Der FCZ gewinnt gegen den Servette FC zum Rückrunden-Auftakt mit 1:0
Wer ist das? - mit Adrián Guerrero und Antonio Marchesano

Spieltag kompakt: Alles zum Heimspiel gegen den Servette FC

Die Eckdaten zum Spiel:

FC Zürich – Servette FC
Samstag, 29. Januar 2022, 18:00 Uhr
Stadion Letzigrund, Zürich
Credit Suisse Super League, 19. Runde

Die Ausgangslage:

Nach etwas mehr als einem Monat Winterpause steht für den FC Zürich der nächste Ernstkampf auf dem Programm. Zum Auftakt der zweiten Saisonphase empfängt der Stadtclub den Servette FC.

Der FCZ belegt nach 18 gespielten Partien mit 40 Punkten den ersten Tabellenrang und liegt somit sieben Zähler vor dem zweitplatzierten FC Basel 1893 und deren acht vor Meister YB auf dem dritten Platz. Die Zürcher holten in den letzten sechs Meisterschaftspartien alle 18 möglichen Punkte und befinden sich seit Saisonbeginn ununterbrochen unter den ersten drei Teams der Liga.

In den vergangenen drei Wochen bereiteten sich die FCZ'ler intensiv auf die anstehende zweite Saisonhälfte vor. Zehn Tage davon verbrachte der FC Zürich im Trainingslager im türkischen Belek und feilte unter anderem an Kondition, Schnellkraft und Taktik.

Das Team von Cheftrainer André Breitenreiter absolvierte im Rahmen der Wintervorbereitung drei Testspiele. Während dem Aufenthalt in der Türkei spielte der FCZ gegen den deutschen Viertligisten Wuppertaler SV (3:3), sowie den MKS Pogoń Szczecin aus der polnischen Ekstraklasa (1:1). Zuletzt gestaltete man den Test im heimischen Heerenschürli gegen den FC Wil 1900 siegreich (1:0).

Neu im Kader beim FC Zürich steht Innenverteidiger Karol Mets, der in allen drei Testspielen zum Einsatz kam und morgen Samstag seine erste Pflichtpartie für den Stadtclub bestreiten könnte.

Gegen den Servette FC spielte der Stadtclub im ersten Aufeinandertreffen der Saison im heimischen Letzigrund 2:2-Remis. Im Stade de Genève bekundete der FCZ in der jüngeren Vergangenheit etwas mehr Mühe, wobei man nach drei Niederlagen in Serie in dieser Spielzeit jedoch wieder einen Vollerfolg feiern und Anfang November 2021 mit 2:1 gewinnen konnte.

Der Gegner:

Die Servettiens starten mit 25 Punkten in die zweite Saisonphase. Zum Schluss der Hinrunde blieb das Team von Alain Geiger fünf Partien in Folge ungeschlagen, feierte währenddessen vier Siege und spielte einmal Unentschieden.

In der Meisterschaft gelangen der Geiger-Elf bisher 32 Tore. Dabei steuerte Kastriot Imeri bereits acht Saisontore bei und liegt inzwischen auf dem fünften Platz der ligaweiten Torschützenliste. Bester Vorlagengeber in den Reihen der Servettiens ist Miroslav Stevanovic, der mit 15 Vorlagen die bisher meisten Tore der ganzen Super League vorbereitet hat. Mit zusätzlich vier erzielten Toren hat er somit bei mehr als der Hälfte aller Servette-Treffer mitgewirkt.

Die Grenats absolvierten während der Vorbereitung vier Testspiele, wobei sie sowohl gegen den FC Sion (2:0) als auch zuletzt gegen den Challenge-Ligisten Yverdon-Sport (4:0) gewinnen konnten. Mit Stade Lausanne-Ouchy trennte man sich torlos Remis, gegen YB verlor der SFC mit 2:4. Aufgrund der Corona-Situation entschieden sich die Calvinstädter, das geplante Trainingslager in Portugal kurzfristig abzusagen und verbrachten die Vorbereitung in Genf.

Während der Winterpause hat der Servette FC punktuelle Veränderungen am Kader vorgenommen. Die Offensive wurde mit dem 1.90 Meter grossen Stürmer Chris Bedia erweitert, welcher zuvor schon in Belgien (RSC Charleroi) und Frankreich (FC Sochaux, ESTAC Troyes) spielte. Zudem kehrte mit Abwehrspieler Moritz Bauer ein bekanntes Gesicht in die Schweiz zurück. Der langjährige GC-Akteur, der zuletzt in Russland beim FK Ufa spielte, unterschrieb einen Vertrag bis 2023. Auf der Gegenseite wurde der Kontrakt mit Servette-Legende Anthony Sauthier aufgelöst.

Unsere Personalsituation:

Afrika-Cup: Ceesay
Verletzt/Rekonvaleszent: Buschman-Dormond, Coric, Leitner
Krank: Hornschuh, Tosin
Abwesend: Janjicic

Das sagt unser Cheftrainer André Breitenreiter:

"In der ersten Saisonphase sind wir mit sehr viel Herz und Begeisterung aufgetreten und haben in den Trainings äusserst fokussiert gearbeitet. Wir wollen unseren Weg konsequent und mit Überzeugung weitergehen und versuchen, die gute Vorrunde zu bestätigen und an den guten Leistungen im letzten Halbjahr anzuknüpfen."

"Wir schauen auf uns selbst, wollen die Spieler weiterentwickeln und jungen Spielern weiterhin die Möglichkeit geben, sich auf höchstem Niveau zu zeigen."

News

Happy Birthday Karol Mets

Happy Birthday Karol Mets

29. Geburtstag

Saisonkarten 2022/2023 ab 25. Mai 2022 im Verkauf

Saisonkarten 2022/2023 ab 25. Mai 2022 im Verkauf

Preise der Einzeltickets sowie diejenigen der Saisonkarten bleiben unverändert

Gästesektor-Tickets für das Auswärtsspiel gegen den FC Lugano

Gästesektor-Tickets für das Auswärtsspiel gegen den FC Lugano

Ab heute Freitag, 13. Mai 2022, im Fanshop erhältlich

Der FCZ und Lausanne-Sport trennen sich 2:2 unentschieden

Der FCZ und Lausanne-Sport trennen sich 2:2 unentschieden

Assan Ceesay und Antonio Marchesano mit den Toren für den Stadtclub

Alle News