Der FCZ gewinnt auswärts gegen den Linfield FC mit 2:0
Mögliche Gegner für die Play-offs bekannt

Spieltag kompakt: Alles zur Auswärtspartie gegen den Linfield FC

Die Eckdaten zum Spiel:
Linfield FC – FC Zürich
Donnerstag, 4. August 2022, 20:45 Uhr
Windsor Park, Belfast
UEFA Europa League, 3. Qualifikationsrunde

Die Ausgangslage:
Morgen Donnerstag steht das Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde zur Europa League gegen den nordirischen Serienmeister Linfield FC auf dem engmaschigen Programm. Der FCZ hat nach der verpassten Champions-League-Qualifikation gegen Qarabağ die Chance, sich für den zweithöchsten europäischen Clubwettbewerb zu qualifizieren. Bei einem Weiterkommen gegen Linfield stünde die Teilnahme an der Gruppenphase der UEFA Europa Conference League fest, ehe die Playoffs zur Europa League gegen den schottischen Pokalsieger Hearts of Midlothian FC anstehen würden.

Die letzte Europa-League-Teilnahme des Stadtclubs geht in die Saison 2018/2019 zurück. Damals erreichte der FCZ nach einer erfolgreichen Gruppenphase auf dem zweiten Abschlussrang das Sechzehntelfinale, wo man gegen die von Carlo Ancelotti gecoachte SSC Neapel mit dem Gesamtscore von 1:5 verlor.

Der nächste Schritt, um nun erneut in eine europäische Gruppenphase einzuziehen, ist die Begegnung mit dem Linfield FC. Für den FC Zürich ist es das erste Aufeinandertreffen mit dem 1886 gegründeten Verein aus Belfast. In der nordirischen Hauptstadt will der Stadtclub nicht nur eine Reaktion auf den bisherigen Saisonstart ohne Vollerfolg zeigen, sondern sich auch eine gute Ausgangslage für das Rückspiel im Letzigrund verschaffen.

Während die FCZ'ler in der Meisterschaft noch torlos geblieben sind, erzielte die Foda-Elf in bisher zwei europäischen Pflichtspielen vier Tore.

Der Gegner:
Der Linfield FC ist Rekordmeister in der heimischen Danske Bank Premiership, der höchsten nordirischen Fussballiga. Mit insgesamt 56 Meistertiteln sowie 58 nationalen Pokalsiegen ist der Club der mit Abstand erfolgreichste Verein Nordirlands. Die Heimspiele trägt das Team von Coach David Healy, welcher seit 2015 im Amt ist, im Windsor Park in Belfast aus.

Letztes Jahr sicherten sich "The Blues" knapp mit einem Punkt Differenz den Titel vor dem Cliftonville FC. Aktuell ruht die nordirische Liga noch in der Sommerpause. Linfield startet am 13. August 2022 gegen Portadown in die neue Premiership-Saison.

Wie auch der FCZ schieden die Nordiren in der zweiten Qualifikationsrunde zur Champions League aus, nachdem sie sich zuvor gegen den walisischen Rekordmeister The New Saints FC mit dem Gesamtresultat von 3:0 durchgesetzt hatten. Gegen den norwegischen FK Bodø/Glimt gewann Linfield zwar das Hinspiel mit 1:0, musste sich im Rückspiel jedoch mit 0:8 geschlagen geben. Die Qualifikation für die Europa League gelang dem Team aus Belfast noch nie.

In der Saison 2021/2022 avancierte Christy Manzinga mit 17 Toren in 25 Spielen zum vereinsinternen Torschützenkönig, woraufhin der Kongolese nach Ungarn zum Zalaegerszegi TE FC wechselte. Captain der Blues ist Jamie Mulgrew, der seit 2005 bei Linfield unter Vertrag steht und seither 445 Pflichtspiele absolvierte. Der 36-jährige zentrale Mittelfeldakteur ist damit Rekordspieler des Clubs.

Unsere Personalsituation:

Verletzt/Rekonvaleszent: Dzemaili, Guerrero, Santini

Das sagt unser Cheftrainer Franco Foda:

"Linfield ist eine sehr kampfstarke Mannschaft, die oft mit hohen und langen Bällen operiert. Allerdings sind sie auch in der Lage, den Gegner frühzeitig unter Druck zu setzen und sind gefährlich bei Standardsituationen."

"Wir müssen von der ersten Minute an 100 Prozent fokussiert sein, um ein Ergebnis zu erzielen, das uns eine gute Ausgangslage fürs Rückspiel ermöglicht, um da den Sack zuzumachen. Wir werden alles daransetzen, um die Europa-League-Gruppenphase zu erreichen."

News

Heart of Midlothian FC - FC Zürich: Reiseangebot für Fans

Heart of Midlothian FC - FC Zürich: Reiseangebot für Fans

​​​​​​​Reiseangebot für Fans

Der FCZ gewinnt gegen den Heart of Midlothian FC mit 2:1

Der FCZ gewinnt gegen den Heart of Midlothian FC mit 2:1

Guerrero und Dzemaili mit den Treffern für den Stadtclub

Alle News