FCZ Total: Einzelbildverkauf
Album füllen, fertig, los!

seit1968.ch - fünf Jahrzehnte Frauenfussball in der Schweiz

Fussball für alle in der Schweiz, das gibt es erst seit 1968. Auf dem Internet-Blog www.seit1968.ch präsentiert das FCZ-Museum ab sofort seltene Fundstücke aus der Geschichte des Schweizer Frauenfussballs. Wir öffnen Archivkisten, stöbern in Fotoalben und befragen ZeitzeugInnen.

Am 21. Februar 1968 – vor 50 Jahren – wurde mit dem Damenfussball-Club Zürich der erste Frauenfussballverein der Schweiz gegründet. Deren Mitglieder schlossen sich nach zwei Jahren dem FC Zürich und dem FC Blue Stars an. In der Folge entstanden innert kurzer Zeit schweizweit viele weitere Klubs und ab 1970/1971 wurde eine eigene Meisterschaft ausgetragen. Leider ist die Frühgeschichte des Schweizer Frauenfussballs im Detail schlecht dokumentiert und kaum erforscht. Gespielt wurde bereits Mitte der 1960er-Jahre, allerdings nicht in Vereinen organisiert.

In der Sammlung des FCZ-Museums lagern mehrere Nachlässe und Bestände aus der Frühzeit des «Damenfussballs». Wir sind im Besitz von einmaligem Fotomaterial und Dokumenten von vielen ehemaligen Spielerinnen. Weil keine Institution in der Schweiz systematisch Material zur Geschichte des Frauenfussballs sammelt, will das FCZ-Museum in diesem Bereich Pionierarbeit leisten und Forschungslücken schliessen. Das 50-Jahr-Jubiläum wird genutzt, um die Objekte aus unserer Sammlung einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Ab sofort werden auf dem Internet-Blog www.seit1968.ch in losem Abstand Bilder, Artikel, Videos und Interviews mit ZeitzeugInnen veröffentlicht – sozusagen als lebendige Geschichtsschreibung des Schweizer Frauenfussballs. Des Weiteren werden auch Bilder auf dem Instagram-Account "seit1968" veröffentlicht.

Gleichzeitig starten wir mit dem Blog auch den Aufruf, uns noch mehr Material aus der Frauenfussball-Geschichte zu zeigen und via Blog der Öffentlichkeit zu präsentieren. Wer war selber dabei, als Anfang der 1970er-Jahre der «Damenfussball» in der Schweiz aufkam? Wer hat noch gute Geschichten zu erzählen oder selber noch Material aus der Zeit als Aktive zu Hause?

Wir hoffen natürlich auf möglichst viele private Schatzkisten, die sich uns öffnen und freuen uns auf rege Mitarbeit bei der Geschichtsschreibung! Denn gerade ein Thema wie der Frauenfussball, welcher lange Zeit wenig mediale Beachtung erhielt, lebt durch private Objekte und Erinnerungen weiter. Alle, die zum Projekt beitragen wollen, können sich via E-Mail (museum@fcz.ch) an das FCZ-Museum wenden.

Bild: FCZ-Museum
Bild: FCZ-Museum

News

Trink’ Wasser für Trinkwasser

Trink’ Wasser für Trinkwasser

Spendenaktion mit Viva con Agua

Der FCZ erhält in erster Instanz die Lizenz für die Saison 2021/2022

Der FCZ erhält in erster Instanz die Lizenz für die Saison 2021/2022

Spielberechtigung für die höchste Liga

Zurück ins Museum!

Zurück ins Museum!

Veranstaltungen im Museum mit bis zu 15 Personen wieder möglich

Jubiläums-Quiz: Alle bisherigen Fragen und Antworten auf einen Blick

Jubiläums-Quiz: Alle bisherigen Fragen und Antworten auf einen Blick

Alle bisher gestellten Fragen unseres Jubiläums-Quiz sowie deren korrekte Antworten in der Übersicht.

Alle News
Anzeige