Henri Koide verlängert seinen Vertrag beim FCZ und wechselt leihweise zum Neuchâtel Xamax FCS
Marchesano und Omeragic in die SAFP Golden11 gewählt

Interview mit Assan Ceesay vor dem AFCON-Achtelfinale gegen Guinea

Unser Stürmer Assan Ceesay hat mit Gambia einen bisher sehr erfolgreichen Africa Cup of Nations 2021 gespielt. Nach zwei 1:0-Siegen gegen Mauretanien und Tunesien sowie einem 1:1-Remis gegen Mali haben sich die "Scorpions" punktgleich mit Gruppensieger Mali für das Achtelfinale qualifiziert. Im Interview spricht Ceesay über die erfolgreiche Gruppenphase, die Stärken des Teams und das anstehende Achtelfinale gegen Guinea.

Zum ersten Mal in der Geschichte Gambias seid ihr am Afrika Cup mit dabei und qualifiziert euch sogleich für das Achtelfinale. Bist du selbst von eurer Leistung überrascht?
"Wir sind alle sehr glücklich über das Erreichen des Achtelfinales. Gleich bei der ersten Teilnahme so ein Resultat zu erzielen, ist für ein kleines Land wie Gambia absolut fantastisch. Natürlich haben wir uns erhofft, eine so erfolgreiche Gruppenphase zu spielen, doch erwartet und uns zugetraut haben dies nur wenige. Dennoch müssen wir uns nicht kleiner machen, als wir sind: Wir haben einige individuell sehr starke Spieler im Kader und sind als Team nur schwer zu besiegen. Nun wollen wir auch in der K.-o.-Phase zeigen, zu was wir fähig sind."

Ihr habt in zwei Spielen in der Gruppenphase ganz zum Schluss gepunktet. Ist das ein Zeichen für euren unbändigen Willen?
"Wir sind ein Team, das nie aufgibt und an sich selbst glaubt. Unsere Defensivarbeit war bisher äusserst erfolgreich und wenn wir gegen Spielende unsere Chance wittern, probieren wir, die Partie noch zu unseren Gunsten zu entscheiden. Dies und unsere zusätzliche Stärke bei Kontern hat uns bisher an diesem AFCON ausgezeichnet. Wir hoffen, dass wir auch im nächsten Spiel gegen Guinea daran anknüpfen können. Mit dem Willen, der in unserem Team steckt, traue ich uns dies auf jeden Fall zu."

Was zeichnet die Mannschaft im bisherigen Turnierverlauf aus?
"Seit dem Zusammenzug der Mannschaft haben wir enorm hart gearbeitet, was sich nun auf dem Platz widerspiegelt. Wir treten als Einheit auf und verfolgen alle gemeinsam das gleiche Ziel: Unser Heimatland Gambia stolz zu machen. Dafür geben wir während den Trainings und insbesondere dann während den Spielen alles und kämpfen 90 Minuten lang, um für unser Land bisher Historisches zu erreichen."

Was erwartest du nun für ein Spiel im Achtelfinale gegen Guinea?
"Das wird ein sehr schwieriges Spiel, welches uns wie bereits die Gruppenspiele enorm viel abverlangen wird. Guinea wird ohne seinen Top-Spieler und Captain Naby Keïta vom FC Liverpool auskommen müssen. Aber auch ohne ihn besitzt das Team noch viel Qualität in den eigenen Reihen und wird ein unangenehmer Gegner sein."

Wie müsst ihr auftreten, um noch eine Runde weiterzukommen?
"Wir benötigen dieselbe Mentalität, die uns bereits seit Turnierbeginn ausgezeichnet hat, und wir müssen an unsere Leistungsgrenze gehen. Wie in den Gruppenspielen wird unser Gameplan sein, den Fokus auf die Defensive zu legen und dann mit gezielten Gegenangriffen das Spiel für uns zu entscheiden. In der K.-o.-Phase muss der Glaube an die Stärken der Mannschaft gross sein – und in nur einem Spiel hat auch der Aussenseiter Chancen, um sich durchzusetzen."

Was ist deiner Meinung nach mit den "Scorpions" noch möglich?
"Wir haben bereits unser ganzes Land stolz gemacht, geben uns damit aber natürlich noch nicht zufrieden. Unsere Aufgabe am AFCON ist noch nicht beendet und wir wollen so weit wie möglich kommen. Wenn ich den Spirit in unserem Team sehe, dann bin ich der Überzeugung, dass wir auch weiterhin für tolle und erfolgreiche Momente an diesem Turnier sorgen können. Wichtig ist, dass wir nicht von unserem Prinzipien abweichen und uns weiterhin auf unsere Stärken konzentrieren. Dann ist noch einiges möglich!"

Bild: Keystone-SDA/FCZ
Bild: Keystone-SDA/FCZ

News

Heart of Midlothian FC - FC Zürich: Reiseangebot für Fans

Heart of Midlothian FC - FC Zürich: Reiseangebot für Fans

​​​​​​​Reiseangebot für Fans

Der FCZ gewinnt gegen den Heart of Midlothian FC mit 2:1

Der FCZ gewinnt gegen den Heart of Midlothian FC mit 2:1

Guerrero und Dzemaili mit den Treffern für den Stadtclub

Alle News