/FCZ Bild: Keystone/FCZ
FC Zürich
2:2 (0:1)
FC Lausanne-Sport
Marchesano (50.)
Ceesay (56.)
Marchesano (92.)
Mahou (11.)
Koyalipou (32.)
Kukuruzovic (63.)
Stadion Letzigrund, Zürich 11304 Zuschauer
Schiedsrichter Esther Staubli

FC Zürich

1Kostadinovic
2Kamberi
10Marchesano (C)
16Hornschuh73.
18Kramer46.
22Gnonto
23Rohner69.
24Coric46.
28Mets
33Seiler
39Gogia46.

Ersatz

25Brecher (ET)
3Guerrero46.
5Wallner
7Krasniqi
9Ceesay46.
19Boranijasevic
20Doumbia46.
21Dzemaili73.
26Khelifi69.

FC Lausanne-Sport

1Castella
5Grippo
7Kukuruzovic (C)
9Amdouni86.
17Koyalipou57.
20Mahou
21N'Guessan57.
24Zohouri
30Trebel86.
51Husic
98Coyle71.

Ersatz

40Diaw (ET)
6Monteiro
11Ouattara57.
29Poundjé71.
33Spielmann
71Sow
73Carraco86.
80Sanches57.
90Pollero86.

News

Happy Birthday Karol Mets

Happy Birthday Karol Mets

29. Geburtstag

Saisonkarten 2022/2023 ab 25. Mai 2022 im Verkauf

Saisonkarten 2022/2023 ab 25. Mai 2022 im Verkauf

Preise der Einzeltickets sowie diejenigen der Saisonkarten bleiben unverändert

Gästesektor-Tickets für das Auswärtsspiel gegen den FC Lugano

Gästesektor-Tickets für das Auswärtsspiel gegen den FC Lugano

Ab heute Freitag, 13. Mai 2022, im Fanshop erhältlich

Alle News