DE FR EN

Soziale Philosophie

Hintergrund
Der Betrieb eines Profi-Fussballclubs ist ohne ein starkes Umfeld nicht möglich. Die involvierten Stakeholder verbinden mit ihrer Unterstützung auch gewisse Erwartungen an den FCZ. Deshalb ist es uns ein Anliegen, der Gesellschaft durch geeignete Projekte über die Jahre auch etwas zurück zu geben.

Erfolg durch soziale Verantwortung
Das gesellschaftliche Engagement fängt intern an. Die langjährigen Erfolge des FCZ basieren auf einer qualitativ hochstehenden Nachwuchsarbeit. Der Leistungs- und Spitzensport verlangt aber allen Involvierten viel ab. Deshalb wollen wir im Umgang mit unseren Nachwuchsspielerinnen und -spielern, den Trainerinnen und Trainern sowie Staff und Mitarbeitenden unsere Verantwortung wahrnehmen. In unserer täglichen Arbeit orientieren wir uns an entsprechenden Werten und einer FCZ-Führungsphilosophie.

Gesamtkonzept zur gemeinsamen Wertschöpfung
Um das Engagement des FCZ sichtbarer zu machen, haben wir unsere internen und externen sozialen und gesellschaftlichen Aktivitäten gebündelt. Wir orientieren uns dabei an unserer Kernkompetenz und konzentrieren uns auf die fünf Schwerpunkte Bewegung, Gesundheit, Bildung, Involvierung und Umwelt. In diesen Bereichen wollen wir mit unseren Partnern Synergien nutzen und Werte für alle Beteiligten schaffen.

Kontinuierlicher Lernprozess
Als Profi-Fussballclub ist es unsere Stärke, täglich dazu zu lernen und uns weiter zu entwickeln. Dies trifft auch auf unser gesellschaftliches Engagement zu. Aus zahlreichen sinnvollen Einzelprojekten konnten wir über die Jahre ein Gesamtkonzept entwickeln. Die definierten Schwerpunkte haben uns auch Lücken aufgezeigt. So lag der Fokus bisher auf Grund des direkten Bezugs insbesondere auf sozialen Themen. Wir sind uns aber bewusst, dass jede Tätigkeit auch umweltrelevant ist. Es ist unser Ziel, Schritt für Schritt auch in diesem Bereich nach Optimierungspotenzial zu suchen, schliesslich können wir durch einen reduzierten Ressourcenverbrauch auch Kosten einsparen.