Der FCZ gewinnt gegen den FC St.Gallen 1879 mit 2:1
FCZ-Carpool X Franz AG: Ousmane Doumbia & Aiyegun Tosin

Spieltag kompakt: Alles zum Auswärtsspiel gegen den FC St.Gallen 1879

Die Eckdaten zum Spiel:

FC St.Gallen 1879 – FC Zürich
Samstag, 7. Mai 2022, 20:30 Uhr
kybunpark, St.Gallen
Credit Suisse Super League, 33. Runde

Die Ausgangslage:

Sechs Tage nach dem 2:0-Vollerfolg in Basel trifft der Stadtclub morgen Abend auswärts auf den FC St.Gallen 1879. Die FCZ’ler konnten sich am vergangenen Sonntag mit dem Auswärtssieg beim FCB bereits vier Runden vor Schluss den 13. Meistertitel der Vereinsgeschichte sichern. Mit 72 Zählern aus 32 gespielten Partien befindet sich der FC Zürich uneinholbar an der Tabellenspitze der Credit Suisse Super League und ist somit Schweizer Meister der Saison 2021/2022.

Mit den Ostschweizern treffen die Zürcher auf ein äusserst formstarkes Team. Nach dem FCZ (32) ist der FCSG die Mannschaft mit den zweitmeisten Punkten in der Rückrunde (31).

Der FCZ besitzt seit der letzten Partie die ligaweit beste Tordifferenz. Zudem stellt der Stadtclub neu mit dem Torverhältnis von 71:38 sowohl die statistisch gefährlichste Offensive wie auch die sicherste Defensive der Super League.

Zusätzlich kommen vier FCZ’ler in der laufenden Saison bereits auf mehr als zehn Scorerpunkte: Assan Ceesay (18 Tore, sieben Assists), Antonio Marchesano (zwölf Tore, fünf Assists), Adrián Guerrero (vier Tore, zehn Assists) sowie Willy Gnonto (acht Tore, drei Assists). Auch erwähnenswert: Nikola Boranijasevic, Torschütze zum 2:0 gegen den FCB, erzielte drei seiner vier bisherigen Saisontore gegen Basel.

Der Gegner:

Der FC St.Gallen 1879 stand in der Winterpause mit 16 Punkten aus 18 Spielen auf dem achten Tabellenrang. Seither konnten die Ostschweizer in der Rückrunde neun Partien gewinnen, spielten viermal Unentschieden und mussten nur einmal als Verlierer vom Platz. Mit den daraus resultierenden Punkten kletterten die St.Galler in der Tabelle auf den vierten Rang.

Mit einem Sechs-Punkte-Rückstand auf den drittplatzierten BSC Young Boys bei vier verbleibenden Spielen hat der FC St.Gallen noch die Chance, auf die europäischen Plätze vorzurücken. Zudem stehen die Ostschweizer im Cupfinal und können sich mit einem Sieg auch über diesen Weg die Teilnahme an der Qualifikation zur UEFA Conference League sichern.

Topscorer beim FC St.Gallen in der laufenden Saison ist Kwadwo Duah, der bislang zwölf Tore erzielte und drei Treffer vorbereitete. Duah steht dabei sinnbildlich für die Formstärke der Espen in der zweiten Saisonphase: Neun seiner zwölf Saisotore erzielte Duah seit Beginn der Rückrunde. In der internen Scorerliste des FCSG folgen hinter ihm Jérémy Guillemenot (acht Tore, vier Assists) und Víctor Ruiz (fünf Tore, acht Assists).

Die bisherigen Begegnungen der laufenden Spielzeit waren ausgeglichen. Die Teams teilten sich einmal die Punkte und gewannen beide je einmal. Das erste Aufeinandertreffen im vergangenen August endete mit einem 3:3-Unentschieden, nachdem die FCZ’ler im kybunpark dreimal einen Rückstand aufgeholt hatten. Die zweite Partie war das letzte Spiel der Hinrunde, welches der FCZ mit 3:1 im heimischen Letzigrund gewann. Erneut im Letzigrund gewann dann der FCSG das dritte Saisonduell mit 3:0.

Unsere Personalsituation:

Gesperrt: Doumbia
Verletzt/Rekonvaleszent: Omeragic
Fraglich: Kramer

Das sagt unser Cheftrainer André Breitenreiter:

"Der gesamte letzte Sonntag war sehr besonders. Es war schon zu Beginn des Tages spürbar, dass die Jungs bereits den ersten Matchball unbedingt verwerten wollten. Die gute Mischung aus Lockerheit und Anspannung hat auch beim Klassiker wieder gepasst. Der Jubel nach den Toren, die Emotionen nach dem Abpfiff, die Busfahrt nach Zürich, das Feiern mit den Fans auf dem Helvetiaplatz - das war schon sehr speziell und bleibt uns immer in bester Erinnerung!"

"Die Mannschaft hat Grossartiges geleistet und darf das zurecht auch geniessen. Trotzdem wollen wir auf dem Platz auch in den restlichen vier Spielen weiterhin Gas geben, unsere Leistung abrufen und weiter punkten."

News

Der FCZ gewinnt das Testspiel gegen den SC YF Juventus mit 3:0

Der FCZ gewinnt das Testspiel gegen den SC YF Juventus mit 3:0

Akaki Gogia mit einem Doppelpack und Ole Selnaes mit seinem Debüt-Tor

Vorschau auf die Testspiele gegen den SC YF Juventus und Cashpoint SCR Altach

Vorschau auf die Testspiele gegen den SC YF Juventus und Cashpoint SCR Altach

Fünftes und sechtes Testspiel der Sommervorbereitung

Polnisch- und Aserbaidschanisch-ÜbersetzerIn gesucht

Polnisch- und Aserbaidschanisch-ÜbersetzerIn gesucht

Für die zweite Champions-League-Qualifikationsrunde

Der FCZ verpflichtet Stürmer Ivan Santini

Der FCZ verpflichtet Stürmer Ivan Santini

Zweijahresvertrag bis Sommer 2024

Alle News