Happy Birthday Ousmane Doumbia
12 Klubs und neuer Modus in der Super League

Spieltag kompakt: Alles zum Heimspiel gegen den FC Luzern

Die Eckdaten zum Spiel:

FC Zürich – FC Luzern
Sontag, 22. Mai 2022, 16:30 Uhr
Letzigrund, Zürich
Credit Suisse Super League, 36. Runde

«ALL IN WIISS!» ans letzte Saisonspiel:
Lasst uns deshalb beim letzten Heimspiel der Saison den Letzigrund gemeinsam ganz in Weiss tauchen! Egal ob Südkurve, Osttribüne oder Westtribüne - bekennt Farbe und kommt im weissen Trikot oder Shirt. Im Nachgang dieses Meisterschaftsspiels erhält der FC Zürich den Meisterpokal im Letzigrund überreicht und wird im Anschluss weiter am Helvetiaplatz feiern.

Die Ausgangslage:

Für den Stadtclub stehen das letzte Spiel der Meisterschaftssaison 2021/2022 sowie die anschliessende Pokalübergabe an. Nach der 1:2-Niederlage im letzten Auswärtsspiel gegen den FC Lugano folgt gegen den FC Luzern nun auch das letzte Heimspiel der aktuellen Spielzeit.

Durch die Niederlage kann der Stadtclub sein Punktekonto noch maximal auf 79 Punkte erhöhen. Der FCZ-Punkterekord lässt sich somit noch egalisieren, nicht aber übertreffen.

FCZ-Topscorer Assan Ceesay ist zum Saisonende mit 19 Toren zweitbester Scorer der Credit Suisse Super League. Sechs weitere FCZ’ler erzielten in der diesjährigen Meisterschaft vier oder mehr Tore: Antonio Marchesano (13 Treffer), Willy Gnonto (acht Treffer), Aiyegun Tosin (fünf Treffer) sowie Blaž Kramer, Adrián Guerrero und Nikola Boranijasevic (je vier Treffer).

Ebenso kommen sechs Spieler beim Stadtclub auf vier oder mehr Assists. Ligaweit zweitbester Vorlagengeber ist Adrián Guerrero (zehn Assists). Auf ihn folgen beim FCZ Assan Ceesay (neun Assists), Antonio Marchesano und Ousmane Doumbia mit je sechs Assists sowie Aiyegun Tosin und Blerim Dzemaili mit je vier Torvorlagen.

Die Duelle mit dem FC Luzern konnten die Zürcher in der aktuellen Saison allesamt für sich entscheiden. Im ersten Aufeinandertreffen der laufenden Meisterschaft gewann der Stadtclub in Luzern mit 3:1. Es folgte ein 4:0-Heimsieg im Dezember, ehe die Begegnung im März in Luzern mit einem 2:0-Sieg für den FCZ endete.

Der Gegner:

Die Luzerner lagen zu Beginn der zweiten Saisonphase noch mit elf Punkten auf dem letzten Tabellenrang. Seither konnten sich die Zentralschweizer unter Trainer Mario Frick deutlich steigern und sammelten in der Rückrunde bisher 24 Zähler. Damit ist der FCL in der Rückrundentabelle das viertbeste Team.

Aktuell stehen die Zentralschweizer vor dem letzten Saisonspiel mit 37 Punkten auf dem neunten Tabellenrang und damit auf dem Barrageplatz. Um die Barrage noch zu umgehen, benötigt der FCL einen Sieg gegen den FCZ und muss gleichzeitig auf eine Niederlage des FC Sion zuhause gegen den Servette FC hoffen. Der Grasshopper Club Zürich, der ebenfalls bei 40 Punkten steht, weist das deutlich bessere Torverhältnis (-1) als die Frick-Elf (-13) auf.

Am treffsichersten in der zu Ende gehenden Saison waren beim FC Luzern Dejan Sorgic und Filip Ugrinic mit je sechs Treffern sowie Asumah Abubakar und Ibrahima Ndiaye, die je fünf Tore für die Luzerner erzielten. Mohamed Dräger, der erst zur Rückrunde zum FCL wechselte, lieferte in 16 Meisterschaftsspielen sieben Assists und drei Tore.

Unsere Personalsituation:

Gesperrt: Gnonto
Verletzt/Rekonvaleszent: Omeragic
Abwesend: Leitner (bevorstehende Geburt des Kindes)

Das sagt unser Cheftrainer André Breitenreiter:

"Das Spiel gegen den FC Luzern wird ein ganz besonderes: Wir werden den Pokal überreicht bekommen und wollen diesen Gänsehautmoment im vollen Letzigrund zusammen mit unseren Fans teilen. Die Festlichkeiten gehen dann weiter am Helvetiaplatz, wo ich hoffe, dass sich zahlreiche Fans einfinden werden, um die Mannschaft für diese grandiose Saison nochmals gebührend zu feiern."

News

Heart of Midlothian FC - FC Zürich: Reiseangebot für Fans

Heart of Midlothian FC - FC Zürich: Reiseangebot für Fans

​​​​​​​Reiseangebot für Fans

Der FCZ und Winterthur trennen sich 1:1 unentschieden

Der FCZ und Winterthur trennen sich 1:1 unentschieden

Punkteteilung im Kantons-Derby

Informationen zum Play-off-Hinspiel gegen den Heart of Midlothian FC

Informationen zum Play-off-Hinspiel gegen den Heart of Midlothian FC

Am 18. August 2022, um 19:00 Uhr im St.Galler kybunpark

Alle News